1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Skeet Reese Victory Baitcast Rolle 70L vs. ABU GARCIA AMBASSADEUR REVO S LP LH 2013

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Gorden, 12. November 2013.

  1. Gorden

    Gorden Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2013
    Themen:
    15
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute

    Ich würde eine Entscheidungshilfe brauchen.

    Ich habe eine Fox Ultron Casting - Medium Lure 210cm 15-40gr.
    Folgende Köder sollen verwendet werden. LC Shaker 4,5 an 7 -10gr Köpfen, Shaker 6 an 10-15gr Köpfen wobei der 6er die Seltenheit und Ausname bleibt.
    Die meistverwendeten Köder werden
    LC Swimmfish 5", Keitech Easy Shiner 5" an VMC Strategik Weighted Swimbait Haken von 3,5 - 7 gr oder an VMC Offset Jigköpfen von 3,5 bis 7gr. sein.(Ausname mit Seltenheitswert an einem 12gr.)
    Gefischt wird im Stillwasser u. Fließwasser aber sehr langsam fließend.
    Als Schnur dachte ich an Daiwa 8Braid 0,14 habe diese bereits in 0,12 an einer anderen leichteren Kombo und bin sehr zufrieden damit daher das gleiche nur ein wenig stärker.
    Für diese Zusammenstellung habe ich nun die beiden erwähnten Rollen im Auge NUR welche:?: würdet Ihr nehmen und vor allem WARUM. ?!

    LG GORDEN
     
  2. tiranius

    tiranius Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nordost
    Vorab: Mit den von dir beschriebenen Ködern kratzt du ohnehin permanent am unteren Ende des WG-Bereichs deiner Rute, daher finde ich die Rutenwahl schonmal nicht so glücklich, sollte aber gehen. Die Wright & McGill Rollen kenne ich nicht, die wird auch sonst kaum jemand fischen...also wirst du mit ihr definitiv Forentester und kannst uns deine Erfahrungen mitteilen!? ;) Spaß beiseite, ich würde diese Rolle schonmal ausschließen, aus verschiedensten Gründen. Die Revo S wirft definitiv erst ab 10g entspannt, drunter wird´s eher ein gewisser Krampf, speziell im Hinblick auf die o.g. Anmerkungen zur Rute. Also entweder ne Premier, wenn´s ABU sein soll, oder legst was drauf und holst dir eben was von DAIWA oder SHIMANO...ganz nach Gusto. Was willst denn ausgeben für die Rolle? Und wieso die 11kg-Leine drauf? Reichen 6-8 kg TK nicht locker aus?
     
  3. Gorden

    Gorden Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2013
    Themen:
    15
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    0
    Hi, danke für die Antwort
    naja ausgeben für die Rolle... dachte da bis 150 Teuro. Muss keine Abu sein die Marke ist mir eigentlich egal.
    Sollte aber halbwegs zu der schwarz/weis gehaltenen Rute passen. Wegen der Leine da habe ich eigentlich die stärkere gewählt wegen den Hindernissen im Wasser, ist sehr viel Schilf da wo ich fische. Mein Gedanke war eigentlich das die dann etwas mehr wegsteckt als so eine 10er.
     
  4. tiranius

    tiranius Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nordost
    Ja, verstehe. Aber: die Schnur sollte zum Einsatzzweck, ind die Schnurklassen der Rute sowie der Rolle passen. Mir wäre das deutlich zu fett und ich hab noch nichtmal ne 8lb Mono an nem Hindernis abgerissen. Versuch macht hier klug. Dünne Braid schneidet jedoch auch gern mal ein auf der Rolle...also gilt hier echt probieren und nix billiges nehmen.

    Um die 150,- € kriegste doch ganz locker eine 2010er ABU Premier, eine geile Rolle für den Preis. Mit allen anderen Herstellern wird´s schwer: Shimano kann ich nix sagen in der Preiskategorie und die DAIWA´s dieser Preisklasse lass mal lieber beim Händler. Premier oder STX, letztere kann nach oben hin bissel mehr ab.
     
  5. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Oder du nimmst die aktuelle Revo SX. Farblich passt das ja auch, preislich auch und vom WG her auch. Du solltest aber ein bissl BC Erfahrung haben, ist halt ein Magnetbremse. In der Preisklasse aber definitiv das passende Arbeitstier für dich und ne Menge Luft nach oben.
     
  6. tiranius

    tiranius Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nordost
    Der Meister hat gesprochen & dem is nix hinzuzufügen...
     
  7. Gorden

    Gorden Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2013
    Themen:
    15
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    0
    Leute Danke
    Kurze Zusammenfassung.
    So wie es aussieht fällt die Rees mal weg, über bleibt Premiere2010, SX und STX und mein geheimer Favorit die S.
    Von der S ist eigentlich auch nichts zu hören, wirft erst ab 10gr "gut" das würde sich beseitigen lassen da ich hier Boca orang´s Abec 7 liegen habe. 1Stk 3x10x4 und 1 Stk 5x11x4 die sollten ja passen. Ausserdem gibts die S gerade in Aktion um 99,99€.
    Abgesehen vom Preis gefällt mir die weiße Rolle gut und passt wie der Arsch auf den Eimer zu weißen Handteil der Ultron.
    @tiranus das mit der Schnurstäke werde ich nochmal überlegen, war ein guter Denkanstoß danke.
    Danke für eure Info´s u. Tipps werde mal sehen ob ich etwas spezielleres über die S im Netz finde.
     
  8. tiranius

    tiranius Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nordost
    Gorden, dann nimm die S & hau die Lager rein! Dann sollte alles passen und bis du dich eingefuxt hast, sollte diese Variante top funktionieren! Viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt!
     
  9. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Ich glaube ich bin einer der wenigen, die die Wright McGill gefischt haben und deshalb werde ich mal kurz meinen Senf dazu abgeben.
    Die Rolle ist okay, zumindest wenn man den US Preis bezahlt. Was hier für die Rolle aufgerufen wird ist utopisch.

    Verarbeitung: Die Rolle ist okay, wie ich oben schon geschrieben habe, aber man kann leider nicht viel erwarten. Hatte mir mehr darunter vorgestellt. Das Handle hat Spiel auf der Achse und klappert komisch, dafür hat sie einen wahnsinnig langen Freilauf. Das Problem, was mich persönlich am meisten gestört ist, dass die Schnur dermaßen schlecht aufgewickelt wird, dass sieso was von asymetrisch verlegt ist, dass einem schlecht werden kann. Rechts, knapp unter Spulenkante, links 6-8mm platz...

    Performance: Widererwartend ist die Performance der Victoy echt gut. Selbst 5g lassen sich ganz gut werfen und auch die Bremse ist relativ gut einstellbar. Es passen übrigens die Lager der 2010er Premier falls man sie tunen möchte, was aber echt nicht nötig ist, da die Rolle echt gut performed.

    Wenn man die Rolle günstig bekommen kann, ist sie gut, zahlt man jedoch den in Deutschland üblichen Preis, sollte man lieber zu ner ABU greifen, die von der Verarbeitung her definitiv besser ist
     
  10. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Ansonsten ist ja auch die Shimano Chronarch 51E in schwarz-weiß gehalten und verformt sehr gut, auch bei Ködergewichten unter 5g, wenn das denn mal sein muss. Mit ein bisschen suchen sollte die auch in Deinem Budget zu finden sein. Zudem sind die Shimanos eben auch kein bisschen zickig und damit besonders Einsteigern sehr zu empfehlen.

    Gruß

    Florian
     
  11. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Die Revo S mit ihrer Zentrifugalbremse ist aber auch sehr Narrensicher.
     
  12. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Mal ersnthaft so richtig schwierig ist ne Baitcaster nie, oder? Wenn man nicht versucht UL Zeug zu werfen ist es doch recht einfach ne Rolle vernünftig einzustellen. Ich habe schon viele Marken gefischt. Abu, Daiwa, Shimano, Quantum, W&M, BassPro...definitiv am einfachsten sind die Shimanos, aber wirklich zickig waren die alle nicht.
    Meine BassPro Pro Qualifier die ich momentan viel nutze ist auch sehr simple in der Bedienung, aber hier schwer zu bekommen
     
  13. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Stimmt schon, aber man verdrängt oft wie man sich ggf. am Anfang selbst mal angestellt hat.
     
  14. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Im Grundeis es tatsächlich wurscht. Man muss einfach ein bisschen Konzentration mitbringen und die Bremseinstellungen erstmal etwas defensiver machen, dann geht es alles gar nicht so schwer. Dennoch ist es eben so, dass man am Anfang auch mal ne unlösbare Perücke werfen kann, womit der Angeltag dann oft beendet ist, wenn man keine Ersatzkombo dabei hat. Ich persönlich fische immer noch lieber weniger zickige Rollen, weil ich einfach etwas entspannter fischen kann. Die Shimanos sind halt wirklich sehr verzeihend und dazu deckt die Chronarch noch ein richtig gutes Spektrum (auch nach unten hin) ab.
     

Diese Seite empfehlen