1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Signa Pike gegen Thunderbone oder Skelli tauschen?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von -Ben-, 1. Mai 2008.

  1. -Ben-

    -Ben- Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Hallo miteinander,

    im habe die letzte Saison die Signa Pike gefischt. Eigentlich bin ich zufrieden mit dem Stöckchen, etwas weich in der Spitze ist sie halt. Naja, aber ihr werdet es kennen, was neues muß her :)

    Da mir der Rollenhalter der Skelli schon immer gefallen hat ist mir nun die Thunderbone ins Auge gesprungen.

    Bei meiner Suche hab ich dann auch noch öfter die Aussage gehört/gelesen, dass die 40g Skelli wohl eher bis 60g WG geht.
    Somit käme sie ja auch in meinen Bereich. Außerdem soll sie ein ziemlich harter Besen sein.

    So, aber damit ihr mir auch Tips geben könnt, erst mal etwas zum Umfeld.
    Gewässer ist der Rhein (Hauptstrom in FR und Altrhein).
    Zielfisch sind Zander, Hecht, Barsch (in der Reihenfolge)

    Köder sind Gummis von 8-14cm, Jigs 15-20g (kann aber auch mal 30g werden)

    Ist die Thunderbone nun eine etwas härtere Signa mit dem Skelli Halter? Merkt man überhaupt einen Unterschied?
    Oder wäre die Skelli in 40g eine Alternative für beide Ruten?


    Achja, es kommt eine 2500er Daiwa Laguna zum Einsatz (305g), wohl mit einer 9Kg Tufline, Spiderwire, oder RT Dyna Cable bespult
     
  2. nie-ohne-gummi

    nie-ohne-gummi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0

    also meiner bescheidenen meinung nach kannst du die skelli für solche köder nicht gebrauchen, faulenzen vielleicht, aber zum jiggen auf keinen fall!

    und harte besen sind die skelli und der donnerknochen auch nicht ...
     
  3. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    kurz gesagt: wenn Dir die Signa zu weich ist, vergiß die Skeletor.

    Zur Thunderbone kann ich nichts sagen.

    Gruß,

    Wolf
     
  4. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Thunderbone und Signa lassen sich schlecht vergleichen :)
    Die Thunderbone hat eine wirklich brettharte Spitze, ich habe se wieder verkauft weil sie mir zu hart war und vor allem durch die starke Kopflastigkeit entspanntes fischen über mehrere Stunden nicht möglich war.
    Die Signa sagt mir sehr zu, ich bin aber auch einer der wenigen, dem der Skelli Griff nicht gefällt
    Bevor du die Thunderbone kaufst nimm sie auf jedenfall in die Hand, du wirst überrascht sein was das für ein Unterschied ist, wobei sich die WG angaben von Signa und TB ja garnicht so unterscheiden.
     
  5. nie-ohne-gummi

    nie-ohne-gummi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    ich kenne zwar die signa nicht, da für aber die thunderbone um so besser. und ICH meine: spitzenaktion ja, aber ne knallharte spitze ist was anderes!
     
  6. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    moien!

    ich hatte sowohl die thunderbone als auch die signa im einsatz.
    einen vergleich kann man nicht wirklich ziehen. die signa fühlt sich um einiges leichter an und fischt sich angenehmer. obwohl sie eine weichere spitze hat kam sie mir trotzdem durch das gewicht immer sensibler vor.
    die tb ist ein echter knüppel und eignet sich wohl wunderbar für große köder bzw. schwere köpfe (rhein), für deine zwecke ist sie aber - zumindest für meinen geschmack - zu dicke.

    wenn du ernsthaft vor hast an die neue rute ne 2500er zu schrauben solltest du die tb ganz flott vergessen!
     
  7. -Ben-

    -Ben- Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Hm, hatte wirklich gedacht, die Thunderbone wäre eine bessere Alternative zu meiner Signa.
    Aber wenn ich das hier so lesen muß.....

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich probeweise mal eine Speedmaster XH gefischt habe. Die hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen.

    Zur Rolle. Es ist zwar "nur" eine 2500er. Aber sie wiegt immerhin 305g. Entspricht also ca einer 4000er Technium. Von dem her sollte es doch kein Problem sein oder?
     
  8. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja da hast du allerdings recht, eine Laguna 3500 ist wirklich ja schon immens groß und mehr mit ner Shimano 5000 zu vergleichen.
    Die 2500er sollte also gut funktionieren.
     
  9. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    naja... ich hatte die tb mit ner tica libra sa gefischt. die wiegt 419g und ausbalanciert war trotzdem nix ;)
     
  10. -Ben-

    -Ben- Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lörrach
    Ich war Gestern zum Saison Start mit der neuen Rolle und der Signa fischen.

    Nun, was soll ich sagen. Die Signa bleibt!
    Danke trotzdem (oder gerade deswegen) für eure Tips
     
  11. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    besser so ! ;)

    kann ich gar nicht verstehen, dass du die signa gegen eine thunderbone eintauschen wolltest.

    ich will meine signa nicht mehr missen. die etwas weichere spitze ist für manche "der" minuspunkt.

    mich stört das nicht.

    ich mag das leichte gewicht und das damit verbundene super entspannte angeln über einen ganzen tag mit 15 cm gummis.

    für mich eine der besten ruten der letzten jahre in diesem preissegment (ca.130 €).
     

Diese Seite empfehlen