1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Shimano Stradic SSTR71M 2,15 m - 15-35g

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Machete, 13. Oktober 2014.

  1. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    945
    Likes erhalten:
    300
    Jetzt muss ich doch mal eine Lanze für die Stradic Ruten brechen. Speziell der SSTR71M in 2,15m und 10-35g.


    Sicherlich ist der mausgraue Duplon ein "Griff ins Klo". Mit Schwarz würde die Rute um Längen besser aussehen. Aber abseits dieser technisch unwichtigen Details kann ich einfach nur positives berichten. Um kurz mal etwas auszuholen und diversen Nörglern vorab schon den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich fische sonst wesentlich hochwertigere Ruten (Shimano Lesath, Hearty Rise etc.) und kann von daher sehr wohl einen direkten Vergleich ziehen. Es fällt sicherlich schwer günstigere Ruten, objektiv zu beurteilen, wenn man sonst eher am oberen Preislimit fischt. Zu der besagten Rute bin ich durch reinen Zufall gekommen. Ein guter Kumpel hatte sich eine Fantasista in ähnlicher Länge geholt und die besagte Stradic stand nun meist ungenutzt rum. Da ich eh eine kurze Rute zum Barscheln, Zandern und Bootsangeln suchte, und er mir die Rute für nen schmalen Taler anbot, griff ich halt zu. Was soll ich sagen. Weiß geht bei mir "eigentlich" gar nicht und dann der mausgraue Griff. Ich weiß nicht. Mein Kumpel schwor aber Stein und Bein, dass die Aktion der Rute Top ist, und ich ihr trotzdem ne Chance geben soll.

    Gesagt getan. Wir waren mit Fireball und Köderfisch vertikal mit dem Boot auf dem Fluss unterwegs. Zum Einsatz kam bei mir die besagte Stadic mit einer Rarenium 2500 FA. Nach einer halben Stunde hatte ich an der Rute einen harten Einschlag und parierte den mit einem selbigen. Am Ende der Rute war jedoch nicht der erhoffte Zander, sondern ein ziemlich starker Gegner, das war nach relativ kurzer Zeit klar. Um genau zu sein: ein "ordentlicher" Hecht, und zwar in ziemlicher starker Strömung. Die Rute war mächtig krumm und die Rollenbremse kreischte oft ununterbrochen. Der Hecht legte wirklich spektakuläre Fluchten hin, auch unters Boot, aber nicht ein einziges Mal hatte ich den Eindruck, das die Rute damit überfordert wäre oder ich den Fisch nicht unter Kontrolle hätte. Die heftigen Attacken des Hechtes federte die Rute jederzeit ab, ohne dass ich Angst hatte, dass der Fisch ausschlitzt. Das Rückgrat der Rute ist wirklich 1A! Das hätte ich bei einer "Fitsche" um die 100 € NP so nicht erwartet und war echt erstaunt. Nach erfolgreicher Landung ergab das flüchtige Vermessen gute 87-89cm und der Fisch war richtig schneckenfett. Auch mit Gummis macht die Rute durchweg eine gute Figur, und ist meines Erachtens jeden Euro wert.

    Die von MorrisL angesprochene "nicht vorhandene" Rückmeldung, bei Bissen oder Grundkontakt, kann ich so nicht bestätigen. Ebenso halte ich das vorschnelle Beurteilen, anhand persönlicher rein subjektiver Vorlieben, für nicht wirklich aussagekräftig. Da hat doch ein jeder so seine ganz eigene Vorstellung von einer "Guten Rute". Die PM Specialist Pro Serie zum Vergleich ranzuziehen ist quasi Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Habe selbst eine Float Tube in 1,95m. Zudem kostet die, wenn man sie überhaupt noch bekommt, gut 40 € mehr.


    Optisch ist sie sicherlich kein Schwan, aber unter der Haube verstecken sich echte Qualitäten. Die Aktion der Rute finde ich irgendwie einzigartig, oder wie Johannes schreibt: "selten". Um es kurz zu machen: Die Rute macht echt Spaß! Gebt den Dingern einfach mal ne objektive Chance, auch wenn es vielen aufgrund der mäßigen Optik schwerfällt. Ich werde auf jeden Fall auch mal andere Modelle der Serie antesten und bin gespannt, wie da die eigenen Erfahrungen ausfallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2014
  2. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Mensch, sowas freut mich natürlich. Um es zu betonen: ICH war nicht der Kumpel, der dem spin73 die Rute für nen schmalen Taler zur Verfügung gestellt hat, damit er sie hier vorstellt. Ich habe die Rute ja schon über den grünen Klee gelobt. Dementsprechend halte ich mich jetzt auch zurück. Wobei wirklich jeder, der das Ding mal gefischt hat, bestätigt, dass es sich um eine geniale "schwere" Barsch- und Light-Zander-Rute handelt.

    Meine SSTR 71 M ist seit ein paar Tagen zusätzlich aufgeladen. Ich habe mit ihr meinen neuen Barsch-PB aufgestellt. Sie heißt jetzt SSTR 52 B und wird für immer einen Ehrenplatz im Rutenständer einnehmen...

    barsch-rekord.jpg
     
  3. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    945
    Likes erhalten:
    300
    Das kann ich bestätigen! ;) Petri zu dem genialen Barsch!

    Musste einfach mal was zu der Rute schreiben, da ich selbst echt überrascht war, wir geil die sich fischt. Eine Frage hab ich noch, Johannes. Etliche schreiben, dass der Blank der Biomaster identisch wäre? Das kann ich aus eigener Erfahrung nicht wirklich nachvollziehen. Die Aktion der Stradic finde ich doch ganz anders als die der Biomaster. Deckt sich das auch mit deinen Erfahrungen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2014
  4. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Stimmt auch nicht. Die Biomaster-Blanks bestehen zwar aus den gleichen Komponenten. Die Aktionen unterscheiden sich aber - genauso wie die Teilung. Die Biomaster SBIO71M ist am Griff geteilt (Transportlänge 1,83m) die Stradic mittig. Bei den meisten Biomaster-Ruten hat man es mit einer sehr ausgeprägten Spitzenaktion zu tun. Die Stradics gehen noch mehr mit. Früher hätte man gesagt, sie sind weicher. Trotzdem bemerkt man die Bisse gut. Sie kommen halt etwas dumpfer an als bei einem superschnellen Brett. Aber sie kommen an.
     
  5. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    945
    Likes erhalten:
    300
    Besten Dank. Dachte schon ich leide an Wahrnehmungsstörungen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2014
  6. stephankay

    stephankay Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hey. Aufgrund dieses Beitrags habe ich mir die shimano nun auch gekauft. Plus shimano Stradic ci4+2500 bin gespannt :)
     
  7. Firefish

    Firefish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    232
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Kiel
    Moin Moin!
    Ich habe die Stradic auch im Laden stehen sehen und fand die eigentlich ganz anständig, als ich sie etwas begrabbelt habe. Die schien mir straff zu sein mit einer relativ weichen Spitze, sodass man damit ganz gut kleine Crankbaits fischen kann. Könnt ihr das so unterschreiben?
    Ich suche gerade noch nach einer Rute mit der ich kleine Wobbler fischen kann, aber eben auch Gummi am Jig. Taugt die dafür was?
    Gruß, Tobias
     
  8. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    945
    Likes erhalten:
    300
    Hallo Tobias. Das kann ich so unterschreiben, die Rute taugt für beides.
     
  9. Firefish

    Firefish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    232
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Kiel
    Moinsen!
    Das klingt ganz gut. Ich schwanke allerdings noch zwischen der L-und M-Version.
    Gefischt würden hauptsächlich Crankbaits wie der Cherry und dann aufwärts. Wichtig ist, dass auch etwas tiefer laufende Wobbler noch gut gefischt werden können. Der Squirrel 67, sowie 76 sollten gut machbar sein. Vom Wurfgewicht würde ich von daher eher zur "leichteren" Version tendieren, wobei ein Diving Cherry doch schon reichlich Druck ausübt, wo ich doch eher zur M greifen würde.
    Gruß, Tobias
     
  10. stephankay

    stephankay Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Also ich kann nur sagen... Geiles stöckchen :D und auch mit der Rolle genial. Beste Rute die ich in der Hand hatte bisher. Direkt paar barsche und 3 Hecht gefangen. Also direkt eingeweiht :D super Aktion. Man merkt auch einfach jedes kleinste rucken.
     
  11. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    @Firefish: Da würde ich dann schon zur M tendieren. Die L ist genau richtig für kleine Twitchbaits und kleine Cranks. Mit nem 76er Squirrel ist sie aber an ihrer Belastungsgrenze. Und einen 10-Gramm-Jig würde ich mit der auch nicht fischen. Da hat sie nicht genug Wumms. Die L ist eigentlich UL. Mit der kann man 2 Gramm super werfen, weil sie sich erstklassig auflädt. Für mich die perfekte Wobbelrute für Barsch. Toll auch zum Spinnern auf Forelle.
     
  12. stephankay

    stephankay Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Gerade nochmal 2 Zander mit 40 und 45 am Rhein verhaftet. Geile Rute. Man merkt einfach jeden kleinen Furz. Bin sehr zufrieden. Die gebe ich nicht mehr her. Bin fast gewillt mir noch eine zu kaufen. Vielleicht 2 Nummern dicker für den Rhein an den Buhnen.
    Aber so am See und Hafen ist die M Genial. 10 bis 35 Gramm. Da fliegt einfach alles toll und präzise.
     
  13. stephankay

    stephankay Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hier der Beweis. Das der 40er / und die Rute im arm. Geiler Stock :D


    Ps: was ich die ganze zeit schon schreiben wollte. Die Angabe hier im thread ist falsch. Die Rute hat ein Wurfgewicht von 10 bis 35g. Eine 15 bis 35 gibt es meines Wissens nach nicht. Ich habe die "M" die nächst stärkere ist die mh.
     

    Anhänge:

  14. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    945
    Likes erhalten:
    300
    Da hast du recht. Meinte auch 10-35g. Der berühmte Fehlerteufel. ;)
     
  15. retsamolf

    retsamolf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Köln
    Kann man an der Rute zur Not auch mal den 5cm Countdown fischen? Ich hab immer ungern mehr als eine Rute dabei.
     
  16. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Wenn du den nicht dauernd fischst sollte das machbar sein ;)

    Werfen kannste alles, die Rute lädt sich halt ned richtig auf und das Ködergefühl ist nicht so gut wie bei einer perfekten Abstimmung, aber ZUR NOT könnte man auch an ner Pilke nen Chubby werfen =P

    Ich kenn die Rute allerdings ned, kann das also nur vermuten.
     
  17. Drillinstructor

    Drillinstructor Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    138
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Offenbach
    Was ist denn so das optimale Gewicht für Gummiköder nach oben und unten bei der M?
    Ich schwanke noch zwischen der 71M oder MH und im Stradic Ruten Guide irritiert mich die Angabe das sich auch 7g super werfen lassen.
     
  18. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.566
    Likes erhalten:
    651
    Ort:
    Laichingen
    Ich fische an ihr min. 5g Kpf + 3 Inch Trailer max. 12g Bleikopf + 4 Inch Trailer. Es ist noch etwas Luft nach oben, also 14g + 4 Inch sind noch drin. Für mich eher eine Rute für Rigs aber als leichte Jigge taugt sie schon auch. Für alles darüber gehts dann halt Richtung richtige Zanderjigge.
     

Diese Seite empfehlen