1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Scorpion 1001 XT im Setup ersetzen --> Wogegen?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von man1ac, 14. Juni 2015.

  1. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Sers!

    Ich hab beschlossen komplett auf Baitcaster umzusteigen und bin aktuell am Setup planen. Die grundlegende Frage lautet derzeit ob ich meine frisch erworbene Scorpion 10001XT ersetzen soll oder nicht (warum steht unten)?!

    Aktuell fische ich folgende "Kombos":

    a) Palms Molla MSGC 65ML2F (2m, 5-18g "Fast Taper") & Shimano Scorpion 1001 XT mit einer Sufix 8lb FC Schnur (oder wahlweise eine Sunline 10lb 8braid)

    b) Palms Molla MSGC 672L2XF (2m, 3-10g, "Xtra Fast") & Shimano Brenious (+Hedgehog AIRS) mit einer 10lb Sunline 8braid

    c) Greys Prowla Platinum Specialst Pro BC -50g & Tatula Type R mit einer 20lb Sunline

    Die Kombos werden aktuell wöchentlich am großen See (Ammersee) vom Boot aus (90%) gefischt.
    Mit a) werden in Summe GuFis am Jigkopf sowie Texas Rig im Bereich (5g Kopf/Bullet und 3" GuFi/Wurm/Bait) gefischt. Seltener mal ein 5-7m Wobbler/Popper - primär da die Barsche noch nicht so flach stehen. Könnte also mehr werden.
    Mit b) bediene ich selbigen Einsatzweck jedoch erhöht bis 10g Köpfe/Bullets und 4" Köder
    Mit c) Wird alles auf Zander (ab 4" und 10g) und/oder Hecht (maximum aktuell 32g 20cm Real Eel) bedient

    Gefischt werden immer 2 Kombos, da eine der beiden bei meiner Freundin (sehr unerfahren, aber hat Spaß dran) und eine von mir gefischt werden.

    Im direkten Benchmark habe ich jetzt mal a) und b) gefischt (vor Kurzem hier gekauft, anschließend frisch gewartet und gefettet). Ich muss sagen, dass ich mit der Scorpion nicht wirklich zufrieden bin. Ich hab ihr die Lager der Brenious verpasst (Standard, da ich da Airs verbaut habe) und die Wurfweite ist trotz höherem Ködergewicht und Pintail Wurm wirklich mager gegenüber der Brenious (die hat zwar Tuninglager, aber locker 30% weniger? Auch gegen eine MGXtreme vom Kollegen hab ich keinen Meter gesehen)

    Auch eine frische Wartung hat nicht viel gebracht, weiterhin habe ich einen der "Bremsklötze" gekürzt und schräg angeschnitten um noch etwas weniger Bremsleistung bei den leichten Ködern im Flug zu haben. Gefühlt frisst die Bremse aber 50% meiner Wurfweite.

    Ich überlege daher die Scorpion wieder zu verkaufen und gegen etwas "besseres" zu auszutauschen.
    Anwendungsfall entsprechend zu 90% an einem großen See an einer 5-18g Molla. Zukünftig tendiere ich zum Kauf einer Palms Lurkshooter (ca. 10-30g) an welche "die eventuelle neue Rolle" montiert werden soll.

    Aktuell bin ich echt unentschlossen was ich machen soll. Ich könnte die Scorpion komplett zerlegen und mal richtig reinigen. Andererseits könnte ich direkt und was neues investieren, was einfach mehr meinem Anwendungsspektrum entspricht.
    Ich hatte mal mit Lurenatic gesprochen und wurde auf die Daiwa Alphas SV aufmerksam gemacht. Da ich mit der Tatula super zufrieden bin, wäre das bestimmt auch eine sehr gute Idee.
    Ansonsten könnte ich bestimmt auch bei Hedgehog eine Tuningsppule für die Scorpion kaufen (100€)? Da ich zu 90% nur 2 der Kombos fische könnte ich auch die Tatula mit einer Spule versehen (diese dann wechseln, je nach dem) und die Scorpion verkaufen?

    Irgendwie brauch ich mal von euch ein paar neutrale Gedanken :D

    Danke fürs Lesen und schönen Sonntag noch!
    Gruß
    Bastian
     
  2. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Hi !

    Ich hatte die Scorpion 1001 selbst mal und war nicht allzu angetan. Besser als die Curado 51 war sie definitiv nicht. Danach habe ich ca. zwei Jahre keine Kleinköder mehr gefischt und befasse mich diese Saison wieder deutlich mehr damit.

    Kürzlich ist eine Team Daiwa Sol bei mir eingezogen. Seitdem ich die habe würde ich freiwillig keine Shimano mehr nehmen wollen (nicht zuletzt wegen deren aktuellen Design)
    Die neue Alphas SV dürfte noch ein bisschen zuverlässiger performen, wegen dem besseren Magforce und der leichten Finesse-Spule.
    Wäre also defintiv einen Versuch wert.
    Die alten Alphas (die TD Sol ist ja im Prinzip nichts anderes als das US-Modell der Alphas) performen für mich jedenfalls top, ab 5g läuft das, dabei soll die Sol eigentlich ein wenig schwerfälliger sein, als zum Beispiel eine Alphas Type R. Die hat mein Kumpel und die geht in der Tat noch einen winzigen Tick besser als meine Sol.

    Ich würde mich also auf jeden Fall bei Daiwa umschauen. Nicht zuletzt deren aktuelle Preispolitik ist echt top, für das was man bekommt.
    Eine Tatula Type R habe ich auch noch, kann nur bestätigen das die echt gut ist. Wenn die Alphas SV genauso stressfrei wie die wirft, zieht sicherlich bald noch eine bei mir ein :D.
     
  3. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Danke für die Antwort. Der Markt ist halt an sich riesig und damit ohne 20h einlesen echt schwer zu überblicken... Wobei ich sagen muss das die Scorp jetzt nicht schlecht ist, aber sie fühlt sich gegenüber der Brenious bzw Tatula einfach schwerfälliger an...macht irgendwie nicht so wirklich Laune :(
     
  4. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Die 105er SV Spool der Alphas SV ist schon absolut top also würde ich dir auch zu selbiger raten und evtl noch paar vernünftige Keramiks sowie Knoblager und du hast ne super performende BC zum Schnapperl Preis.
    An die Alphas SV kommt zZ nicht viel rann vom Preis Leistungsverhältniss...
     
  5. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Die Scorpion ist ja beim besten Willen nicht schlecht, aber genau die "Probleme" wie du sie beschreibst hatte ich auch. Weniger Wurfweite als mit der Curado und unter 7g nicht wirklich stressfrei zu werfen. Mit der Daiwa klappt es bei mir im Moment wie am Schnürchen. Verarbeitungstechnisch dürften die sich nicht viel tun.
    Besonders gefällt mir das die Magnetbremse sehr gutmütig ist. Man kann gemütlich Unterhand schlenzen oder den Wurf mit voller Power und großer Rutenladung starten, ohne das die Rolle viel rumzickt.
    Bei Shimano verpufft anfangs viel Energie, wenn man die Rute überpowert und die Fliehkraftbremse sofort schleift.
    So hatte ich zumindest immer das Gefühl. Mit der Daiwa hab ich konstant top Wurfergebnisse, sowohl bei der "alten" Sol, als auch bei der Tatula.
     
  6. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Also mit der Brenious bin ich mehr als zufrieden. Unter 3,5g wirds defintiv auch nie werden.
    Scheint also wirklich keine Alternative zu der Alphas zu geben :(
    Mit 174€ inkl. Versand + Versand und Zoll hält es sich ja auch noch im Rahmen. Kann jemand was zu allgemeine Dauer sagen, bis ich zum Zoll vorgeladen werde?

    Sofern ich denn Tuning mache würde es eher zunächst auf ein paar Hedgehog AIRS und ordentliches schmieren hinauslaufen. Zumal meine Freundin auch erstmal "damit umzugehen lernen muss" :)
     
  7. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Wenn du Glück hast gehts so durch wenn nicht bekommst du nach 1-2 Tagen Post das dein Packet beim zuständigen Zollamt zur Abholung bereit liegt und musst mir ausgedrucktem Paypalbeleg hin damit die nen Nachweiss für die Berechnung der Gebühren haben..
     
  8. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Nochmal als Nachfrage für Preis/Leistung: Auch 225€ inkl Zoll sind immer noch das beste im Bereich 5-25g was zu bekommen ist?
    Und: Wielang dauerts dann von bestellt bis Erhalt ca.? inkl Zoll?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2015
  9. froxter

    froxter Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    22
    Beiträge:
    268
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Unterfranken
    Da scheint dann mit deiner Scorpion was nicht zu stimmen. Mit meinen (beiden) werfe ich den Chubby (3,8g) völlig entspannt und problemlos.
    Und meine "Skills" sind nun wahrlich nicht die besten. Ein geübterer Werfer kriegt sicher problemlos weniger hin.
    Auch was die Wurfweite betrifft - da waren weder Curado noch Chronarch besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2015
  10. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    Ich denke auch da stimmt was mit euren Rollen nicht. Mit der Scorpion sollte wirklich jeder 5 gr werfen können. Optisch nicht mein Fall, würde ich aber der Del Sol vorziehen. Jetzt mal die Optik außen vor!
    Mit geschnittenen Pins und gut eingeworfen geht die richtig gut.Die Alphas SV ist im P/L eine tolle Rolle, aber nach unten sollte die Scorpion das fast noch besser können. Dennoch aus heutiger Sicht, ganz klar die Alphas SV!

    Die SV sehe ich aktuell auch ganz vorne bis 250€ wirft sich wirklich schön. Noch besser gefällt mir von der Performance allerdings die Metanium 2013. Die finde ich ich von der Haptik noch besser, die Wurfweiten sind sehr, sehr gut und die wirft eine sehr breite Range.
    Der Lauf ist sehr geil, da muss von Daiwa schon die Steez antreten um mitzuhalten!
     
  11. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Also ich konnte meine 5-7g schon stressfrei werfen - daran würd ich jetzt die Unmut auch nicht fest machen wollen.
    Es fühlt sich eher so an als ob die Bremse die ganze Rolle einbremst (performancetechnisch).

    @booeblowsi: Warum siehst du denn die Alphas vorne, trotz der Tatsache das die Scorpion in dem niedrig-WG-BEreich besser werfen (sollte?)?

    Gruß

    Edit: War im Bestellprozess schon fast durch und Dank Paypal ist die Rolle nochmal teurer :( JP Angler nimmt einen
    Gesamtkosten sind daher mit 3,7% Zoll:

    183€ * 1,037 * 1,19 = 225,82€
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2015
  12. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    Durch die SV Spule ist die Rolle echt streßfrei. Der Preis ist extrem gut für die Rolle mit der SV Spule.
    Es lassen sich damit auch 3,5 gr etc werfen, aber dann muss man mit den Einstellungen schon weit runter und das SV greift dann nicht mehr so. Also dann sind Nester auch möglich. Aber mit etwas Übung sind 3,5 gr ohne Probleme möglich.
    Wenn es um wirklich leichte Baits geht würde ich was anderes nehmen.
    Daiwa SS Air, Shimano Aldi XG und Co
     
  13. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Wirklich leichte Baits werfe ich wenn sowieso mit der Brenious an der 3-10g Molla. Das leichteste was ich aktuell habe wäre ein 2" Keitech + 3,5g Kopf. Zu 90% wird eher ein 5g Kopf + 3,5"-4,5" an die Rolle kommen. Allein ab 3" wiegen die Köder gut und gerne 4g aufwärts. Damit wäre das Mindestgewicht im Bereich 5-15g.
    Denke dafür ist die Rolle dann wirklich gemacht.

    Wobei ich wenn längerfristik sowieso AIR Lager einbauen würde. Die haben mich einfach an der Brenious total überzeugt!
     
  14. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Dazu muss ich auch nochmal sagen das die SV Spool der Alphas nicht die übliche 103er ist sondern eine 105er also schon für BFS Sachen.
    An der Steez LTD SV konnte ich damit die 3gr wirklich schon super werfen selbst mit Stinolagern.
    Die Metanium wäre von der Performance her absolut ebenbürtig auch ohne Yumea Finesse Spool haut die ab 4gr Gesamtgewicht übel raus.
    Aber Problem sehe ich hier bei der Größe... ich fand die Metanium wirklich erst ab einer 3/4Oz Rod stimmig von der Optik her.Aber es gibt auch genug Leute die sie sich auf ne Light Rod packen was sie definitiv auch kann.
     
  15. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    Da wirst du nichts falsch machen mit der Alphas, die wirft selbst mit den Standartlagern bereits sehr gut.
    Passt optisch auch gut auf die L bzw ML Mollas.

    Stimmt, die Metanium sieht optisch besser auf etwas kräftigeren Rutem aus. Sitzt bei mir auf der Steez Flogger, das passt perfekt. Spielt dabei nur ihr Können im leichten Bereich nicht aus. Aber die Rolle feuert wirklich extrem gut!
    Ich wollte die bereits mal gegen eine weitere Steez austauschen, habe mich aber doch dagegen entschieden.
     
  16. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Mit der Scorpion war sicherlich alles in Ordnung. Ich hab damit auch mal 4g geworfen, aber im Vergleich zur TD Sol (die heißt übrigens nicht Del Sol....wie oben jemand schrieb) oder Alphas 103 Type R performt die Scorpion einfach schlechter (Wurfweite und Präzision). Ohne jetzt Köder genannt zu haben sind die Antworten mal wieder endgeil....ein 15g Dropshot-Blei krieg ich auch an der 61er Toro auf 15m, daran scheitert es sicher nicht, ob das dann Top-Performance und Zusammenstellung ist sei mal dahingestellt. Ich geh dann aber auch nicht los und behaupte das die Toro eine Finesse-Rolle ist. :| Ich hab ja nicht geschrieben das 5g damit nicht machbar sind...ich hab lediglich behauptet das sie ab 7g erst anfängt vernünftig zu performen. Am stillen kleinen Ententeich werf ich dir auch 3g mit der Scorpion, da hier ja keine Angaben zu Weite und Einsatzgebiet getroffen werden (Fluss, See, Bach....)
    Für meine Bedürfnisse ist die Alphas bzw. Sol perfekt....sonst würd ich das nicht behaupten, da ich ja schließlich Beide ausgiebig gefischt habe, auch wenn das mit der Scorpion ein wenig zurück liegt. Aus Langeweile werd ich sie damals aber bestimmt nicht verkauft und die Curado weiter gefischt haben.
    Bin nur froh, endlich Daiwa ausprobiert zu haben und damit die für mich perfekte Rollenserie gefunden zu haben.
     
  17. froxter

    froxter Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    22
    Beiträge:
    268
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Unterfranken
    Ich hab zwar den Chubby als Köder genannt, auch erwähnt, das ich den Vergleich zu
    Curado und Chronarch habe. Spielt aber keine Rolle.

    Wichtig ist, das du genau DIE Rolle fischst, die zu dir und deiner Art zu angeln passt.
    Was einem nicht passt kann für den anderen perfekt sein und umgekehrt.

    TL!
     
  18. -GT-

    -GT- Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Ich sprach davon das ich keine Köder genannt habe...mag ja sein das ich damit nur Spinnerbaits oder Toaster geworfen habe, die ein entsprechend schlechtes Wurfverhalten bieten. Hab aber ein wenig ausprobiert und besser als die Curado lief die Scorpion nicht (Der Vergleich zwischen 3 nahezu baugleichen Rollen ist auch wenig aussagekräftig, je nachdem wie die Rollen geschmiert sind, kann es da schon Abweichungen geben.). Glaubt man den Meinungen in den Foren wäre von Performance von hoch nach niedrig die Scorpion vor der Curado vor der Chronarch. Performanceverlust spricht ja auch der Threadersteller an, die Fliehkraftbremse schluckt gefühlt zu viel Energie zu Beginn des Wurfs. Und der vergleicht letztlich mit einer Finesserolle in gleicher Größe desselben Herstellers. Bei nur einem Pin wird sie bei Windböen aber schnell zickig. 2 Pins dämpfen aber schon das Wurfverhalten. 2 Pins halbieren ist mMn wie mit einem Pin fischen.
    Bin da nie richtig glücklich mit geworden.
    Die Sol steht nun auf Stufe 6 und wird je nach Köder mit der Spulenbremse minimal nachjustiert. Und das kann eigentlich nur jemand beurteilen der Shimano vs. Daiwa gefischt hat und mit der Daiwa mal ein bisschen an den Einstellungen rumprobiert hat.
    Wie gesagt, Scorpion ist nicht schlecht und wirft im Zweifel auch 4g, die Alphas tut´s aber ohne Zweifel, ohne Tuning-Lager ;).

    Will aber keinen Grundsatzstreit vom Zaun brechen, wer mit seiner Shimano gut klar kommt (wie der TE mit seiner Brenious oder einige andere mit der Scorpion) dem gönne ich das selbstverständlich. Man kann aber ruhig über den Tellerrand schauen, ich war auch immer skeptisch, weil ich mit den Magnetbremsen der ABU´s nicht warm geworden bin. Ich ging davon aus das die Daiwa ähnlich "schlecht" funktionieren, das war aber eine fatale Fehleinschätzung. Wenn ich das gewusst hätte, wären einige Euro´s bei mir geblieben. Aber so ist das nunmal mit dem Lehrgeld :D.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2015
  19. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Ich denke da jeder anders wirft und einfach da es subjektive Eindrücke sind (vielleicht ist mein Scorpion Gefühl auch falsch) kann man jetzt schwer sagen "Ich kann das und das" gut werfen, wenn der andere sagt das geht nicht. Da ist eben "gut" schwer zu beurteilen.

    Meine Scorpion Einschätzung beruht einzig und allein auf dem Vergleich zu meiner Brenious und vom Kollegen seiner MGExtreme. Wieviele meter weniger Wurfweite ist schwer zu sagen.

    Ich persönlich war damit einfach nicht zufrieden und suche daher nach Alternativen.
     
  20. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Liegt es vlt daran das die FInesse Concept BBs von ZPI einfach nicht soweit feuern ? selbst ZPI weisst darauf hin das ab 5gr die Performance der Finesse Conept BBs schlechter ist als die der normalen Keramiks
     

Diese Seite empfehlen