1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schwarzer See bei Mirow

Dieses Thema im Forum "Ostdeutschland" wurde erstellt von bokii, 18. Mai 2010.

  1. bokii

    bokii Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich fahre nächstes Wochenende für eine Woche zum Angelurlaub nach Mirow, an den Schwarzer See. Da der Zander dort noch Schonzeit hat würde ich es gerne gezielt auf Barsche versuchen. Normalerweise fische ich mit der Fliege auf Forellen, habe aber vor noch gar nicht allzulanger Zeit viel "gespinnert / gewobblert / getwistert..."

    Kennt jemand von euch den See, macht es evtl. Sinn die Fliegenrute und ein paar leichte Streamer einzupacken, oder sollte ich es doch besser mit Gummi und Blech versuchen?

    Wie würdet ihr vorgehen? Ein Echolot werden wir wohl eher nicht haben. Vielleicht ein Boot mit E-Motor, es kann aber auch auf ein Rudergefährt hinauslaufen.

    Ich bin für jede Form sachdienlicher Hinweise dankbar und freue mich auf den Trip.

    Mit bestem Gruß,
    bokii
     
  2. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Hi,

    ich hab´s mal nach "Ostdeutschland" verschoben, da Schwarz zum LK Müritz und damit zu McPomm gehört , also nicht in Brandenburg ist :wink:
     
  3. bokii

    bokii Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Uups :oops:
     
  4. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Bokii,

    ich war früher (als Schüler in den 90ern) öfter mit Freunden per Fahrrad in der Gegend zelten und angeln (Zethner See, Mossensee, Rätzsee).

    Wir haben damals meist vom Ufer auf Karpfen und Aal geangelt ... zum gezielten Raubfischangeln wirst Du nur vom Boot gute Erfolgsaussichten haben, zumal die Ufer fast durchgängig mit Schilf bestanden sind, was die Wurfmöglichkeiten mit der Fliegenrute stark einschränkt. Die wenigen freien Stellen und Stege sind meist durch Ansitzangler belegt und der Angeldruck ist an den Stellen entsprechend hoch. Also wenn möglich Boot ausleihen (damals gab es in Schwarz einen Bootsverleih, die Campingplätze haben Kanus vermietet).

    Im Rätzsee gibt es übrigens schöne große Rotfedern, was eine interessante Option für die Fliegenrute wäre. Fahr mit dem Boot ruhige Buchten mit Seerosenfeldern an, sonnige Abendstunden mit wenig Wind sind gut für Rotfedern.

    Auf Raubfische würde ich bevorzugt mit der Spinnrute fischen, da die Seen größtenteils recht steilscharig sind und weil es damit effektiver ist, die Fische auf der großen Wasserfläche zu finden. Deshalb auch Boot/Bellyboat, mit der Wathose kommt man nicht vor's Schilf, da meist schon zu tief. Für die Fliegenrute such Dir flachere Buchten oder mit 'ner Sinkschnur an den Kanten, da sollte der ein oder andere Hecht am Streamer hängenbleiben.

    Gruß, Matthias
     
  5. bokii

    bokii Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Danke Matthias,

    auf die Idee einfach mal auf Weißfisch zu gehen, war ich noch gar nicht gekommen. Topp Tip. Kurze Frage: Wie geht das? Unbeschwerte Nymphen einfach ganz sanft durchs Wasser zuppeln? Oder gar mit der Trocknen?

    Gruß und Dank,
    Daniel
     
  6. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Daniel,

    mit der Fliege habe ich auch nicht so viel Erfahrung auf Rotfedern (fische hauptsächlich im Frühjahr auf Plötzen/Brassen in einem kleinen Fließ) ... ich würde es mit unbeschwerten oder leicht beschwerten Nymphen probieren, sowohl passiv als auch langsam eingezupft (habe so schon schöne Plötzen vor Seerosenfeldern gefangen -> kleine schwarze GK-Nymphe). Bei sichtbaren Fischen an der Oberfläche auf jeden Fall auch mit der Trockenen (bei Verweigerung Aufsteiger oder kleine Nassfliegen probieren). Teilweise sollen Rotfedern auch auf kleine Streamer beißen, aber wohl nur zu bestimmten Zeiten (keine eigene Erfahrung).

    Viel Erfolg, Matthias
     
  7. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Hi Dan,

    ich war erst letzte Woche in Schwarz und habe versucht diesem See ein paar Schmuckstücke zu entlocken aber er kann eine richtige Zicke sein.....
    Zum Glück haben Freunde dort ein Wassergrundstück mit Bootshäusern und davor eine relativ steile und tiefere Kante wo man noch den ein oder andern mittleren Barsch gezuppelt bekommt oder auch mal ein Hecht einsteigt (Nähe Dampferanlegestelle in Schwarz) aber ansonsten ist dieser See schon echt zäh...

    Wie Matze schon sagte brauchst du ein Boot und dann ist der Bereich um die Insel ganz interessant und zwar auf der Seite der großen Badestelle...rechts daneben ist es zu Flach und links daneben sowie dahinter zu tief.....bin letztes Jahr mal mit ManneGlasauge rübergerockt und haben 36 Meter :!: auf dem Echo gehabt.....

    Allerdings kannst du mit der schweineteueren Karte vom Fischer in Mirow an einer ganzen Menge Seen fischen....unter anderem auch einige Kanalbaschnitte in Mirow aber vorsicht....aber der Schleuse Richtung Müritz ist Müritzfischer-Teretorium :wink:

    greez Fire
     

Diese Seite empfehlen