1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schwarzbarsche im Rhein

Dieses Thema im Forum "Bass" wurde erstellt von F3lix, 6. März 2016.

  1. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    491
    Likes erhalten:
    67
    Ich hab in diversen Foren von Schwarzbarschen (Bass) gelesen.
    Hat schon mal ein Forumsmitglied einen gefangen? Wenn ja wo, kann man bei uns bei Karlsruhe schon welche fangen?
     
  2. PM500X

    PM500X Finesse-Fux

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1.206
    Likes erhalten:
    838
    Ort:
    Lörrach
    Also weder ich noch meine ganzen Angelkollegen haben jemals am Rhein (Bereich Rheinfelden bis knapp vor Freiburg) einen Schwarzbarsch gefangen oder von seinem solchen Fang gehört.
     
  3. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    491
    Likes erhalten:
    67
    http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=192484
    Ich meine diesen Artikel und hatte gedacht, vllt ist es kein Einzelfall, weil diverse Altrheinarme doch durchaus perfekte Lebensräume bieten würden, flach krautig, viele Bäume drin, relativ warmes Wasser hoher Sonneneinfall...
    Wäre schon schick so Bassfishing am Rhein...
     
  4. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.459
    Likes erhalten:
    143
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also am Bodense gibt es auf jeden fall Schwarzbarsche zumindest hab ich schon von einem Fang gehört.
     
  5. lui

    lui Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Themen:
    12
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    26
    Im Bodensee wurden letztes Jahr mindestens von 4 Personen insgesamt 4 um die 30cm und ein paar kleine auf Made beim Ködern gefangen. Verteilt sind die bestätigten Fänge auf einen Strecke von mehreren Kilometern.


    http://www.angel-kniffe.com/2015/12/bass-im-bodensee/

    Undenkbar ist es somit sicher nicht, da der Bodensee und der Rhein ja nicht getrennt sind!
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Natürlich sind Schwarzbarsche im Rhein.
    Die Franzosen besetzen Black Bass in den Nebengewässern, da der Bass dort als heimische und erwünschte Fischart gilt.
    Viele sind noch nicht unterwegs, aber das wird mehr und mehr werden. Wird ja auch immer wärmer :)
     
  7. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    175
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Wäre toll wenn es mehr BB geben sollte, da unsere Fische angeltechnisch einfach langweilig sind.Bis es hier oben welche geben wird vergehen bestimmt noch Jahre
     
  8. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Alter, was hier für Kommentare auftauchen.....

    Natürlich sind die Bass ne tolle Abwechslung - würde ich auch gerne fangen. Aber meint ihr nicht, dass schon jetzt genug Nicht-Heimische Arten im Rhein schwimmen? Bestes Bsp. sind wohl die Grundeln. Die Lage hat sich mancherorts bereits etwas entschärft - aber dennoch quantitativ einer der häufigsten Fische im Rhein. Welche Auswirkungen ein weiterer schnell wachsender Räuber (im Vergleich zum Flussbarsch) in unseren Gewässern hat, lässt sich gar nicht absehen.

    Der nächste will Striper-Hybriden bei sich vor der Tür fangen - und der nächste gerne Snakeheads. Daher bitte nicht blauäugig alles herbei wünschen was man gerne mal fangen möchte.....
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Nur zur Klarstellung: ich habe mir nichts gewünscht, nur dargelegt was passiert.

    Rein subjektiv gefällt mir allerdings die Einstellung der Franzosen bezügl. der Angelei und allem was dazugehört sehr viel besser als die deutsche. Sehr viel besser.
     
  10. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Ich hab dich nicht direkt gemeint Norbert ;)

    Dass die anderen Länder eine andere und teils bessere Einstellung zum Angeln haben will ich nicht bestreiten. Warum wohl pilgern Massen an Deutschen Anglern nach Holland zum Raubfischangeln; an den Ebro oder Po zum Wallerangeln; Nach Dänemark zum Forellenangeln und Meeresangeln.....
     
  11. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Norbert: Daß der Bass hier richtig heimisch wird, werden wir beide wohl nicht mehr erleben - so schnell geht der Klimawandel nun auch wieder nicht. Würde er sich hier gut vermehren, hätten wir ihn schon. Bereits im 19. JH hat Max von dem Borne versucht, den Schwarzbarsch/Forellenbarsch u..a. in Deutschland heimisch zu machen. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_dem_Borne ) . Gelungen ist ihm das zB. mit der Regenbogenforelle, die ja auch kein heimischer Fisch ist, nur daß diese niemand mehr weghaben will.... Die Bchforelle hat er übrigens im Gegenzug hinter dem Großen Teich angesiedelt und die Bown Trout erfreut sich dort auch großer Belliebtheit. Auch den Katzen(Zwerg-)wels hat er gezüchtet. Im südlichen Brandenburg u.a. gibt es diesen noch in einigen Gewässern selbsterhaltend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2016
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Also in Potsdam wird es bestimmt noch eine Weile dauern.
    Ich selbst muss 30 Minuten bis ne Stunde fahren um Black Bass befischen zu können, mit sehr guten Aussichten. Will sagen: "wir" haben bereits welche ziemlich in der Nähe. Vor ein paar Jahren wurde auch ein See auf deutscher Seite illegal damit besetzt.
    Der eingesetzte Gutachter sagte dass man die dort nie wieder rausbekommt, weil sie perfekte Bedingungen haben. Er hat sich zwar geirrt, weil er den Hunger der Angler nicht kannte :) Aber dennoch: der Drops ist bereits gelutscht, zu meinen Lebzeiten.
     
  13. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Habe schon des öfteren über das Thema gelesen. Dabei auch Aussagen dass sich der Eropäische Barsch klar gegen den Forellenbarsch und Schwarzbarsch durchsetzten würde. Als Indiz wurde dafür Seen in Südeuropa genannt wo der E. Brasch auf dem Vormarsch ist und der B. Bass zürick gedrängt würde. Ob das nun wirklich so ist wies ich nicht. Wenn es so wäre hätte er es aber sicher nicht leicht im Rhein. Andererseitz ist er vielleicht ein guter Fress feind der Grundel

    Und wo soll dieses Bass Gewässer sein? ;)
     
  14. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Mit der Temperatur sollten die Fische kein Problem haben. Die kanadischen Seen haben einen ausgezeichneten Bestand an Bass. Mein Bruderherz lebt 200km nördlich von Toronto (Muskoka) und ich war schon öfters dort zum fischen. Da ist es mal einiges kälter im Winter. (-20grad ist dort völlig normal)
    In den Gewässern gibt es Largemouth, Smallmouth, Rockbass etc...
    Die Burschen würden den deutschen Pillepalle Winter locker überleben.
     
  15. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    An alle die wissen wollen wo diese Gewässer mit BB sind, dieser Bestand hat ganz sicher nicht so lange überlebt weil die Fangorte an die große Glocke gehängt werden.
     
  16. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.459
    Likes erhalten:
    143
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Der war gut :-D in südbaden werden Fangfotos /Spots nur via darknet über einen sicheren Server von Silican Wadi aus weitergegeben
     
    emceeee gefällt das.
  17. Mendoza

    Mendoza Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    2
    Also ich kann hier auch nur den Kopf schütteln bei manchen Aussagen :shock:

    Das letzte was wir in unseren Gewässern brauchen sind noch weitere Neozoon. Seht euch doch mal die Grundel und andere Konsorten an, nehmen teilweise schon 90% der Fischbiomasse ein... Und das mit den Snakeheads ist gar nicht so weit hergeholt, in der Donau wurden schon erste Individuen bei Befischungen nachgewiesen. Will mir gar nicht ausdenken was los ist wenn die wirklich durchkommen. Weitere Vollpfosten (sorry für dieses Wort) besetzten Schwarzbarsche in Gewässern die im Überschwemmungsgebiet der Donau liegen. Da frag ich mich echt wie dumm und unüberlegt manche Menschen handeln bzw sein können.
     
  18. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Pass aber bitte auf dass dir vom ganzen Kopfschütteln nicht übel wird.
     
  19. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Striper gibts doch auch schon in der Nähe.....aber eigentlich wäre es doch besser , der Prophet ginge zum Berg , als umgekehrt... . Einheimische Fische langweilig , das is ja auch ne Ansicht , mein Fresse . Einfach mal umziehen , also so richtig weit weg. Am besten ne fremde Art per App ins Gewässer runterladen , Alter , jetzt mach ick mir n Bier uff....und jaaaaa...kein deutsches.....zuviel Glyphosat.....

    joi joi joi....
     
  20. ubik

    ubik Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    129
    Likes erhalten:
    34
    In einigen kärntner seen gibts reproduzierende Bestände aus besatz der schon lange her ist.
     

Diese Seite empfehlen