1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schrecken ätherische Öle Fische ab?

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von ich-barsch, 5. Juli 2013.

  1. ich-barsch

    ich-barsch Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Hallo ihr Lieben,
    hätte da mal eine Frage. Werden Fische durch ätherische Öle wie Teebaumöl oder Lavendelöl vertrieben. Würde die Mischung gerne als Mückenabwehr einsetzen, weiß aber halt nicht wie sich das beim Nachtangeln auswirkt.
    Danke schonmal für eure liebgemeinten Antworten. :D
     
  2. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.455
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    kann dir nur sagen die Mücken schreckt das zeug auf keinen fall ab ob es die Fische abschreckt kann ich dir nicht sagen ich fang auch mit Autan ganz gut Aal und co.
     
  3. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.079
    Likes erhalten:
    448
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Im Gegenteil, Fische stehen uff ätherische Öle und Düfte ! :wink:

    Neee, mal Spaß beiseite...... :lol:
    Der Einsatz von ätherischen Ölen als Lockstoff war schon unseren Altvorderen bekannt.
    Dabei wurden auch Mischungen benutzt, die am Ende dit Flair von " Laternenpfahl janz unten" oder " alter Mann unterm Arm" hatten. 8)
    Wat die Flossenträger veranlasst hat uff so'ne Mischungen abzufahren, weiss der Geier. :?
    Also kann man keinesfalls unsere Auffassung von Nasenschmeichlern mit denen der Fische vergleichen. Die ticken eben anders.
    Ob nun Teebaum-oder Lavendelöl selbige zur panikartigen Flucht verleitet, wirst Du wohl nur im eigenen "Feldversuch" rauskriegen können.
    Immerhin bleibt Dir dann aber die Möglichkeit den schwarzen Peter eines Schneidertages der verwendeten Anti-Mücken-Tinktur unterzujubeln. :lol:
    'Ne andere Möglichkeit is natürlich, nach erfolgter Eindieselung Deines Körpers, die Pfoten sorgsam mit Uferschlamm zu waschen und diese dann mannhaft den Blutgelüsten der Mückenweiber auszusetzen.
    Bei besonderer Empfindlichkeit tun es natürlich ooch dünne Jummihandschuhe die den Stachel der geilen Mücke verbiegen lassen. :idea:
    Beim Ansitzangeln (und relativer Windstille) würde Dir ooch 'ne altbewährte Mückenspirale die uffdringlichen Biester vom Leibe halten.
     
  4. ich-barsch

    ich-barsch Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    @Camaro: Bei mir hilft es gegen Mücken. Seitdem ich die Kombination benutze hat mich keine Mücke mehr gebissen. :)

    @schlotterschätt: Ich werds dann mal ausführlich testen. Auf die zerbissenen Hände verzichte ich aber, da ich irgendwie allergisch auf Mückenstiche reagiere... :(
     

Diese Seite empfehlen