1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schonzeitüberbrückung in HH: Leichte Barschrute gesucht!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von HechtJogi, 9. Januar 2014.

  1. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Moin! Frohes Neues erstmal! ;)

    Ich suche mal wieder eine neue Rute.
    Diesmal geht es um die Kanäle, kleinen Flüsse, Fleete und die Alster Hamburgs, in denen ich mit dieser Rute während der Schonzeit den Barschen nachstellen will. Also eher etwas feineres ;) Strömung ist dort eigentlich nicht vorhanden.

    Ruten, die ich bereits ins Auge gefasst habe sind folgende:

    Mitchell Mag Pro Lite EVX, 1,98m, 2-8g WG
    Pezon & Michel Streetfishing S-ML, 1,95m, 3-12g

    Einsatzgebiete sollen kleine Hardbaits (wenn möglich bis Squirrel 61), Drop-Shot, Wacky, Carolina/Texas und kleine Gummis bis 3" am leichten Jigkopf sein. Schonzeit-kompatibel eben!

    Preislimit 100,00 €.

    Mir ist klar (bevor ich hier wieder nur zu hören bekomme, Drop-Shot braucht mehr Wabbel und Jigs mehr Härte in der Spitze, sowie Hardbaits und die anderen Techniken sind nicht zu vereinbaren), dass ich Abstriche, bzw. Kompromisse machen muss.:!:

    Paaren wollte ich diese Rute dann mit einer 1000er Exage, oder einer 1000er Rarenium und einem 0,08mm/0,10mm Geflecht, das ich dann mit entsprechend feinem Fluorocarbon kombiniere.

    Desweiteren schoss mir noch der Gedanke in den Kopf, dass 'ne Baitcast ja auch wirklich sinnvoll wäre, gerade in HH, bei den ganzen Stegen, Büschen, Brücken, usw... Was denkt ihr darüber? Habe mit Baitcast-Combos noch keine Erfahrung, habe aber schon etwas länger geplant dies nachzuholen.

    Danke schonmal im Voraus für konstruktive Kritik und eure Empfehlungen. 8)


    Gruß, Jogi
     
  2. Tacklefreak94

    Tacklefreak94 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich kann dir ne Shimano Stradic L Rute empfehlen! Für dein Vorhaben sollte diese ganz gut passen.
    Der Squirrel währe daran super zu fischen und Jigs und Rigs dank der etwas weicheren Spitze natürlich auch.
    Als Rolle würde ich zu der Rarenium greifen, denn so fischt die Combo der Admin Johannes Dietel sie auch und der weis was er da hat.
    Außerdem würde sie zu deinem angegebenen Preislimet gerade so passen.
    Dann noch ne 0,08mm PowerPro und schon bist du völlig ausgebufft was das Barschfischen betrifft.
    Mit der Baitcaster würde ich als Anfänger erst mal noch nicht mit Sqirrels, leichten Jigs und Rigs anfangen. Außerdem währe ne Statio, wenn du nicht gerade ne Daiwa Liberto Pixy hast oder Shimano Chronarch, sowieso besser geeignet für die Hamburger Barsche. :wink:

    MfG, Petri Heil und tight lines
    Jönker
     
  3. Paul-Gerd

    Paul-Gerd Belly Burner

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ich angel seit letztem Jahr eine WFT Penzill 4-15 g 195 cm lang, ne tolle Rute, meiner Meinung nach. Es gibt die aber auch mit einem geringerem Wurfgewicht. Als Rolle habe ich eine Rarenium 2500 drauf, aber ich glaub die 1000 passt besser dazu. Ich glaub die Rute müsste auch in deinem Preislimit liegen. Was ich an der Rute vermisse ist ein Hackenhalter.
     
  4. Decki

    Decki Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Themen:
    7
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich kann dir auch die WTF Penzill ans herz legen. Ich fische die 1-6,5 gramm. Von kleine chubby minnows bis SQ 61 geht sehr gut für den preis. Gummis von 7cm und 10gr kopf fische ich auch oft. Les dir mal den Penzill tread hier im forum durch. Da steht sehr viel über sie. Preisleistung ist echt top. Neu gibt sie glaube ich für 80€. Ich habe sie hier aus dem forum gekauft.

    Gruss
     
  5. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die Antworten und die Ratschläge!

    Von der WFT Penzill habe ich auch schon häufig gehört, allerdings finde ich 1-6,5 g WG etwas zu fein und 4-15 ist das totale Maxmimum für mich, da ich auch Hardbaits mit 2-3g ordentlich werfen können möchte. Wenn das WG etwas untertrieben ist, dann wäre die Variante mit 1-6,5 g WG eine Option.
    Ich werde die Penzill trotzdem nochmal etwas genauer unter die Lupe nehmen.
    Die Stradic gefällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich (optisch) und ist auch wesentlich teurer, als die Mag Pro Lite EVX, oder die P&M Streetfishing, die mir gleichzeitg auch besser gefallen. Und da die 2-3 Meinungn über die beiden Ruten, die ich habe einholen können, durchweg positiv ausfielen, würde mich mich Stradic nicht glücklich machen, denke ich und fällt damit aus dem Rennen.

    Hat denn jemand noch Erfahrung in dem Bereich, mit den von mir genannten Ruten gemacht?

    Dann mach ich mich jetzt mal an die Penzill-Threads!

    EDIT: Also ich habe mal etwas weiter gestöbert und mir die wahnsinnigen 18 Seiten des Penzill-Threads und noch Reviews und andere Threads durchgelesen. Habe selten eine so durchweg positive Resonanz auf eine Rute mitbekommen.
    Nunja, jetzt hab ich mich doch ziemlich auf die Penzill, 2-teilig (nicht 1+1, aufgrund von Portabilität), 1-6,5 g WG eingeschossen, die ja auch noch etwas Luft nach oben hat.
    Auch wenn mich das Griffdesign der neuen Ausgabe der Rute überhaupt nicht anspricht... Wirklich schade, dass WFT das optisch so verhunzt hat. Der Foregrip würde mich denke ich nicht stören, aber diese Kork-Duplon-Hunze schon :D Naja, wat solls. Wenn die Rute taugt kann man da auch gepflegt drüber hinweg schauen ;)
    Die P&M fällt nun ziemlich sicher weg, höchstens die Mag Pro Lite EVX 2-8g wäre noch konkurrenzfähig. Hat jemand Erfahrungen mit der Rute, in meiner gewünschten Ausführung sammeln können?
    Mich würde der Vergleich zur Penzill schon sehr interessieren... In Bezug auf meinen gewünschten Einsatzbereich ;)

    Desweiteren geht's jetzt noch um eine passende Rolle. Mir schwebt da entweder eine Rarenium 1000, oder eine Mag Pro Lite 500 vor. Beide könnte ich für 100 Tacken bekommen. Hat vielleicht jemand sogar eine solche Kombination, also eine der Rollen und einer der Ruten, und kann mir was zur Austarierung sagen?


    Gruß, Jogi
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2014
  6. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    doppelpost :/
     
  7. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    223
    Ort:
    Berlin
    Moin Jogi,

    ich habe die von dir erfragte Mitchell und fische an ihr auch die gleichnamige Rolle in 500er Grösse. Eine stimmige Kombo, wie ich finde. Allerdings macht meine Rolle leichte Geräusche bzw ich spüre beim Kurbeln das Getriebe, was hauptsächlich beim Wobbeln total abnerven kann, wenn stetiger Zug auf der Schnur ist... Ein Kollege fischt die selbe Rolle und die läuft allerdings einwandfrei.

    Im Vergleich zur Penzill ist die Mag Pro allerdings deutlich weicher und parabolischer. Habe die Penzill nur ein paar Minuten zur Probe geworfen und kann deshalb nur bedingt einen Vergleich zur Mag Pro anstellen, welche Köder sich womit besser animieren lassen. Allerdings mag ich etwas straffere Ruten und das lässt mich daher eher die Penzill favorisieren. Ausserdem hat sie etwas mehr Luft nach oben, was uU von Vorteil sein kann. Ich bin recht zufrieden mit der Mag Pro Lite Evx, stünde ich allerdings erneut vor der Entscheidung, würde ich mich für die Penzill entscheiden.
    Ein kleines Manko hat die Penzill mMn aber doch (habe sie in der 7-28gr-Version); der Leitring is echt Mist. Verbiegt sich schon beim schief angucken. Ich transportiere meine Ruten immer mit montierter Schnur und wenn etwas zu viel Zug auf der Schnur ist (versehentlich mal an die Kurbel kommen), verbiegt sich ständig dieser blöde Ring... ist bei keiner meiner Ruten so, und glaub mir, ich hab einige... Zur Not aber einfach nen stabileren drauf und gut is, oder eben immer mal wieder zurückbiegen. Immerhin is meiner noch nich ab ;)

    Also meine Empfehlung: Penzill mit ner Rare und du machst bestimmt nichts falsch....

    TL,
    Rubumark
     
  8. ernischen

    ernischen Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Streetfishing fische ich in zwei Ausführungen als BC. Kann ich dir schon sehr empfehlen, wobei der Blank auch eher Reg ausfällt. Sollte es ne BC sein sollen bei dir, kann ich dir die Cranking Action von P&M in der kleinen Ausführung ohne Einschränkungen empfehlen. Die fische ich selber für Köder ab 3gr Kopf plus zwei Inch Swing Impact zb. Vorrausgesetzt du hast die richtige Rolle. Ich habe an der Rute eine Alde BFS und das passt technisch sowie optisch wie Arsch auf Eimer.

    Ich muss aber auch dazu sagen, mit diesen Kleinködern einzusteigen in die BC Materie ist weniger anzuraten. Denn ich denke es bedarf schon etwas an Erfahrung um solche Sachen zu werfen. Ab sieben Gramm sicherlich kein Ding, fünf vlt auch noch aber darunter wirds schwierig. Ausserdem ist die BC Sache auch finanziell nicht ganz unerschwinglich.

    Ansonsten Kann ich Rubu nur beiflichten. Die Penzill Combo ist astrein. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2014
  9. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
  10. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    Die Titan ist einfach ne neuere Version der Penzill mit foregrip!
     
  11. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Lass die Penzill sein und kauf ne P&M Gunki Kaze. Liegt deutlich unter Deiner Preisgrenze und ist viel besser verarbeitet als die Penzill. Für Dein Vorhaben sicher die beste Lösung.

    Gruß
    Florian
     
  12. onky090

    onky090 Nachläufer

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    1
    Kann mich meinen Vorposter nur anscließen . Fische oben genannte Rute schon seit längerem und bin immer noch voll begeistert von dem Stock . Hatte vorher die P&M street fishing concept in den gleichen Rutenparametern. Finde aber die Kaze um einiges besser.
    Gruß onky00
     
  13. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Wenn Du nen Tick mehr ausgeben würdest, dann käme auch die Gunki Bushi S180L in Frage. Aber ich denke, die Kaze ist der Allrounder. Gibts in 1-7g und in 3-12g.

    Gruß

    Florian
     
  14. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Also die Gunki Bushi kommt für mich nicht wirklich in Frage. Da bekomme ich ja schon fast 2 Penzills bei Gerlinger für den Preis.
    Und bei der Gunki Saburau Kaze ist das WG von 3-12g angegeben, demnach denke ich eher weniger, dass sie für 2g Hardbaits geeignet ist, die ich eigentlich auch gerne noch werfen können würde. Also wird es wohl die Penzill mit 1,5-6,5g WG werden,2-geteilt.
    Mit dem Kauf muss ich allerdings noch bis Monatsende warten :/
    Ich denke ich werde mir die Penzill einfach im Fachgeschäft kaufen und dann ggf. statt 60 € bei Gerlinger 80 bezahlen. Dann hab ich wenigstens eine gut verarbeitete Rute. Und vielleicht gibt es dort ja auch noch die Gunki Kaze zum angrabbeln.

    Danke für die Ratschläge

    Gruß, Jogi
     
  15. Immergrün

    Immergrün Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    222
    Likes erhalten:
    10
    Die Penzill 1,5-6,5g hab ich mir vor einigen Tagen auch geholt, SQ 61 kann man gut damit fischen sie vertägt aber auch nen 79iger. Sie hat bei Askari auch 80€ gekostet. Ich find nur den Griff vorn etwas dick und bin am überlegen ihn etwas runter zu schleifen.

    Grüße Immergrün
     
  16. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
  17. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Wenn Du nicht beraten werden willst, dann ist das Deine Sache. Ich behaupte mal ganz direkt, dass Du die leichten Köder mit der Gunki Kaze deutlich besser werfen und führen kannst, als mit der Penzill und ich kenne beide (eigentlich alle drei) Ruten, denn es gibt von der Kaze ja auch noch ne leichtere Variante, wie bereits früher erwähnt. Das Wurfgewicht, welches auf den Ruten aufgedruckt ist, ist in den allermeisten Fällen ne Angabe, die wie Ebbe und Flut nach dem Mond geht. Wenn Du die Penzill-Threads aufmerksam gelesen hast, dann solltest Du bemerkt haben, dass die deutlich kräftiger ausfällt, als das Wurfgewicht vermuten lässt.

    Letztendlich musst Du selbst wissen, was Du haben möchtest. Vor allem bezweifle ich einfach, dass die 2g-Köder so häufig zum Einsatz kommen werden und wenn dem dennoch so ist, dann solltest Du ne ganz andere Rute a la Pepper kaufen.

    Nichts für ungut.

    Florian

    PS.: Der Blank der Penzill mag für den Preis wirklich gut sein (wie auch der der Gunki) aber ich habe ehrlich gesagt noch keine einzige Penzill gesehen, die auch nur annähernd so gut verarbeitet gewesen ist, wie eine P&M. Und ich hatte bestimmt schon 50 Stück in der Hand.

     
  18. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    doppelpostchaos
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014
  19. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Wegen der sehr sensiblen Spitze kannst Du leichtere Köder gut fischen. Dafür hat die richtig Bums unten raus. Eben ein wirklicher Allrounder.
     
  20. HechtJogi

    HechtJogi Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Das der Blank der Penzill etwas kräftiger ausfällt, das habe ich in den Penzill-Threads auch lesen können (-10g wurde meist geschätzt), aber es wurde auch geschrieben, dass man bis runter auf 2g noch gut werfen und führen können soll. Also Pixel Minnows, Tiny Frys, 1g-Jigkopf + 2"-Gummi, usw.
    Ich werde mir mal die Verarbeitung der Penzill im Geschäft anschauen. Wenn es dort kein zurfriedenstellend verarbeitetes Modell geben sollte, werde ich nochmal über die Gunki Kaze nachdenken. Kann mir nur nicht vorstellen, dass bei 5 verschiedenen Exemplaren kein anständig verarbeitetes dabei sein soll. Naja, schaun wir mal.^^

    Wie fällt die Gunki Kaze denn aus?

    Mein Ziel war es ja eine Rute zu finden, mit der man Hardbaits zwischen Tini Fry/Pixel Minnow und LC Pointer 65/Squirrel 61, sowie Popper bis ca. 60mm, Jigs zwischen 1g + 2" und 5g + 3", Carolina- und Texasrig zwischen 2g + 2" und 7g + 3" und Dropshot zwischen 2 und 7g + 2-3"... Da sehe ich die Penzill eben etwas weiter vorn (sofern die Gunki nicht auch etwas härter ausfällt), weil sie nunmal zwischen der Gunki 2-7 und der Gunki 3-12 liegt und dadurch beide Bereiche recht gut abdeckt.
    Je nachdem ob die Rute realistisch, untertrieben, oder übertrieben ausfällt, könnten die beiden Modelle durchaus noch eine Alternative darstellen. Ein bisschen Zeit zum überlegen hab' ich ja sowieso noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014

Diese Seite empfehlen