1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schnurdurchmesser für Hecht

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Carpfriend, 13. Februar 2009.

  1. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo,

    da ich dieses Jahr auch das ein oder andere Mal auf Hecht angeln werde, bzw. dieses Jahr mal ein von den Dicken erwischen möchte,
    wollte ich mal fragen welche Schnurstärke ich brauche bzw. welche empfehlenswert ist.

    Reicht eine 0,11 mm Schnur?

    Gruß
     
  2. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    um himmels willen nein :D
    ich würde dir eher zu 0,18 mm raten
     
  3. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    0,18 mm? Damit bekommst du ja jeden Waller raus :D

    Was sagen denn die Leute die im Brackwasser regelmäßig diese Riesenhechte fangen ? :wink:
     
  4. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    0,18 mm ist schon Top. Du musst ja damit rechnen dass ein dickes Ding einsteigt und du ordentlich Druck machen musst. Ausserdem zerfetzt solche 0,11 schon mal beim Anschlag.
     
  5. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    genau deswegen
    außerdem hat sie mehr abriebsfestigkeit
     
  6. SkelliMarcel

    SkelliMarcel Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    787
    Likes erhalten:
    0
    Also ich habe mir jetzt die 15 PowerPro bestellt...aber leider noch nicht da---ist wohl angeblich wie hier bei uns angegebene 17ner....
    die wird für mich dieses jahr füt Hecht da sein...

    Hatte auch schon 12-14 er und nie Probleme.....

    Zerreiß erstmal nen 8 er oder 10 durch nen fisch....Glaube vorher ist die Rute kaputt ;-)
     
  7. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hi,

    also wenn ich überlege, dass ich mit einer Schnur die 10 Kg Tragkraft hat, Karpfen bis über 20 Kg aus dem Wasser gezogen habe...

    Meist du nicht das eine Schnur mit einer Tragkraft von 14.20 KG reicht. Also das wäre dann eine 0,14 mm Schnur...



    W
     
  8. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    das hat doch mit der tragkraft nichts zu tun
    wenn du mal nen stein nur berührst is sie sofort ab
    außerdem hat des überhaupt keine nachteile eine dicke schnur zu verwenden
     
  9. SkelliMarcel

    SkelliMarcel Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    787
    Likes erhalten:
    0
    Würde ich jetzt so nicht sagen....Denke das die Wurfweite schon leiden tut... 8)

    Aber muss ja jeder selber wissen...Der eine so der andere so...dafür ist ein Forum ja da..zum austausch :D
     
  10. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    son oller Karpfen mit dem weichen Maul erfordert bei weitem nicht son Anschlag wie ein Hecht. Ausserdem fischt man meist harte Ruten und große Köder. Da musst den bzw die Haken erstmal im knochigen Maul verankern.
     
  11. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    @SkelliMarcel:
    ich muss dir leider völlig wiedersprechen, die wurfweite leidet keines falls darunter.
    ich werfe mit meiner jigolo jeden köder bis zum horizont der nicht schwerer als 50 gramm ist.
    und da ist ne 18er drauf.
    mit der zusammenstellung hab ich meine ganzen kapitalen hechte gefangen.
    1,03m 1,11m und 1,27m
    und die hab ich weit draußen gefangen.
    sehr weit draußen.
    und ich würde es nicht riskieren den fisch des lebens dadurch zu verlieren, da ich ne angeschlagene dünne schnur habe.
    bei ner dickeren is des ned so problematisch, die macht n bissl mehr mit.
     
  12. Illex92

    Illex92 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    194
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bräädiel
    Ich würd nich unter ne 0,15er gehn, wenn du´s auf dicke abgesehen hast.
    Die 0,11er würde prinzipiell reichen, aber ich hätte einfach Schiss, groß Druck aufzubaun. Auf dicke lieber mit ner dicken als einer zu dünnen Schnur, denn es gibt meiner Meinung nach nichts schlimmeres als einen großen Fisch nicht unter Kontrolle haben zu können.(Wenn man den Fisch auch wieder releasen möchte)
     
  13. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    Denke es kommt auch drauf an mit was für Ködern und an was für Gewässern du fischen willst. Wenn du nur mit 15g-Ködern in Gewässern ohne Hindernisse angeln willst, reicht ne 11er m.M. nach aus. War letzten Herbst in Finnland und hab mit ner 11er 55 Hechte bis knapp 80 gefangen. Und das in Gewässern mit sehr viel Schilf- und Pflanzenbewuchs. Der Anschlag ist immer gut durchgekommen und ich konnte auch die 80er davon abhalten, ins Schilf abzuhauen.
     
  14. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habe 0,19er bestellt für das mittelschwere Hechtfischen bis 100gr. WG.
    Musste mich als Barschangler auch erstmal informieren und alexace und die PowerPro-Umrechnungstabellen waren mir eine Hilfe.

    0,19mm Spiderwire ists geworden.
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Ihr redet immer vom Durchmesser und meint vermutlich die Herstellerangaben.
    Die könnt ihr völlig knicken, was bei dem einen ne 0,08er ist bei nem anderen ne 0,17er.
    Wenn ihr über Tragkräfte reden würdet gäbs auch keine Unklarheiten und keine Fehlkäufe.
    Mir langt ne 20-25lbs Schnur locker aus zum Hechtfischen, die 15lbs hat auch die Meter immer gehalten wobei ich da beim Anhieb kein gutes Gefühl hab :)
     
  16. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Meine 0,19er ist eine 15lb Schnur und sollte locker reichen.
    Fürn Bodden würde ich evtl. 20lb oder etwa auch 25lb mitnehmen, aber hier in Berlin reicht vorerst eine 15lb-Schnur.
     
  17. Angel-matze

    Angel-matze Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    454
    Likes erhalten:
    0
    Da muß ich MyKey volkommen rechtgeben, eine 0,11 er Schnur ist einfach Fahrlässig wenn die beim Drill gespannt ist und dann an einem Hindernis Reibt ist die sofort durch.
    Währe doch schade wenn dadurch ein Metriger draufgeht.
    Außerdem geht es bei diesen Durchmessern, sowie so nur um wenig unterschied in der Wurfweite.
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Eine 0,11er von Gigafish ist völlig ausreichend, die hält 12 Kilo.
    Lass doch das mit den Durchmessern, das bringt null :)
     
  19. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn das bewiesen ist, dann ist's okay, aber auch die Tragkraftangaben sind ja nicht immer vergleichbar, weil viele schummeln.
     
  20. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Eher nicht, weil für die Tragkraft gibts genormte Tests und wenn da einer schummelt ist die Konkurrenz schnell da und verklagt ihn.
    Bei den Durchmessern gibts keine verbindlichen Tests, der eine misst indem er die schnur stark zusammendrückt beim messen, der andere misst die platte Seite bei nicht runder Schnur etc etc.
    Da gibts keine Vorschrift die man einklagen könnte. Dementsprechend lächerlich sind bei vielen Herstellern die Angaben.
    Experte bin ich da auch keiner, von daher mag das nicht ganz richtig sein, aber die Tragkräfte stimmen meiner Erfahrung nach schon immer recht gut, die Durchmesser...ohje. Das wird wohl auch der Grund sein warum man weltweit die Schnüre nach Tragkraft klassifiziert, nur die Germans machen da wieder ihre eigene Suppe und sprechen alle immer vom Durchmesser.
     

Diese Seite empfehlen