1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schnur-Empfehlung für meine Kombo gesucht.

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Uhwah, 12. März 2015.

  1. Uhwah

    Uhwah Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich habe mir jetzt meine erste Spinnrute mit Rolle bestellt. Vorher habe ich nur Friedfisch geangelt.

    - WFT Penzill Titan Spin 4-17g, 2,10m, 2-tlg.
    - Shimano Technium 2500 FD
    - Ein paar Wobbler zwichen 6 und 9 Gramm.

    Ich hoffe diese Kombination ist brauchbar :oops:.
    Jetzt stellt sich mir nur die Frage welche Geflochtene Schnur ich kaufen soll?
    Ich dachte da jetzt an 0.1er Stärke oder sollte ich lieber 0.12 nehmen?
    Und woher weiß ich wieviel Meter ich bestellen soll? Die Rolle muss ja so wie ich gelesen habe möglichst voll sein.

    Ach so angeln möchte ich am Rhein :D.

    Gruß Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2015
  2. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Ich denke ne 10 lb oder vielleicht auch 12 lb sunline super pe ist ganz gut für die Combo. Bestell dir einfach ne Spule, glaube da sind 150 Meter drauf, und wenn die Rolle nicht voll wird spulst du mono unter.
     
  3. sam1000-0

    sam1000-0 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. März 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Recklinghausen
    Zu deinem Combo passt eine Schnur um die 10 lbs.
    Gute Empfehlung wäre die Tournament 8 Braid in
    0,08 mm.
    Am Rhein kannst du damit nur Barsche ärgern zwischen
    den Buhnen.Da wo Strömung herscht hast du keine
    Chance da du keine höhere Gewichte einsetztn kannst.
    Dein Combo ist zu schwach für den Rhein.
     
  4. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ja da reicht eine 100-150m Spule.
    Unterfüttern wie folgt (Technium hat zwei gleich große Spulen): Die neue Geflochtene (Pe) komplett auf die mitgelieferte Ersatzspule aufspulen.
    Im zweiten Schritt, die Pe mit einer günstigen nicht zu dicken Mono verbinden und so lange weiter füllen bis die Spule gut gefüllt ist.
    Im dritten Schritt dann Spule entnehmen, die leere Spule auf die Rolle und das ganze zurück spulen.
    Jetzt ist die Pe wieder oben und die Spule optimal gefüllt.

    Meine Schnur Empfehlung wäre eine 10 bis 12mm, Marke zweitrangig bei Einsteigern, erstmal ein wenig üben und fischen.
    Natürlich kannst du auch gleich ein High End Pe kaufen, ist aber nicht für den Spaß und Erfolg entscheidend.
    Die üblichen Kandidaten ala PowerPro, Spiderwire u.s.w würden es auch tun.

    Grüße Jörg
     
  5. Aquarix123

    Aquarix123 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Hi, ich schließe mich meinen Vorrednern an! Allerdings solltest du nicht viel dünner als 0,06 fischen... Gerade als Einsteiger passen denke ich 0,08 oder 0,10er ca. 150m - 200m + Unterfütterung (Mono) !

    Und bitte nicht knausern bei der Schnurauswahl... Es darf an allem scheitern! Aber nicht am Material...;-)
     
  6. Dominikk85

    Dominikk85 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    88
    200m? IMO reichen im ul bis l Bereich 80 m locker aus. Weiter als 30m wirst du mit den meisten leichten hardbaits kaum werfen können und so viel schnur von der Rolle ziehen die meisten Fische auch nicht. Ich würde mit ner billigen 25 er Mono unterfüttern und 100 m geflochtene drübermachen.
     
  7. Fischer Hans

    Fischer Hans Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    563
    Likes erhalten:
    304
    Ort:
    Herford / OWL
    Ich würde bei der Penzill auch nicht zu dünn fischen, die hat ja schon ordentlich Feuer. Ne 0,10 /0,12er passt eigentlich ganz gut. Ich spule auch nur 100m auf und unterfüttere mit Mono, da nehme ich aber keine gaaanz billige und könnte dann, falls ein Fisch mir die ganze Hauptschnur runter zieht, ruhigen Gewissens über das Backing weiter Drillen. Das war aber bisher leider ( oder doch zum Glück? Da bin ich mir nicht sicher ;-) ) noch nicht der Fall.
     
  8. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Wie die anderen schon geschrieben haben sind 100 m völlig ausreichend, die Empfehlung bezüglich des aufspulens, von Joerg ist wirklich top.

    Auch mit der Schnurempfehlung hat Joerg nicht unrecht, wobei ich 0,12 schon etwas dick finde. 0,8 bis 0,10 reicht m.M. völlig. Allerdings solltest du dir beim Händler keinen Müll aufquatschen lassen. Marken wie Stroft, Sunline, & Vaviras, Tailwalk PeeWee sind mit Sicherheit top, haben aber auch ihren Preis. Mir persönlich ist es das Wert, wobei eine Power Pro bzw. Daiwa 8 Braid sicher auch ihren Dienst tuen.
    Man muss halt überlegen was man für sein Geld haben will. Ich fische meine Sunline, genau wie die Stroft schon das dritte Jahr ohne aufrauen oder großartigen Farbverlust. Daiwa 8 Braid & Power Pro dagegen, musste ich nach ca. einem Jahr wechseln, da diese irgendwann anfingen auszufransen und farblich auch nicht mehr auf der Höhe waren.
     
  9. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ja bezüglich der Qualität von Schnüren habt Ihr schon recht, ich fische auch nur noch Sunline oder Stroft.
    Habe aber auch Jahrelang PowerPro und Co gefischt, sind halt nicht gannz so haltbar, was aber nicht heißt das es schlechte billig Schnüre sind.
    Da hat jeder einen eigenen Anspruch..
    Wenn man sich z.B Stroft direkt bei ASPO bestellt, bekommt man sogar die Mono zum unterfüttern gleich mitgeliefert.
    Soll heißen, die packen kostenlos eine Spule Mono nach Wahl bei die Bestellung, als Testschnur.
    Diese kann man natürlich wunderbar zweckentfremden...
     
  10. Uhwah

    Uhwah Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    So also erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Hat mir sehr geholfen.
    Ich habe mich jetzt für eine Gelbe Power Pro in 0.10mm entschieden. Stroft ist im vergleich dazu einfach unfassbar Teuer 8O.
    Ich habe jetzt mal 250 Meter genommen. Da habe ich dann auch noch etwas Reserve wenn sie mal abreist oder Knoten bekommt.

    Dazu habe ich dann noch das bestellt:
    - Roy Fishers I-Factor Stahlseide Stahlvorfach 1x7 70cm 5Kg mit 2 Schlaufen
    - Illex Nitro Snap Karabiner Gr. 0

    Was ich mich jetzt frage ist ob es eine besondere Methode gibt die Schnur auf die Rolle zu bekommen? Also ich hätte jetzt einfach die Rolle an die Angel gemacht und dann die Schnur durch die Ringe geführt. Dann hält einer die Spule fest und bremst ein wenig mit einem Lappen. Der andere Kurbelt an der Angel.

    Wie ist das mit der Kombination der Schnüre?
    Macht man Geflochtene --> Stahlvorfach --> Karabiner --> Wobbler
    oder Geflochtene --> Fluocarbon --> Stahlvorfach --> Karabiner --> Wobbler

    Und die Letzte Frage. Benutze ich eine Mono mit möglichst gleichem Durchmesser zum Unterfüttern (also 0.1) oder mit Gleicher Tragkraft wie die Geflochtene?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2015
  11. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Du solltest als kurbelnder Angler, selbst den Druck beim bespulen regulieren, ansonsten kannst du das so machen.
    Ich unterfütter meist mit Mono um 0.20mm, gibt ne schöne Wickelkontur (macht aber auch jeder anders).
     
  12. sam1000-0

    sam1000-0 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. März 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Recklinghausen

    An deiner Stelle hätte ich erstmal 100m Power pro
    bestellt oder gekauft.
    Nichts für Ungut aber zum testen wie die Schnur sich
    mit deinem Kombination verhält wäre das genug.
    Ausserdem ist die Power Pro in 0,10mm eine ziemlich
    platte Schnur.
    Ich hatte sie auch mal auf einer meiner Rollen und
    die war alles andere als rund.
    Bei mir sind 75m Geflochtene völlig genug.
     
  13. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Naja, er muss ja nicht alles aufspulen, würde ich zumindest nicht tun.
    Es macht auch keinen Sinn die Rolle mit 250m Pe voll zu machen um Reserven nach einem Abriss, Knoten oder Hänger zu haben.
    Wenn mal 20,30,40m fehlen, warum auch immer, ist die Spule auch nicht mehr optimal gefüllt.
    Lieber max die hälfte der 250m aufspulen und erstmal fischen.
    Sollte dann nach einer Zeit die Schnur immer weniger werden oder verscheißen, alles runter bis auf die Füllschnur und wieder neue (den Rest) drauf.
    Selbst 125m ist schon sehr viel, besonders für eine Barschrute.
    Sollte mal was wirklich großes beißen, muss es mit dem Teufel zu gehen dass du bis aufs Backing kommst.
    Ich habe schon einige Hechte über 100cm auf z.B eine 0.08er Firelein als Beifang gehabt, da hat nie Einer nur 50m von der Rolle genommen.
    Ok, es gibt immer Ausnahmen und ich will nicht sagen das sowas mal passiert oder der Waller deines Lebens deinen Barschköder nimmt...;-)
     
  14. Uhwah

    Uhwah Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    also jetzt bin ich wirklich ein wenig unschlüssig ob die Power Pro eine gute Wahl war. Sollte ich sie lieber abbestellen und doch ne Stroft nehmen?
    Ich wusste nicht das es eine Rolle spielt ob die Schnur 100% rund ist oder nicht :oops:. Welche Nachteile ergeben sich dadurch?

    Naja also mein Gedankengang war schon die kompletten 250m auf die Rolle zu machen. Wenn dann die ersten 30-50 Meter abgenutzt / verbraucht sind hätte ich dann alles wieder auf die Ersatz Rotte gespult und mit mehr Mono unterfüttert. Dadurch (dachte ich) könnte ich sie so lange wie möglich ausnutzen bis die kritische länge von 100 Meter unterschritten wird.
     
  15. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Wie du das machst, ist ganz dir überlassen.
    Von uns bekommst du nur Tips wie es die meisten machen.
    Für mich und viele andere stellt sich die Frage meist nicht "spule ich die 250m komplett auf"?
    Wenn ich z.B Stroft kaufe, bestell ich mir die gleich in 100 bzw 125m und mach die dann auf die Rolle wie beschrieben.
    Ich verwende Stroft GTP R, diese kann ich aber ein paar Jahre fischen.
    Ist die Schnur auf den gefischen ca 30-50m wirklich mal verschlissen, wende ich die gesamte Schnur und hab wieder ne ganze Zeit frische Schnur auf der Rolle.
    So relativiert sich auch der etwas höhere Mehrpreis.

    Weiterhin schaltet man gerade beim Barschangeln meist FC vor (länge hat jeder andere Vorlieben), so ist die PE dann auch geschützt gegen aufrauren durch Struktur.
     
  16. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.151
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    Tief im Westen...
    Das sollte man nicht pauschalisieren, bzw. zeitlich eingrenzen.
    Es kommt primär darauf an, wie oft und unter welchen Bedingungen eine Schnur gefischt wird.

    Grunsätzlich stimmt es aber was "joerg" schreibt.
     
  17. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ja richtig, es kommt natürlich auf viele Faktoren an.
    Daher habe ich auch von "mir" geschrieben.
    Ich fische eine Schnur in der Saison ca 20 Std in der Woche, hab allerdings nicht mit Steinpackungen oder sonstigem zu kämpfen.
    Daher hält eine Schnur bei mir schon sehr lange.
     
  18. Uhwah

    Uhwah Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    So also ich habe jetzt nochmal umbestellt :p.
    Habe nun 200Meter Stroft GTP R1 Bestellt. 200 Meter da dadurch der Versand umsonst war und ich die Kostenlose Mono (Stroft GTM 0,20) dazu bekomme.
    Also ich werde es jetzt so wie von euch empfohlen machen. Teile die Schur auf 2x 100 Meter auf. Das mit dem Wenden ist wirklich ne gute Idee ;-).

    Dann habe ich mir noch Flexonit 1x19 in 0.20er Stärke mit Quetschhülsen und Zange bestellt (Tragkraft 4,5Kg).
    Ich habe zwar schon oft gelesen das viele nur mit FC fischen aber ich möchte möglichst nie erleben einen Hecht zu verlieren der dann wegen meinem Wobbler verendet (1x19 da etwas dünner als die 7x7er).

    Jetzt bin ich Pleite aber happy :mrgreen:. Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf den ersten Angel Tag mit der neuen Kombo :lol:.

    Vielen vielen Dank für die tolle Beratung!
     
  19. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Du hast alles sehr gut gemacht! :) Gut auch, dass du keine GTP S (nochmal teurer als die GTP) genommen hast, denn die ist wirklich so weich, dass ich mir manchmal einen Knoten werfe. Und ruck zuck waren meine 100m halbiert und somit unbrauchbar. Das ist mir noch bei keiner anderen Schnur passiert. Mit der PowerPro in 0.10 und 0.13 bin ich auch nicht wirklich zufrieden gewesen. Versuche sie jetzt nochmal auf der Baitcaster, aber dadurch, dass die so Platt wie eine Flunder ist, sieht man jedes bisschen Drall sofort. Und darauf reagiere ich ziemlich allergisch :confused: Zum Thema Fluo/Mono-Vorfach: Probier es ruhig auch mal "etwas" länger, sodass der Knoten knapp vor der Rolle ist beim Wurf. Wirft sich meiner Meinung nach besser, als wenn der an den oberen Ringen sitzt. Fluo nehme ich nur, wenn ohne Stahl, sonst ein normales Mono zwecks Abrieb. Und Stahl hatte ich das 7x7 Flexonit in unter 5kg und war eigentlich zufrieden. Knittert aber trotzdem recht schnell. Ein Freund aus dem Forum hat mir jetzt mal zwei Kinky to Knot Titangeflecht-Vorfächer gebaut. Er fischt ein und das selbe Vorfach jetzt schon eine ganze Saison am Edersee gezielt auf Hecht (2 mal die Woche) und es ist weiterhin glatt wie ein Babypopo, nicht kaputt zu kriegen. Als Beweis dafür habe ich die beiden Vorfächer ohne Hülle und alles einfach in den Rucksack geworfen, wo auch lauter schweres Zeug drin war und ich bin damit noch den ganzen Tag rumgelaufen und siehe da, man sieht nichts. Allerdings auch ganz schön teuer das Zeug, wer aber den Luxus hat, in einem hängerfreien Gewässer zu fischen, der sollte sich das wirklich mal überlegen. Stressfrei pur!
    Ich wünsche dir und allen anderen auch einen tollen Start in die Saison und es ist auch meine erste vollständige Saison als Raubfisch-Angler und dank diesem Forum auch an neuen Gewässern, mit neuen Bekannten und 3 neuen Combos :)

    P.S.: Den tollen Knoten hatte joerg in einem anderen Thread eingebracht: https://www.youtube.com/watch?v=52uWL43hUbw
     
  20. sam1000-0

    sam1000-0 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. März 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Recklinghausen
    Eine waise Entscheidung:p
     

Diese Seite empfehlen