1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schleppen mit Side Planer:Wie befestigen? Wie Schleppen?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Carpfriend, 8. Juni 2010.

  1. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Leute,

    kann mich mal bitte jemand aufklären, wie ich ein Side Planer richtig befestige.
    Um genau zu sein habe ich ein Yellow Bird-"Gerät".

    Das Problem ist nur, dass ich nicht genau nachvollziehen kann, wie sich der Clip lösen soll, bzw. wo und wie ich dort meine Schnur reinclippen kann.

    Aber sicher weiß das jemand von euch... :wink:

    Dann noch eine Frage:

    Wann befestige ich das Teil an meiner Schnur? Wenn der Köder die Entfernung vom Boot hat, welche ich auch wählen würde wenn ich ohne Planer fischen würde?
    D.h. wenn ich die richtige Entfernung von Boot zu Köder habe klippe ich das Teil ein?

    Bitte um Aufklärung.

    Danke!
     
  2. Muskiefan

    Muskiefan Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    0
    Das Problem ist nur, dass ich nicht genau nachvollziehen kann, wie sich der Clip lösen soll, bzw. wo und wie ich dort meine Schnur reinclippen kann.


    Hi Carpfriend hab zwar nicht das Yellow sondern ein no-name
    funktioniert aber denke ich nach dem gleichen Prinzip
    der Karbiner gleitet frei auf der Hauptschnur und der Clip (ne Art Klammer)
    wird auf eine bestimmte Entfernung (z.B c.a 10m vor dem Vorfach) festgeklemmt)
    beim Anhieb / meist sogar schon beim Biss löst sich der Clip und der Planer gleitet frei auf der Hauptschnur-als wäre er gar nicht da
    ganz simpel :wink


    Wann befestige ich das Teil an meiner Schnur? Wenn der Köder die Entfernung vom Boot hat, welche ich auch wählen würde wenn ich ohne Planer fischen würde? (du musst etwas mehr wählen)

    bei Fragen schreib mir ne pn hab heute keine Zeit mehr :wink:
     
  3. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Moin,
    den Planer schaltest Du so weit hinter dem Köder, wie Du die gewünschte Entfernung/Lauftiefe haben möchtest.

    Beim Biß/Anhieb wird die Schnur aus dem Release Clip "gerissen".

    Dazu eignet sich meiner Erfahrung nach Mono besser, da Geflecht reißen kann, wenn man es unter dem großen Druck des Planers lösen will.

    Beim Drill hängt das Board dann von einem Karabiner gehalten lose auf der Schnur oder alternativ an einer Scheerleine (i.d.R. in Verbindung mit einem Planermast - professionelle Trollingausrüstung...).
    Manche Leute sichern die Bretter auch gänzlich nicht und sammeln sie nach dem Drill wieder ein. Wäre mir aber zu aufwendig.


    Für welche Anwendung willst Du die Boards nutzen?
     
  4. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo,

    wollte ein Karabiner verwenden, d.h. das er an der Schnur befestigt bleibt.

    Mein Problem ist aber auch, dass ich nich weiß wie der Clip funktioniert.
    Wie soll ich da meine Schnur befestigen?
     
  5. Uli69

    Uli69 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dresden
  6. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    Eigentlich ist ja schon alles Wichtige gesagt.
    Hätte noch einen kleinen Tipp:

    Damit das Board beim Drill nicht bis zum Köder/Fischmaul durchrutscht (was echt richtig blöd kommt & die Wahrscheinlichkeit des Ausschlitzens ernorm erhöht), nehme ich ein richtig Langes (1m+) Vorfach und schalte eine Gummiperle vor, die Dicker ist wie der Karabiner. :wink:
     
  7. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo,

    ne, diese Beschreibung war nicht dabei.

    Dennoch werde ich aus ihr nicht allzu schlau...

    Ich bekomme dort keine Schlur hinein... Also die Clips von den Fox MKII Swingern (Karpfenangeln) sind mir da echt angenehmer :wink:

    Muss ich die Schraube aufschrauben und dann die Schnur darein machen? Aber wie zum Teufel soll sie bei einem Biss dann da wieder raus???

    Ey, ich hasse das Ding schon jetzt :lol: :roll:
     
  8. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ahhh, ich glaube ich habs...

    Wenn man die Schraube festzieht dann kann man die Schnur reinclippen und für die jeweilige Schnurstärke (Dicke) einstellen...

    Ist es so oder ist es so... ?
     
  9. Uli69

    Uli69 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dresden
    Yes, so wird es gemacht.
    Wo kommst du genau her?
    Bin nächste Woche in der Feldberger Seenlandschaft zu gange, wenn das für dich erreichbar ist, zeig ich dir wie die Teile gehändelt werden können.
    G
    Uli
     
  10. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Uli,

    danke für das Angebot, sämtliche WE`s im Juni sind aber leider schon verplant.
     
  11. PharmaMan

    PharmaMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Themen:
    16
    Beiträge:
    302
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich damit schleppe nehme ich relativ derbe Pilkruten dafür weil die Planerboards einen sehr starken Druck aufbauen. Weil ich sie vor allem dazu nutze um die Köder weit links+rechts außen anzubieten, nehme ich schwimmende und nicht allzu tief laufende Wobbler. Hinter dem Boot setze ich einen Tiefläufer bzw. Gufi mit schwerem Jigkopf ein. Bei Stopps und Kurvenfahrten muss man dann nicht umständlich die Köder der Planerboards einsammeln und alles neu bestücken. Außerdem kommt die Tüddelei so seltener vor. Ach ja, am besten lässt sich das Boot geradeaus fahren wenn man 2 Planerboards hat, man zu zweit auf dem Boot ist und einer nur für das Fahren und der andere nur für die Ruten und die Boards zuständig ist :wink:
    Mir gefallen die Osprey Releases am besten( die orangenen Plastikröhrchen und -stöpsel, die ineinander gesteckt werden. Sind auf der Yellow Bird Seite im Angebot!)
     

Diese Seite empfehlen