1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Saale (Halle) was geht?

Dieses Thema im Forum "Ostdeutschland" wurde erstellt von muddie, 25. März 2010.

  1. muddie

    muddie Barsch Simpson

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Liebe Angelfreunde, Muddie hat es an die Saale verschlagen und denkt aktiv über Einsatz seiner Ruten an der Saale nach. Was geht, welche Köder ziehen und die wichtigste Frage: Bleivergiftung bei den Fischen? Pfannentauglich oder nicht im Jahr 20 nach dem Ende der "chemischen Reinigung" der Saale. Ich bin neugirig auf Eure Tipps und Erfahrungen. Es grüßt Euch Muddie!
     
  2. faku01

    faku01 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    379
    Likes erhalten:
    0
    na gibts ja hier nen großen insider ;) frag am besten mal veit
     
  3. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Die Saale ist sicher kein Topp-Revier für Raubfischjäger, gleichwohl ein schönes Flüsschen mit viel Struktur. Da ich in Halle wohne, zwangsläufig auch mein Hausgewässer. Anspruchsvolles Angeln, aber Fangen kann man prinzipiell alles, auch wenn man den einen oder anderen Schneidertag selbst bei bester Gewässerkenntnis einplanen sollte. Wenn ich viel fangen will, fahr ich woanders hin. Die schönsten FangerLebnisse habe ich trotzdem immer wieder an diesem Fluss.
    Im Frühjahr und Sommer gibts schöne Döbel, oft kapitale Rapfen, kämpferische Strömungshechte und gelegentlich mal einen Wels jenseits der Metermarke unterhalb der Wehre. Dabei setze ich gerne auf kleine, tieflaufende Wobbler, die über den Grund rattern in auffälligen Dekoren oder mittlere Gummifische in Grüntönen. Rapfen werden natürlich eher an der Oberfläche mit schnell geführten Gufis und Stickbaits befische.
    Im Herbst und Winter gehts auf die Saalezander. Der Bestand ist zwar eher dünn, aber die Durchschnittsgröße der Fische recht ordentlich. Kapitale sind möglich. Dabei ist dann hauptsächlich das Nachtspinnfischen mit Gummi und Wobbler angesagt. Der Hechtbestand ist letztes Jahr etwas zurückgegangen, angesichts vieler Kleinhechte, ist aber anzunehmen, dass es damit wieder aufwärts gehen wird.
    Die Gewässergüte der halleschen Saale liegt etwa bei Klasse 2 - 3. Man kann seine Fänge also ohne bedenken verzehren, wobei es angesichts des nicht übermäßigen Raubfischbestandes doch schön wäre, wenn nicht alles in der Pfanne landet.
     
  4. faku01

    faku01 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    379
    Likes erhalten:
    0
    @Veit: haben die Rapfen eigentlich Schonzeit oder können die das ganze Jahr über an der Saale beangelt werden?
     
  5. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Aufgrund Kunstköder- und Köderfischverbot vom 15.02. - 30.04. ist nix mit Rapfenangeln.
     
  6. faku01

    faku01 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    379
    Likes erhalten:
    0
    Stimmt auch wieder, aber sind ja nur noch 4 Wochen. Danke für die Info.
     

Diese Seite empfehlen