1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rutentransportmöglichkeit im speziellen Fall

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von barschfreak1.0, 5. Juni 2011.

  1. barschfreak1.0

    barschfreak1.0 Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    804
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Achern
    Moin Leute,

    ich hatte letztens einen Unfall und darf nun die nächsten 12 Wochen mit Krücken die Räuer ärgern.
    Jedoch hab ich keinen Plan, wie ich meine Spinnrute ans Wasser tragen kann.
    In die Hosentasche stecken ist nicht und meine Hände sind "voll"
    Vom Boot aus wäre die sache kein Problem, leider steht mir keines zur Verfügung und mieten kann ich an meinem Gewässer auch keins.

    Ich suche nun eine Möglichkeit meine Rute am Wasser transportieren zu können, ohne, dass sie mich beim "gehen" behindert.

    Hat jemand eine Idee, oder einen Link, für ne Tasche an die ich die Rute schnallen könnte??
    Oder hatte jemand von euch selbst Erfahrungen mit dieser Situation gemacht?



    danke schonmal im Vorraus
    Chris
     
  2. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Klettband
    Und dann den Schultergurt einer Sporttasche ?
     
  3. spinner1982

    spinner1982 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Themen:
    28
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52224 Stolberg(Rhld)
    ich würde mir an die krücken eine halterung basteln in der die rute hält. z.b. unten ein stück rohr und oben ein stück klettband.
     
  4. 00GUPPY

    00GUPPY Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bitteschön, da sollte eine dabei sein.
    Und gute Besserung!
     
  5. Hoscheck

    Hoscheck Angellateinschüler

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    Erstmal gute Besserung.
    Also ich würd ein stinknormales Rutenfutteral nehmen und auf den Rücken schnallen mach ich auch immer so wenn ich mit dem Fahrrad fahre.

    Gruss Hoscheck
     
  6. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.135
    Likes erhalten:
    61
  7. barschfreak1.0

    barschfreak1.0 Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    804
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Achern
    danke,
    sind ja schon ein paar gute ideen dabei.
    bei einem normalen futteral hab ich jedoch starkes bedenken, ob die sache nicht beim gehen behindert.
    Und vorallem wäre es relativ lästig, bei jedem platzwechsel die rute einzupacken.


    meine saison wird nich ausfallen!! :twisted: :lol: :lol:


    lg Chris
     
  8. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.135
    Likes erhalten:
    61
    Wenigstens waren noch n' par Zander und Barsche in jenem Jahr drin gewesen :)
     
  9. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Nehm einfach nen Rucksack mit nem Netzhalter außen dran. Hab meine Rute da immer festgezurrt, wenn ich mit dem Motorrad zum Fischen fahre.
    Heute erst wieder, passt wunderbar und hast bestimmt auch so nen Rucksack, oder die Kumps.

    Gute Besserung und ich wür mich auch nicht vom Fischen abhalten lassen. :lol:
     
  10. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Sorry, Doppelpost
     
  11. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Moin,

    eventuell ist der Rutentransport vor der Brust komfortabler, was das "Einstecken/Herausholen" betrifft: Den Gürtel etwas weiter machen, Rute einstecken und oben einen Brust- und/oder Schultergurt mit Klett- oder so 'ner Rucksack-Klick-Klack-Schnalle benutzen. Dann sollte es ganz fix und bequem gehen. Aber nicht zuviele Gurte benutzen. ;-)

    Wie rettest Du Dich eigentlich, wenn Du am Ufer (ins Wasser) stolperst? Humpelst Du mit Schwimmweste los?

    Wegen eines gebrochenen Beines nicht angeln zu können ist doch kein Beinbruch. :lol:

    :wink:

    Der Brusttransport ist ernst gemeint!
     
  12. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.083
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Uff 'n Buckel schnallen !!! :wink: .......und jute Besserung. :lol:
     
  13. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    So dachte ich auch mit dem Sporttaschengurt.
    Schon ma ne Woche auf die Art n gewehr rumgeschleppt.
    GEHT
     
  14. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Und, wieviele Fische haste geschossen? :wink:
     
  15. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Stelle mir gerade praktisch vor, wie Du das umsetzen willst. 8O Üblicher Weise braucht man zum Spinnfischen ja immer beide Hände :?

    Als ich nach meinen Kreuzbandriss inklusive Meniskusschaden vor 2 Jahren zum ersten mal am Wasserstand war, hatte ich zumindest keine Krücken mehr. Und selbst das gestaltete sich schwierig, weil mein Stand noch völlig unsicher war.
     
  16. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Mein Reden!

    Ich schlage also vor eine Assistentenmöve mit ans Wasser zu nehmen.

    Wenn's gar nicht anders geht kann man immer noch zur Kugelschreiberrute greifen. Dies passt in jede Hosentasche.
     
  17. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
  18. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Hehe.
    Fische war nicht. War so ne Zwangsveranstaltung. Als freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter muss man auch mal so ein bewaffnetes Zeltlager mitmachen. Dabei muss man auf nichts achten, hauptsache der Knallstock ist immer am Mann.
     
  19. barschfreak1.0

    barschfreak1.0 Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    804
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Achern
    Die Hände hab ich ja frei, wenn ich am angelplatz stehe.
    Nur beim Spotwechsel brauche ich die Krücken. Habe die Idee mit dem Klettband an den Krücken ausprobiert.
    Funktioniert eigentlich ganz gut, auch wenn es etwas lästig ist.
    Noch 7 Wochen... :roll:


    gruß
     
  20. orKus

    orKus Nachläufer

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    auch wenns öde klingen mag, aber falls du primär ans Wasser möchtest, dann angel die 7 Wochen halt auf was anderes. Ich persönliche ziehe ganz gerne mal mit ner Matchrute los, wenn ich wenig Lust habe mich abends noch viel zu bewegen :)
    In deinem Falle ginge meiner Meinung nach Sicherheit auch vor. Lieber 7 Wochen auf Friedfisch fischen als ungeschickt zu stürzen und aus 7 mal locker 22 Wochen machen.

    Gute Besserung!

    Grüße

    orKus
     

Diese Seite empfehlen