1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rutenlänge bei Baitcasterruten

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Tinsen, 15. Mai 2011.

  1. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    hallo,

    wie ist eure erfahrung in bezug auf wurfweite / wurfeigenschaften bei castingruten?

    könnte man sagen, dass man bei gleichem rutenblank (medium / ex-fast) mit einer 6´8" rute gleiche köder weniger weit wirft, als mit einer 7´1" langen rute?
     
  2. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Hab erst 3 BC-Ruten und auch geworfen erst mit 5 Ruten.
    Aber ich denke schon das die länge da gut was ausmacht.
    Ich würde gerne mal zum Jiggen eine 240er Rute versuchen.
    Da mir da mit der 180er immernoch etwas Weite fehlt. Aber soweit wie mit der Spinne werde ich wohl nie kommen. Deswegen bleibt die Skelli auch 2011 bei mir.
     
  3. Fischkoeppe

    Fischkoeppe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ich frag mich momentan, ganz besonders bei der aktuellen Fachpresse und seinen Schreiberlingen, warum wir hierzulande das metrische System pflegen!!!
     
  4. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Nun, da die Entwickler von Angelzeugs inden Gefilden metrischer Einteilung unter dem Druck selbsternannter Natur- und Tierschützer und Natur- und Tierdilettanten in den letzten 40 Jahre die Entwicklung verpennt haben, ist es halt nicht ausgeblieben, daß man sich das Zeugs eben von da holt, wo es den Erwartungen entspricht....
    Und wenn dort nach einem anderen System gemessen und nicht für den Deutschen Markt produziert wird, bleibt es wohl nicht aus, sich derer Begriffe anzunehmen. Die Karpfenangler machen das bereits seit Jahrzehnten...
     
  5. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    647
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    grundsätzlich wird eine längere Rute immer weiter werfen als eine kurze, das ist physikalisch einfach unumgänglich (längerer Hebel, längerer Beschleunigungsweg, höhere Abwurfgeschwindigkeit). Voraussetzung ist natürlich, daß der Werfer in der Lage ist, das Potential der längeren Rute auch zu nutzen ;)

    Bei Baitcastern hat sich mir diese Frage aber noch nicht gestellt, wenn es mir auf die maximale Wurfweite ankommt, nehme ich 'ne lange Spinning ;) ... die Rutenlänge meiner BCs passt zu Einsatzgebiet/Köder/Päsentation.

    Gruß, Matthias
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Die Länder aus denen vernünftiges Angelgerät kommt tun das aber nicht.
    Meine Ruten, Köder etc ist alles mit Oz und Fuß und Inch betitelt. Und da ich ein weltoffener Mensch bin ist mir das auch grad egal.

    Kauf einfach bei DAM, Balzer und Cormoran, da ist alles so beschriftet wie es dir gefällt :p
     
  7. ned25

    ned25 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    73760
    Hallo Tinsen,

    diese frage hat mich auch eine zeitlang beschäftigt.

    Das eigentliche problem ist die unterschiedliche griffposition. Bei der statio hab ich den zeige und mittelfinger vor der rolle am blank dadurch wird eine 270er rute auch nicht gleich kopflastig bzw. kann man das damit ausgleichen.
    Bei der casting man die rolle in der hand und dadurch ist der hebel ein anderer, somit fangen dann ruten ab etwa ~2.30-2.40m und aufwärts an mir kopflastig zu werden und damit anschlagen ist auch nicht so gut. Besonders bei einer 2.70er cast hab ich das mal so empfunden.

    Für mich hat sich als ideale länge zum spinnfischen was wurfweite und handlichkeit angeht die länge um etwa 2.20m herausgestellt.
    Daher ist meine absolute top rute auf hecht und zander für mich die Lucky Craft Flip 225

    Gruß
    Ned
     

Diese Seite empfehlen