1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rute für Schwarzbarsch ( und später )

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Barschangler, 19. März 2012.

  1. Barschangler

    Barschangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach-Bürgel
    Hey,

    wie bereits geschrieben, geht es ja im Juni zum Schwarzbarschangeln.

    Nun wurde mir gesagt meine rocksweeper mit 2,40 und 15-40g nicht passend wäre.

    Nun suche ich also eine schöne Rute in 180-210cm und dem entsprechenden Wurfgewicht fürs Barschangeln.

    Über einige Vorschläge würde ich mich freuen, preisliche Grenze liegt bei max 200€. Allerdings sollte das Preis/Leistungsverhältnis auch passen.

    - Keine Baitcaster


    Grüße
    Benjamin
     
  2. Miya

    Miya Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    0
    Ahh der Thread ist schon auf. Hatte dir ne PN gesendet

    Mein Favorit wäre eine Super Razorshot allerdings sprengt die zum einen das Budget und zum anderen ists ne BC. Aber wenn ich mich für eine Rute entscheiden müsste dann hätte ich die im Gepäck, das ist eine ML Rute bis 17,5 Gramm - was ich im Moment fische ist noch eine EG Tactics Pro Guidance 62, die ist fuers Bass fishing ebenfalls toll aber der Preis...

    Denke aus der Illex Serie könntest du was gutes finden, da habe ich die Power Finesse - allerdings hat die n bisschen langen Griff. Oder eine Gamakatsu die gibt es schon um die 200 Euro

    Sakura Ruten haben dieses Jahr paar nette Light Ruten am Start, preis liegt auch so um die 250

    oder evtl. Volkey Ruten, die finde ich auch nicht schlecht machen einen soliden Eindruck
     
  3. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Wäre mir eh alles zu windig zum Schwarzbarschfischen :)
    Großer Köder, großer Bass. Sind ja keine Flussbarsche. Die haben ein Maul wie ein 10l Eimer...die ganzen Barschangler auf Basstour fischen notorisch zu kleine Köder :)
    Andererseits bin ich auch kein Experte mit meinen paar wenigen Basstouren.
     
  4. Barschangler

    Barschangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach-Bürgel
    @ Norbert: Empfehlung? :)
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ne Baitcaster mit roundabout 1oz Wurfgewicht.
     
  6. Barschangler

    Barschangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach-Bürgel
    @norbert: wie im Ausgangsthread steht: Keine Baitcaster
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Habe ich gelesen, halte ich für einen Fehler.
    Ist nicht umsonst Standard bei allen Black Bass Anglern weltweit. Spinnruten haben da eine Nebenrolle im UL und L Bereich.
     
  8. AAM-Uwe

    AAM-Uwe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    eine gute Wahl wäre auch die
    DAM Calyber Vertical
    oder
    DAM New Dimension "Dip Stick " 25

    Sakura SHINJIN Serie wäre auch noch eine ganz gute Wahl

    selber fische ich auch viel Spinnruten auf Bass
    habe aber auch 2 baitcaster auf dem Boot

    Gruss Uwe
     
  9. doug87

    doug87 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde zu meiner 1teiligen Suisho Wg -25gr. greifen!
    Wäre für mich nen Allrounder mit dem man viele Situationen und Köder bedienen kann...
     
  10. Barschangler

    Barschangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach-Bürgel
    Norbert: Für einen Fehler würde ich es halten, wenn man noch nie baitcaster gefischt hat und dann einen kompletten Urlaub damit verbringen will obwohl man nicht weiß ob es einem gefällt oder nicht....oder?
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Kommt drauf an :) Urlaub ist eigentlich ideal um es zu erlernen. Man hat Zeit, ist nicht gestresst.
    Wenn man natürlich ein Guiding oder ähnliches gebucht hat ists schlecht wenn man nur tackle dabei hat mit dem (noch) nicht umgehen kann.

    Es wird sich schon ne geeignete Spinning finden, hoffe ich. Das Angebot an Bass Ruten ist im BC Sektor halt ungleich höher.

    Du könntest ja auch zwei Ruten mitnehmen :) Eine Spinning und eine BC zum üben :)
     
  12. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Du Kannst auch die Rocke nehmen. Schau Dir mal die ganzen Schwarzbarsch Ruten auf dem US Markt an. Das geht von ... bis ... Würde evtl. noch eine etwas leichtere Rute einpacken. Kannst aber auch was nehmen was Du hier auch fischst. So bis ungefähr 20g.

    Es kommt halt auf Deine Köder und die Bedingungen vor Ort an. Hast Du z.B. Heavy Cover wird Deine Rocke Gold wert sein. Hast Du allerdings Platz satt zum Drillen macht eine leichtere Rute deutlich mehr Spaß. Mußt aber auch darauf achten das Du die Köder die Du fischen willst mit den Ruten noch ordentlich führen kannst.

    Was BC betrifft, so bevorzuge ich diese auch auf Schwarzbarsch. Hatte in Spanien einmal nur meine leichte BC Kombo mit und es war nur ein Tag auf Schwarzbarsch geplant (die restlichen Tage ging es auf Wels oder Zander). An dem Tag war es so windig, das ich so gut wie garnicht mit der BC angeln konnte....
     
  13. Barschangler

    Barschangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach-Bürgel
  14. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Sieht gut aus, allerdings kenne ich die Rute nicht persönlich. Wenn sie wirklich für's vertikale gedacht sein sollte, dann könnte die evtl. etwas zu straff sein.
     
  15. Miya

    Miya Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    0
    Ich glaub es wird wichtig sein das du dir die Rute vorher mal anschaust, bzw gut beraten wirst. Kannst ja den Matze vom AZ Freiburg / Tackleboxx mal anrufen - der kennt sowohl den Matteo als auch einige Gewässer in Padua.

    Er hat die Sakura Ruten im Program als auch Volkey, Basspara, Gamakatsu und Illex.

    Nächste Woche bin ich auch wieder in Freiburg und kann dir evtl mal paar Taperbilder anschauen - ich treib mich einfach zu wenig in der Spinning Ecke herum da ich ebenfalls BC bevorzuge.
     

Diese Seite empfehlen