1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rund um Rapfen

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von Luebbener, 29. Mai 2011.

  1. Luebbener

    Luebbener Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Themen:
    10
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute, seit einem Jahr angel ich wieder intensiver auf Raubfisch und bin dabei ganz gut auf Barsch, Zander und Hecht unterwegs. Mein Revier ist die Dahme zwischen Berlin und Königs Wusterhausen, vom Boot und vom Ufer aus. Schon letztes Jahr konnte ich immer wieder kapitale Rapfen beim rauben an der Oberfläche beobachten und es gelingt mir einfach nicht einen zu verhaften. Letztes Jahr gab es nur zwei kleinere zwischen 40 und 45cm auf nen roten Kopyto, halt ich aber für einen Zufallsfang. Da die Schonzeit bald vorbei ist, würde ich mich freuen wenn Ihr mich mit Rat und Tat unterstützt von Tackle bis Köder. Ich freue mich auf Tipps , Anregungen und Fachsimpeleien.
     
  2. Mentos69

    Mentos69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    334
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich kann dir empfehlen mit oberflächenködern ala sammy, bonny, oder poppern es mal zu probieren . Wobei ein schnell eingekurbelter gummifisch oder Spinner auch funktioniert.
     
  3. Yago

    Yago Barsch Simpson

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Bei mir funktionniert nichts von den obern genannten Methoden, ich fange meine Rapfen mit einer schweren 15g Pose (muss weit werfen) und Toastbrot! Rapfen von 65cm und 70cm konnten wir so schon landen :D
     
  4. jojo55

    jojo55 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    hi

    einfach flach laufende wobbler nehmen und nich immer nur einkurbeln
    sondern auch mal twitchen
    wobbler wie der cristel minnow von yo-zuri oder slenderpointer LC
     
  5. aspirus

    aspirus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Themen:
    20
    Beiträge:
    184
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Also erstmal ganz wichtig... Rapfen sind strake Strömungsfische, daher kein UL-Tackle. FC wäre zunächst nicht schlecht und achte auf den Karabiner, denn der muss was aushalten können. Versuchs mal mit Oberflächenköder wie Sammy Gunfish usw und alle größen mal testen. Rapfen sind schlau und checken alles, deswegen ist haufiges Köderwechseln ratsam, sowie mal ne Pause. Naja viel Spaß und Erfolg
     
  6. Stella0815

    Stella0815 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,mein Lieblingsköder für deine beschriebene Situation ist der Arnaud 110F von Illex,oder ein schnell eingeholter Spöket,zumindest an meinem Gewässer habe ich gute Erfolge damit.
     
  7. Luebbener

    Luebbener Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Themen:
    10
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Danke noch mal an alle hier, hab geübt geübt und geübt und auf einmal hat es geknallt und ab dann ständig von 40 - 75 war bis jetzt alles dabei.

    Meine Topköder

    Water Monitor

    Water Mocassin


    Hier ein 60er von heute abend !!!
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen