1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

rollenpflege

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von godfather, 15. August 2006.

  1. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    weil mein tackle demnächst massiv mit salzwasser in kontakt kommen wird, habe ich damit begonnen meine rollen neu zu fetten. eine prozedur die natürlich im anschluss nochmal fällig wird. :wink:

    eigentlich keine grosse sache: aufschrauben, reinigen, neu schmieren, zuschrauben fertig...

    allerdings stelle ich jetzt die überlegung an, ob sich das ganze optimieren lässt.

    also ein paar detailfragen an euch:

    ich reinige die beweglichen teile der rollen immer mit petroleum, damit sie niemals komplett fettfrei sind. ist das ok, oder gibts da bessere mittelchen?

    als schmiermittel nehme ich fett und öl von abu. finde das zeug auch gut. nur vielleicht hat jemand einen tipp. evtl gibts irgend ein fett aus dem rennsport, welches das von abu um längen schlägt... :wink:
    welches fett und welches öl haltet ihr für das beste?
     
  2. tobio

    tobio Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Themen:
    32
    Beiträge:
    311
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Also als Fett benutze ich ein Kugellager-Hochdruckfett aus dem Baumarkt.
    Tube kostet 2,50.-


    tobio
     
  3. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    öl nehme ich immer silikonöl, das verklebt nicht, wenn staub ran kommt (ist ja nur für aussen)
    gutes kettenöl vom fahrrad sollte auch gehen, ist aber auch sehr teuer (100ml bis 15€ wenns mit teflon ist)
    gefettet habe ich bisher nicht, kommt aber

    wobei ich im inneren mit reinigen vorsichtig wäre - da kann es ja gar nicht groß dreckig sein
    petroleum dürfte aber besser sein als entfetter
     
  4. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    das Reinigen ist schonmal gut, so kann kein altes Fett verklumpen.
    Das Fett von Abu habe ich auch und benutze es hauptsächlich für meine Multi.
    Im Prinzip ist jedes Fett geeignet, das säurefrei und harzfrei ist.
    Dadurch verklebt nix und Material wird nicht angegriffen.
    Ausserdem sollte das Fett einigermassen haften, um eine dauerhafte Schmierung zu gewährleisten.
    Das schon beschriebene Kugellagerfett ist schon nicht schlecht.
    Wer Maschinenschlosser ist, kennt bestimmt MoS2 Hochleistungsfett.
    Allerdings ist das Zeug für den Privatgebrauch viel zu teuer.
    Also ist im Prinzip jedes hochwertige, leicht bewegliche Fett tauglich, wenn es halt harz- und säurefrei ist.

    Gruss
    Michael
     
  5. Bassmaster-Gonz

    Bassmaster-Gonz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    mos2 gibts zb bei autoteile unger für zwofuffzisch,find ich nich soooo teuer.obet aber für die moulu das richtige is...warscheinlich schon,hat jedenfalls gute notlaufeigenschaften,wenns mal länger heiss her geht beim drill.aussenrum mit petroleum musste nur beachten,das du damit fett und öl wegwäscht,zb im schnurlaufröllchen und das sollte auch tunlichst nich die bremse erreichen.woody hat mal angeregt im bezug auf geflochtene schnur silikonspray auf die spule zu sprühen,ich mach das seit längerem mit der ganzen rolle von aussen satt druff-kommt gut.für drinnen habe ich noch die weltletzte tube der legendären hot-sauce red ,nützt dir aber jetz grad nix,gelle.
     
  6. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    ich kenne die genannten Lagerfette nicht, habe aber selber mit Lagerfett die Erfahrung gemacht, dass die Viskosität im Winter zu gering ist. Das hatte z.B. die Folge, dass die Rücklaufsperre nicht eingerückt ist. Nervig. Der leicht gebremste Lauf der Rolle war hingegen nicht störend. Lösung: mit Motoröl gemischt und im Kühlschrank getestet :wink:

    Gruß,

    Wolf
     
  7. Bassmaster-Gonz

    Bassmaster-Gonz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    ha!habs grad mal gegoogelt,war nix mit der weltletzten tube,legendäre hot sauce red wird jetzt über quantum gedealt,gibts als fett und öl und is echt sehr gut,ansonsten wirklich mos2,weils auch im winter relativ dünn bleibt.
     
  8. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    habe jetzt alle rollen neu abgeschmiert und fahre morgen los nach norwegen.
    wenn ich zurück bin, werde ich mir sowohl ne tube mos2 als auch das hot sauce zeug holen und die röllchen damit pflegen.

    erst mal danke für die tipps und wenn jemand noch einen highend schmierstoff kennt - immer raus damit! :wink:

    @wolf:
    glaube wenn ich einen kühlschrankschmierstoffviskositätsstest mache bekomme ich von meiner besseren hälfe einen gewaltigen vogel gezeigt. finds aber klasse, dass du so was durchziehst! :D

    @bassmastergonz:
    selbstredent werden alle schnurlaufröllchekugellager sorgfältigst geschmiert. und öl auf die bremse - das is mir vor 10 jahren einmal passiert. :wink: trotzdem jute tipps! :D
     
  9. nautilus

    nautilus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo,
    wegen des Viskositätsverhaltens bei tiefen Temperaturen (man merkt es schon bei ca. 0°C deutlich) rate ich dringend von Kfz-Schmierstoffen (Ölen) ab. Damit läuft die Rolle unterhalb Zimmertemperatur merklich (!) schwerer.

    Die Kugellager zu schmieren bringt meist nichts, zu mindest bei höherwertigen Rollen, weil dort die Wälzlager beidseitig versiegelt sind. Das Fett ist dann eine Lebensdauerfüllung, an die man bei intaktem Lager nicht herankommt.

    Ganz wichtig: Nach dem Angeln Bremse immer öffnen!

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen