1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rolle fürs Spinnfischen gesucht

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von stealth, 25. Juni 2007.

  1. stealth

    stealth Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    2
    Hallo Zusammen!

    Ich bin neu in diesem Forum und wollte euch mal fragen ob ihr mir vielleciht weiterhelfen könnt.
    Ich suche eigentlich eine komplette Spinnrute aber hauptsächlich wollte ich erstmal nach einer Rolle fragen.
    Die Rolle sollte hauptsächlich fürs leichte Spinnfischen auf Barsch, Forelle und Zander sein aber sollte halt auch mal nen guten Hecht aushalten können. Preislich ca 40-60€.

    Die zweite Frage wäre welche Schnur sollet ich am besten nehmen?

    Als Ruten wollte ich mir eine Balzer Carbo Ace Pro in 2,70m kaufen. Wurfgewicht enweder 5-25 oder 10-40. Bin noch nicht ganz schlüssig. Wäre die Rute mit 10-40Gr Wurfgewicht auch schon für Hecht geeignet?

    Wie ihr sicher schon gemerkt habt suche ich so eine Art Kombi-Spinnrute.


    Ich hoffe ich habe meine Frage hier richtig gestellt denn eigentlich geht es ja nicht nur um die Rolle sondern um die komplette Spinnrute....
     
  2. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    daiwa laguna oder Spro Melissa 2000
    is beides die gleiche Rolle nur unter verschiedenen Namen verkauft.
    Kostet ca 50 Euro bei 3.2.1. und ist wirklich super
    als schnur würd ich dir ne 10lb powerpro empfehlen, nimm nicht die 8lb, die ist platt
    und für kleinere Hechte reichen 10-40g wg ansich total aus ;)
    bei grösseren exemplaren könnts dann schon kritisch werden
    aber hey je feiner die rute umso mehr spass macht auch der drill :)
     
  3. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    rolle wäre wohl ok, die Abu Cardinal 17x die hannes in den News erwähnt hat hat auch nen ganz guten Eindruck gemacht.
    An ich selbst hab als "Einsteigermodell" eine Shimano Exage. liegt im Preisrahmen und ist eigentlich vollkommen in Ordnung!

    ne Kombi-Spinnrute für alle deine Zwecke wird allerdings schwierig. Für Barsch und Forelle würde ich keine 10-40g Rute nehmen. Für Zander und Hecht wäre das schon angebracht.
    Hängt natürlich immer von der Rute ab und welche Köder in welchen Größen zu fischen willst.
    Wenn du mit Barsch und Forelle Spass haben willst wäre meistens -10g optimal.
    Damit kannst du dann auch einen Hecht drillen, bloss meistens die Köder nicht werfen bzw. führen :)
     
  4. stealth

    stealth Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    2
    Danke erstmal für eure Antworten!!!!!!!!!!

    Werde mir wohl erstmal die Balzer Carbo Ace 5-25 2,70 kaufen. Die gefiel mir echt gut.
    Dann hätte ich schonmal eine fürs leichte fischen.

    Angele meist mit leichten Twister, Spinnern oder Wobblern. So im Rahmen bis 10 Gramm. Dafür ist die Rute schon echt ok. Ist eben meist auf Barsch oder mal nen Zander.

    Will halt nur nen bisschen Sicherheit falls doch mal nen grösserer Hecht beißt ;-)


    Was für eine Schnurstärke schlagt ihr vor? 10er geflochtene?
     
  5. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    wenn du hauptsächlich auf barsch gehst nimm was feineres aber straffes!
    mit der richtigen Bremseneinstellung kriegst dann auch nen Hecht ohne Probleme raus...

    10er geflochtene ist ok..
     
  6. Sascha-ek

    Sascha-ek Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mariabrunn
    Servus

    Ich würde dier die RED ARC von SPRO empfehlen.

    Die ist super verarbeitet super Bremse und sonst auch einfach eine geile Optik.

    :D
     
  7. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    auch wenn die Frage der Rolle galt: wegen der Rute kann ich Dir für billiges Geld und Deinen Einsatzzweck (leichtes Fischen) die Berkley Cherrywood ans Herz legen. Die ist kürzer (ich habe 2,10) und für kleine Gummis wirklich super.

    Als Rollenalternative (zu den schon genannten) könnte für Dich eine Mitchell in der Größe 308 in Frage kommen. Die älteren Modelle X308 sind sicher günstig zu bekommen. Ich habe allerdings diese Rolle noch nicht mit Geflochtener gefischt; vielleicht kann hier noch jemand seinen Senf dazu geben.
     
  8. volgger

    volgger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    294
    Likes erhalten:
    0
    ich kann dir für dieses geld die shimano exage wärmstens empfehlen. was die rute anbelangt: ob mehr oder weniger wg hängt stark vom gewässer ab. hängen massenweise bäume ins wasser, von denen der gehakte hecht ferngehalten werden muss wären 40g sicher nicht übertrieben.
    ich habe die 2500er exage mit der 2,10er cherrywood kombiniert und hechte bis 60 cm auch auf engstem raum umgeben von bäumen die ins wasser hingen gedrillt. allerdings eben nur bis 60 cm.
    kombiniere das ganze mit dünner geflochtener. vor kurzem hat mir nämlich ein karpfen so um die 50 cm beim wurmzupfen die 0,18er mono gekillt, nur weil ich eine zu leichte kombo benutzt hatte und ihn nicht von einem ins wasser ragenden baum fernhalten konnte... :roll:
     
  9. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    In dieser Preisklasse-Shimano Exage,ne top Rolle für 40€ schon die 1000er. :wink:
     
  10. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    Hey 5spinner, kann die Exage auch empfehlen. Egal ob als 1000er bei 5-25 g WG (Barsch/Forelle) oder als 2500 bis 4000 wenn´s schwerer geht - also mehr Zander/Hecht. Fische selbst mit Force Master 10-30g
    und Exage 1000 bzw. Balzer havy jig (285 cm + 8-40 g WG) mit 4000er Exage. Zur Zeit läuft mit letzter Rute gerade der Test mit ner 35er Spinrolle von Delta Fishing. Da ist mir aber die Schnurwicklung zu schlecht.

    P.S. kriege hier auch immer nen Ruck, wenn die Combos 200, 300 oder noch mehr euronen kosten. Bei mir ist bei 100,- ende im Gelände und geht auch.

    greetz
     
  11. Illerfischer

    Illerfischer Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BaWü / Plz 88
    Um dich noch komplett wirr zu machen, würde ich dir, aus persönlicher Erfahrung heraus, die Mitchell310X empfehlen.
     
  12. RusseNr7

    RusseNr7 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    74
    Likes erhalten:
    0
    ich hab das ältere modell, sieht echt schön aus, hab die gelbe powerline von gigafish in "0,08" (weiß der xxx wie dick die wirklich ist) und bisher nur freude mit gehabt!
     
  13. bassfriend

    bassfriend Barsch Simpson

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Wünnenberg
    role: blue matrix von balzer
    schnur: fireline
    oder mono (zum blinkern) : iro claw pure contact
     
  14. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi ich würde dir auch die Red Arc empfehlen sie läuft einfach tatellos und die bremse geht auch super und ist auch sehr fein einzustellen allerdings kostet die um die 80 € da müstest du noch a bissale was drauf tun aber wenn du eine willst die lange hält dann nimm die. Bei e-bay bekommst du sie bestimmt auch noch a bissale billiger.

    Gruß Illex :wink:
     
  15. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Stealth, ich bin Angler seit 50 Jahren. Ganz sicher kann ich Dir folgendes sagen: Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Wenn Du also eine Rute zum Barsch- und Hechtfischen suchst... - gibt´s nicht! Ich habe alleine zum Barschangeln 6-7 Ruten, dann etwa 3, die auch für Zander gehen und nochmal 3, mit denen ich auch Hechte bei mir in Potsdam fischen kann. Dann noch mal 3 für den Bodden... Was meinst Du denn, warum so viele unterschiedliche Ruten angeboten werden?
    Ruten sind dazu da, entsprechend dimensionierte Köder optimal werfen und päsentieren zu können. Sie sind eher nicht dazu da, bestimmte Fische zu fangen, maximal können sie auf zu erwartende Fische abgestimmt sein.
    So sollte eine Rute zum Hechte angeln eben etwas härter sein, damit der Haken in dem knochigen Maul auch sitzt - das wäre für´s Barschangeln eher kontraproduktiv, da diese ein empfindliches Mäulchen haben und demzufolge leicht ausschlitzen.....
    Weiterhin kann ich Dir versichern, daß kein Hecht der Welt gelesen hat, wofür so eine Angelrute gebaut wurde. Aber wenn er dann dran ist, dürften die meisten Ruten ihn schon bewältigen, wenn nicht Hindernisse im Wasser sind.
    Und nun rate mal, wer Dir hier einen Rat geben soll, denn wir wissen weder, wo, noch in welcher Tiefe, noch in welcher Art Gewässer und schon ganz und gar nicht, welche Köder Du zu benutzen vorhast.
    Um vernünftig Rat einzuholen, solltest Du schon etwas mehr aus Dir herauskommen.
    Übrigens ist eine 2,40 m Cherrywood inclusive einer Mitchell 308 (Danke Helvis) eine Super-Kombination für den Anfänger und den etwas schmaleren Geldbeutel. Wenn´s denn etwas eleganter werden soll, nimm die 2,40 m Berkley Tactix 4-24 Gramm WG. Damit merkst Du kleine Barsche noch sehr gut und meine hat bei einem 1,15-m Hecht auch nicht schlappgemacht! (der hatte das nämlich auch nicht gelesen und wollte sich mit den Barschen mein Dropshot-Geschleuder teilen)
    Gruß und Petri
    Klausi, der alte Barschzocker
     
  16. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Also, dass mit der Rute kann ich dir nicht sagen ob das reicht und gut ist mit 40g Wurfgewicht. Kommt auf das gewässer an. Die Rute kenne ich ebenfalls nicht, deshalb dazu kein Kommentar.

    Ich fische in Holland und Ostfriesland mit einer 40g Skelli II und habe damit auch bei den Hechten kein Problem...

    Bei der "Rollenfrage" würde ich dir zu einer "Blue Arc" von Spro raten. Ist prislich bei ca. 60 € und ich fische sie schon seit Jahren in verschiedenen Größen. Bin Super zufrieden!!!

    Welche Größe du nimmst ist dir überlassen, aber wenn du meist auf Z-Fische, Barsch und Forelle gehst reicht in meinen Augen eine 7100 oder 7200 völlig aus (bei anderen Rollenherstellern heißt das 1000er-2000er)

    LG Kelle
     

Diese Seite empfehlen