1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rocksweeper Nano die 199977646ste:D

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von manuelschlaeger, 18. Juli 2011.

  1. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Zusamm!Ich hab mal eine Frage,bin jetzt Stolzer Besitzer einer Rocke in der Version Nano 2.13 wfg:5-25 g!
    Jetzt kommts :) konnte sie am Wochenende reichlich Testen aber jetzt zu meinem Problem ich hatte mit kleinen Gummi und wobblern sehr viele Aussteiger die Fische hingen konnten sich aber wieder los rappeln auf 10 Fische konnte ich nur 2-3 landen hatte sowas vorher nicht ansatzweise mit z.b der illex ashura :?
    Kann das sein das die Rocke zu Steif ist muss ich irgendwas beachten??
    mfg manu
     
  2. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    sie ist wohl nichts für kleine Barsche, eher so was für Fischen ab 25 cm.
     
  3. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Waren auch ein Paar Gute dabei die sich wieder los rappeln konnten keine Ahnung wo dran es liegen könnte
    Hab dann wieder zur Illex gewechselt und die Fische hingen bis auf einen Aussteiger
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ja der Stock ist etwas hart zum Barsche angeln. Dann auch noch Geflecht dazu nehme ich an? Dann schütteln sie sich los, bzw. Die Haut am Maul reisst ein und der Haken fällt raus.
    Du kannst das Problem ein wenig umgehen wenn du mit monofiler Schnur fischst. Am Besten mono und ne weichere Rute...
     
  5. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Na klar Geflochtene bis 7kg hmh wenn nicht für Barsch wofür soll man den Stock dann sonst benutzen? :(
    Meinste mit ner Mono klappts besser?
    Eine mono ohne Dehnung oder mit??
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Als Tomatenstange im Garten? :D
    Oder halt zum Zanderfischen. Keine Ahnung, ich hab ja keine.

    7kg Geflecht auf Barsch! Ich fische mit 0,16mm mono auf Barsch...die trägt immer noch 3kg, mehr als genug um jeden Barsch herauszuheben daran, wenn man denn wollte.

    Mono hat immer Dehnung, es gibt keine ohne Dehnung.
     
  7. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    59
    Mono hat immer Dehnung, und grade die Dehnung ist die, die das Ausschlitze, was wahrscheinlich für Fischverlust verantwortlich ist, beseitigen soll.
    Ansonsten, und das sollte auch gehen, mit der Bremse arbeiten. Es klingt vllt. blöd, und der eine oder andere wird bereits gute oder schlechte Erfahrungen gemacht haben, aber wenn man die Bremse "Barschgerecht" einstellt, kann man die Aussteigeranzahl deutlich dezimieren.

    EDIT: Norbert war schneller :twisted:
     
  8. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.156
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    Tief im Westen...
    Also das ist mMn. keine reine Barschrute...
    Zumindest nicht für Barsche unter 30-35cm.

    Und ja, je härter und straffer die Rute, umso mehr Aussteiger.
    Dazu noch ein 7Kg "Abschleppseil" und der Gau ist perfekt. ;-)

    Ich hatte mal eine Zeit den Vorgänger und der machte sich super bei 60er-80er Hechten und Rapfen.
     
  9. AndreasL

    AndreasL Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    die ganzen ach so harten, supermodernen spitzenaktionsgeigen zum jiggen sind nur ein guter marketinggag, mehr nicht.

    knapp gehakte zander, rapfen und hechte wirst du mit solch einer rute, genauso wie deine barsche, auch verlieren. es geht immer noch nichts über eine schöne "oldschool" semiparabolic zum jiggen in kombination mit geflochtener.
    :wink:
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Richtig Andreas,

    sehe ich auch so. Deshalb findet sich in meinem ganzen Rutenwald keine einzige Rute die eine reine Spitzenaktion hat.
    Eine meiner Jigruten hat sogar eine parabolische Aktion. Und ja...es ist eine Jigrute und kein Schwabbelstock. Denn mit modernen Materialien kann man selbst sowas zimmern. Daiwa Steez Stratofortress heisst das gute Stück und ist ein Traum im Drill, aufgrund der Aktion. Keine Aussteiger.
     
  11. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    hmmmm. ich sehe das anders. ich angele seit jahren schwerpunktmäßig die rocke 2,10 aus der ersten generation. und ich fische recht viel auf barsch. sehr gern auch mit gummis. und natürlich mit geflochtener (8er fireline crystal).

    die alte rocke ist meines erachtens härter als die neue. ich kann nicht feststellen, dass ich besonders viele aussteiger habe. jedenfalls nicht mehr als meine mitangler. auch mit der neuen rocke nicht. (die 1,80er hat der alten rocke inzwischen den rang abgelaufen.)

    aber ich stelle eh immer wieder fest, dass es ne menge leute gibt, die viel feiner fischen. mir würde aber mit nem 8-gramm-stöckchen oder einer semiparabolischen 20-gramm-rute die dickbarsch-power abgehen. außerdem ist beim barschangeln doch der biss das geile. und der kommt an einer harten rute viel deutlicher an.

    dass man zum cranken eher ne weiche rute nimmt, sehe ich ein. kann auch beim dropshotten sinn machen. oder mit dem texas-rig. zum jiggen werde ich bis auf weiteres harte ruten bevorzugen. ich hab wirklich nicht sonderlich viele aussteiger. vor allem die etwas besseren bleiben meistens am haken kleben. zu aussteigern kams früher öfter. da war ich noch mit der skeletor 2,10 unterwegs. dafür aber ohne kescher. die kombi harte rute und gummikescher bringt mir jedenfalls mehr fisch "nach hause" als die handlandung und ne weiche rute.

    jetzt stellt sich die frage, was ich im drill anders mache, als die leute, die die fische an harten ruten mehrheitlich verlieren. euren drillstil kann ich ja nicht beurteilen. meiner ist ganz einfach: ranholen, so schnell es geht. druck machen. wenns ein guter ist, über den kescher ziehen. bingo. meine bremse ist erstmal relativ weit zu. wenn's ein großer barsch ist, bekommt er natürlich die schnur, die er braucht. aber nicht mehr.
     
  12. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Naja vielen Dank erst mal an alle! Ich werd die Rute erst mal nich aufgeben! Die Bisserkennung ist Wahnsinn man merkt wenne die Barsche neben dem Gummi husten:D was ich von der Illex so intensiv nicht gewohnt war.
    Also ihr meint ich sollte vielleicht den Versuch mit der Mono starten?
    Welche Schnur fischt du auf der Rocke @ Johannes?
     
  13. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    sry überlesen 8er fireline !!
     
  14. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Mich wundert eher das du mit den Illex ruten weniger gefühl hattest ??
    Ich weiss ja nicht welche du gefischt hast, ich hab allerdings mehrere modelle von illex und kann mich echt nicht beschweren.
     
  15. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Fische die 2,13er nano seit 2 Monaten und finde auch das Sie eher das schwere Segment der Barschangelei abdeckt. Optimales Wurfgewicht liegt beim Jiggen mit 3,25"er Salt Shaker bei 10-12gr.. Wurfverhalten und Bisserkennung sind aufgrund des straffen Blankes einfach super und schwer von anderen Ruten zu toppen.

    Ich benutze Sie gerne zum leichten Zanderangeln bzw. wenn es auf größere Barsche (ab ca. 30cm) in tieferen oder stärker strömenden Gewässern geht. Hier spielt Sie ihre o.a. Eigenschaften positiv aus und macht richtig Spaß, ohne dass die Aussteigerquote signifikant höher wäre.

    Zum Frequenzangeln in flacheren, strömungsarmen Gewässern (bei mir OHK) bevorzuge ich zum Barscheln weiterhin meine Daiwa Ardito 1/2oz., da Sie da einfach besser geeignet ist, ähnlich der P&F von Illex.

    Den Vorschlag die Härte der Rute mit dehnbaren Mono zu kompensieren kann ich nicht teilen, da mir dann der Einschlag beim Anbiss fehlen würde; man baut ja in einen Porsche auch keinen Käfermotor ein um den Adrenalinausstoß zu reduzieren! :wink:
     
  16. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Das wäre meine nächste Frage gewesen,ich fische ja geflecht nicht umsonst .. kommen die bisse bei mono eigentlich durch??
    hab ich noch nie probiert!?
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Bis zu dem letzten Satz kann ich deinem Beitrag 100% zustimmen.
    Aber: was hilft der beste Biss wenn dann 90% im Drill aussteigen?
    Er hat zwei Möglichkeiten: ne andere Rute, oder sich mit Mono behelfen für die dortigen Gegebenheiten.
    Oder eben weiter mit den 90% Aussteigern leben. Seine Entscheidung ;)
     
  18. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Ohne gleich komplett auf Mono umzustellen, kann man das FC-Vorfach auch länger wählen. Das verstärkt ja auch die Pufferwirkung.
     
  19. manuelschlaeger

    manuelschlaeger Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dorsten
    Das mit dem Vorfach werd ich mal probieren,hatte vorher immer so 20-30 cm was an ner weichen Rute ausreichend war!Vielleicht mal mit nem Meter probieren..
    Wenn alles nich hilft muss halt meine gute alte Ashura wieder her halten und die Rocke weg:(
    Vielen Dank erst mal für die zahlreichen Tipps!!
    Gruss Manu
     
  20. vanhalen

    vanhalen Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Themen:
    21
    Beiträge:
    112
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Manu,
    ich würde Dir generell empfehlen, ein längeres FC Vorfach zu wählen.
    Zum Einen die besagte Pufferwirkung, aber zum Anderen könnte das hilfreich sein, den einen oder anderen vorsichtigen Dickbarsch mehr zu überlisten aufgrund der geringeren Scheuchwirkung....obwohl sich da auch die Gelehrten streiten.
    Ich würde die Nano auf keinen Fall weggeben...wenn ich eine hätte, aber dafür reicht die Knete derzeit nicht.
    Gruß
    Stephan
     

Diese Seite empfehlen