1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

"Riss" an der Steckverbindung - Zurückschicken?

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von FloBT, 24. Juli 2011.

  1. FloBT

    FloBT Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayreuth
    -------------------------------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2014
  2. JimmyEight

    JimmyEight Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Mai 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    0
    Na Logo zurück mit dem Ding. Ist halt einfach ein Materialfehler. Kommt vor. Und wenn man den berichten über Nippon-Tackle glauben darf, solltest du dort auch keine Probleme bekommen.
     
  3. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    Nippon wird dir keinen Ärger machen ;) .. zurück mit der Rute.
     
  4. Willow

    Willow Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Sowas kenne ich auch , hatte ich bei einer Drennan Feederrute auch schon selbst da wurde es ansttandslos als Material.bzw Produktionsfehler anerkannt.Deshalb düftes es keine Probleme geben und bei Nippon-Tackle schon garnicht.
     
  5. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    903
    Likes erhalten:
    72
    Ort:
    Berlin
    Da sieht man: Selbst der Japanische Markt ist nicht ganz ohne Materialfehler. Obwohl diese Serie in China hergestellt wird.
    Hab' aber auch eine...joar, schon ein schickes Rütchen, bei mir gab's keine Probleme.

    Also, wie meine Vorschreiber es schon sagten...klar zurück. Und lass bloß die Finger von etwaigen Reparaturversuchen! :wink:
     
  6. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Mir ist unklar warum überhaupt die Frage nach Eigenreparatur gestellt wird!
    Der Schaden ist kurz nach Erwerb der Rute aufgetreten, unsachgemäßer Gebrauch ist ausgeschlossen und der ordnugsgemäße Umgang mit der Rute wird von Dir versichert/beschrieben.
    Nur keine falsch "Aber-Ich-Hab-Die-Doch-Gerade-Erst-Bekommen" - Emotionen! *heul*
    Kohlefaser lässt sich nicht so reparieren, dass die gleichen Materialeigenschaften bestehen bleiben, wie vor dem Materialbruch.
    Unsachgemäßen Umgang wird man die nicht unterstellen, zumal Du ja einen Zeugen ;-) dabei hattest ...
    Der Händler sollte kein Problem damit haben: Er gibt die Rute an seinen Regionalvertreter/Händler zurück. Solche Vorgänge kalkuliert man eigentlich in den Verkaufspreis ein (zumindest der Hersteller).

    Mir ist das mal mit einer Reiserute (Shimano Exage Tele Spin) passiert und das erste Segment war geschlitzt. Mit Kaufbeleg hatte ich nach drei Wochen das verbesserte Nachfolgemodell in der Hand. Der Urlaub war naturlich schon rum ... :cry:

    Nutze Dein Rückgaberecht / Austausch.
     
  7. FloBT

    FloBT Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayreuth
    ---------------------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2014
  8. Nippon

    Nippon Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    340
    Likes erhalten:
    68
    Der Schaden ist mitunter nicht relevant für die Benutzbarkeit, aber alleine aufgrund des Wiederverkaufswertes sollte es im Interesse des Kunden sein, ein einwandfreies Exemplar in den Händen zu halten.

    Ich habe die baugleiche Rute noch OVP hier und zudem gibt es auch Ersatzteile für dieses zweiteilige Modell, da wird es kein Problem im Umtausch geben.

    Schwieriger ist es, wenn die Modelle ausverkauft sind oder nicht mehr produziert werden, aber auch da findet sich in der Regel eine Lösung.

    Also: Alles kein Problem :wink:
     

Diese Seite empfehlen