1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rig Neuling sucht passende Rute!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von GoWild, 1. März 2013.

  1. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    heyho,

    aus dem ursprüngliche als Ersatzprogramm für die Hecht und Zander Schonzeit gedachtem Barschangeln ist nun eine ernst zunehmende Bedrohung für meinen Geldbeutel erwachsen! Kurz um: Ich brauch ne Rute für Rigs!

    Hab die kleine Quantum smoke daheim, welche auf der leichten Yabai nur in der Ecke rum steht. Würde die Rolle gerne wieder zum Einsatz bringen.
    Da ich hauptsächlich an nem Kanal mit c.a. 4m tiefe und 40m (+) Breite fische würde stelle ich mir da eine Rute ab 2m länge vor.
    Kennt jemand ne ordentlich schnelle Casting Rute mit min 2m länge, die auch mal 14gr Bullets + Bait ab kann? Oder Brauch ich sone lange RUte eigentlich garnicht?
    Preislich sind erstmal keien Grenzen gesetzt, aber bitte trotzdem nichta lel mit Megabass und EG über mich herfallen :D Gutes preisleistungsverhältnis is erwünscht!

    Danke euch schonmal!
     
  2. Slickerthanu

    Slickerthanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Themen:
    28
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    12
    Also ich fische ne Major Craft Go emotion in 2,06 m M-Heavy 1/4 - 1 oz mit nem reg fast taper fürs riggen im Main kannste so ab 130€+ ergattern oder über plat ab 80€+ Versand und Zoll. passt super für c-T-rigs kickback rig auch... is natürlich eher oder gerade auch fürs Zandern und Barsche 40+

    TL
     
  3. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    ok das is ja schonmal was!
    Aber sollte es für Rigen nicht eher was mit xfast taper sein? wenn nicht könnt ihr mich gerne eines besseren belehren^^
    Meint ihr ich kann Rigs von 7gr bis 17gr weights überhaupt an einer rute fischen? Wobei 17gr ne extreme ausnahme wäre. In der Regel werdens so 10-14gr sein.
    Was Statio angeht soll die Rocke ja einer der besten Stecken dafür sein. Gibts sowas in der Richtung auch als caste?^^
     
  4. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Schau Dir mal bei baitcasterproshop die Loomis Jig & Worm - Serie an. Für Dein Einsatzgebiet käme die BCR 804 in Frage. Ich selst habe die 802 zum Barscheln, die 804 zum Zandern und Hechteln und die BCR 875 zum schweren Hechteln. Die Lomisse können wesentlich mehr ab als angegeben aber der angegebene Wg.-Bereich ist der Optimale. Als Rolle kann ich nur die Chronarch 101 D7 empfehlen gibts wenn dann nur noch gebraucht. Ist wie für die 804 gemacht.
     
  5. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    Genau sowas stell ich mir vor!
    Definitiv ein möglicher Kandidat! Auch wenn ich mehr auf Japan Style stehe ;)
    BIn aber dennoch für weitere so gute Tipps offen.
     
  6. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    Lieber Kai,

    nachdem du mir bisher nicht glauben willst kriegst dus noch einmal um die Ohren: Ruten die meiner Meinung nach vom US Markt Budgetmäßig und Spezifikationenmäßig passen könnten:

    Dobyns Extreme Cast Rod 7' MH 703 (weng teuerer)
    Kistler Micro Helium LTA Casting Rod 6'9" Med Hvy (Geheimtipp)
    Phenix Bass Recon 2 Casting Rod 7'1" Med Hvy (JDM styled)
    St. Croix Avid Casting Rod 7' Med Hvy X Fast (Klassiker)

    Finde alle der genannten Ruten persönlich besser als die G Loomis Jig and Worm.
     
  7. dfishr

    dfishr Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Schau dir unbedingt die Shimano Cumara CUC68M (Fast) bzw. CUCX68M (X-Fast) an. Hier gibt´s ein Review: http://tackletour.com/reviewshimanocumara68m.html

    Habe vor ein paar Wochen die X-Fast-Version bekommen und bin echt begeistert. Kann das, was ich mir erhofft habe, perfekt. Ist sehr leicht und feinfühlig, hat aber ordentlich Power. Habe sie bisher bis 14g + Trailer gefischt, was wunderbar funktioniert. Das X-Fast-Modell hat eine sehr straffe Spitze, die Fast soll etwas weicher sein.

    Die Cumara-Serie wurde für diese Saison neu aufgelegt. Die "alten" Cumaras gibt´s hier und da im Abverkauf. Habe für meine inkl. Versand, Steuern und Zoll unter 200 bezahlt. Bin der Überzeugung, mehr Rute wirst du für das Geld nicht bekommen; Preis-Leistung also top!

    Eine Loomis mit Power-Rate 4 wäre mir persönlich ein, zwei Nummern zu heftig fürs Barschangeln. Die neu aufgelegten G.Loomis GLX 802, 803/853 oder die GLX MBR 842 wären meine Favoriten gewesen, wenn mein Budget nicht so begrenzt gewesen wäre...
     
  8. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    schau gut aus! hab ich auch mal aufm zettel.
    passt auch optisch gut zur smoke denk ich.
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Das Taper gibt nicht die Schnelligkeit des Blanks an (auch wenns dummerweise "fast" heisst), sondern nur die Biegekurve. X-Fast heisst nur dass sich nur die oberste Spitze biegt. Saudumm im Drill von spritzigen Fischen da der Blank nicht arbeitet. Gibt viele Aussteiger.
    Gibt viele Ruten mit regular taper (durchgehende Aktion), die einen sehr schnellen Blank haben. So :)
    Meistens haben x-fast taper Ruten auch einen schnellen Blank, bzw werden empfohlen weil sich eben nur die Spitze biegt bei der Köderführung und somit der Köder über das Rückgrat der Rute schnell angehoben werden kann.
    Aber es kann auch schiefgehen. Gibt nämlich zB auch sehr weiche Glasruten mit x-fast taper und die gehen gar nicht zum Jiggen.

    Ich mag x-fast überhaupt nicht, zum Barsch-und Forellenfischen schon gar nicht. Medium fast oder regular finde ich besser. Der Blank sollte aber schon schnell genug sein zum Jiggen, aber auch kein Besen.
    Für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sind Ruten von Tailwalk recht bekannt, da würde ich persönlich mal reinkucken.

    Bei mir steht auch grad ne neue an für die gleiche Technik, ich werd mir wohl wieder die aktuelle Griffon gönnen...hab jetzt ne 9 Jahre alte Super Griffon Evo (u.a.) im Einsatz die mal ersetzt gehört. Die alte war recht weich, vor Allem in der Spitze, bei medium fast taper. Aber super Bisserkennung. Eigentlich keine Jigge, aber auf Barsch habe ich sie trotzdem so benutzt. Bin gespannt wie die neue ausfällt, die ist wohl ganz anders (auch länger).
     
  10. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    ob mans glaubt oder nicht die story mit dem taper war mir bekannt ;) habs nur der Einfachkeit halber so geschrieben. Du wusstest ja z.B. was damit gemeint ist ;)
    Mir wurde vorin von nem Kollegen erzählt, dass Tailwalk in Japan einen ähnlichen ruf genießt wie Balzer oder DAM hierzulande, das schreckt schon etwas ab. Zumal ichd ie Del Sol schon mein eigen nenn durfte und sie meine Erwartungen nicht erfüllen konnte.
     
  11. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Kann ich überhaupt nicht verstehen..... ich fische seit Jahren den Vorgänger, eine Trinis 632 ML und behaupte einfach mal daß es - für den Preis - mit das Beste ist, was ich je gefischt habe. Ich merke jeden Grashalm, der sich in der Schnur verfängt, den 85´Hecht hat sie so bewältigt, daß ich ohne Probleme den Meter auch sehe und die Unze (bei 3/8 oz WG) feuert das Teil an die 60 m über den Kanal, daß es nur so raucht....
    Ich hatte auch mal die Ehre, in der gleichen Liga ca. 30 Major-Craft Stecken eigenhändig begrabbeln zu dürfen. Auch die waren - immer für diesen Preis gesehen - durchaus zu empfehlen... Aber die Tailwalks haben meine Empfindungen (und da empfindet halt jeder anders) auf jeden Fall getoppt....
     
  12. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    freut mich sehr zu hören!
    Optisch und preislich find ich die Tailwalk Ruten auch sehr sympatisch.
    Was Von Tailwalk lineup würdet ihr mir explizit für meien Anforderungen ans Herz legen?
     
  13. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
  14. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Ich muss meinen obigen Post zu den Loomis-Ruten etwas revidieren ... hatte irgendwie die leichte Hechtrute im Kopf ... Du suchst ja was für Barsch!!! Ganz klar die 802 oder auch 803 ... aus der Mossyback-Serie ... die 804 ist für Zander aber auch Hecht und viel zu Heavy für Barsch (außer Großbarsch ab 40cm ... die machen da auch Laune) ... Sorry!
     
  15. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    danke dir Klausi =)

    Sehen alle soweit ganz brauchbar aus! War das absicht mit der "bait finesse & small crank" sollte zwischen cranks und rigs nich ein großer unterschied zwischen den blanks liegen? oO
    Oder würdest du soweit gegen zu sagen, dass alle Tailwalk blanks grade bei c-rig etc. Bisse noch gut genug übertragen und der Taper also eine Frage des geschmacks bleibt?
     
  16. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Jau, Du sagst es - doch steht dort ja extra "small Cranks".
    Und kleine Exemplare von diesen kann man eigentlich auch ganz gut twitchen, was sie wiederum "in die Nähe" von Finesse bringt. Wie immer wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen. Ich fische ja selbst auch nur eine TW, Peter von Modern Fishing (hier als Fubar mehr oder weniger) aktiv, hatte sich nachdem er meine Trinis gefischt hat, gleich den Nachfolger "Del Sol" geholt und war auch sehr zufrieden.
    Nach meiner persönlichen Einschätzung haben diese Ruten ein bissel mehr Einsatzmöglichkeiten - was sie natürlich gegenüber den hochgezüchteten (und damit auch deutlich teureren) Spezialruten der elitären Firmen ingewisser Weise eben etwas universeller einsetzbar macht. Ab einem gewissen Niveau wird der Unterschied zwischen Zuwachs an Performance und Preis immer größer.
    Ist auch eine gewisse Art der Abschöpfung der Kaufkraft für die, die es sich leisten können, sich vom Mainstream abzuheben...
     
  17. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    klingt interessant!
    Schwanke grad zwischen der Del Sol und der Bronzer.
    Aufgrund des preisunterschiedes wird es aber die Del Sol werden nehm ich an. Da passt mit länge und Wg. denke ich am besten Zusammen.
     
  18. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    So um den Thread abzuschließen:
    Hab mich nun so gut wie sicher für diese Rute entschieden.

    Wenn Interesse besteht berichte ich gern nochmal, ob die Rute so perfekt passt wies aufm Papier der Fall ist ;)
     

Diese Seite empfehlen