1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rhein: mehr rapfen als zander?

Dieses Thema im Forum "Westdeutschland" wurde erstellt von carsten88, 14. Dezember 2004.

  1. carsten88

    carsten88 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Themen:
    20
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gahlen
    ich habe von einem bekannten gehört , dass der bestand an zandern im rhein zurückgeht ( er hat in den letzten jahren mehr rapfen als zander gefangen:16rapfen und 4 zander 8O ). schildert mir bitte eure erfahrungen , die ihr in den letzten jahren gemacht , und woran könnte es liegen ,dass der rapfen bald der hauptraubfisch im rhein ist? danke schonmal im vorraus für eure antworten :)
     
  2. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    643
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Bin zwar kein Rhein- oder Zanderexperte, aber die Gründe dafür liegen m.E. auf der Hand:
    Zum einen wurde und wird der Zander sehr stark beangelt und ist im Gegensatz zum Rapfen ein excellenter Speisefisch, was zur Folge hat, daß die meisten gefangenen Zander auch entnommen werden.
    Zudem wird das Wasser des Rheins auch immer klarer, was dem Zander ebenfalls nicht so behagt und dafür vielleicht der Hecht wieder besser aufkommen könnte.
     
  3. Jakob

    Jakob Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    diese beobachtung habe ich bei meiner bevorzugten rheinstrecke auch gemacht (bei speyer).
    es gibt dort so viele kleine rapfen,dass der bestand regelrecht "explodiert" und auch große exempare gibt es reichlich!
    die zander hingegen werden immer weniger.
    cu jakob
     
  4. Martin1

    Martin1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo,bei uns im Duisburger Raum ist es genau so.Der Zander wird zwar noch häufig gefangen aber der Rapfen legt doch gewaltig nach.
    Hoffe nur das man langsam dahin kommt nicht die kleinen in die Pfanne zu hauen damit man auch noch in ein paar Jahren welch fangen kann.

    Bei und ist es gang und gebe auch 50er in die Tüte zu packen!!!!

    MFG Martin
     
  5. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Das geht doch noch!
    In Hamburg kommt meist alles in den Sack, was aus der Elbe rauszuholen ist...Schonmaß? Wat ist dat denn? 8O
    Außerdem muß es sich ja rechnen...3 Gummifische versenkt und schon kriegt alles was auf den Kopp...und der Angelschein muß ja auch noch 'rausgeholt' werden...

    So ist das halt, nach alter Väter Sitte... :?
     
  6. carsten88

    carsten88 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Themen:
    20
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gahlen
    gute tipps , aber ist denn der rapfen kein speisefisch?? ich finde , dass unter den bedingungen das zandermass erhöht werden sollte( 60cm.) damit die zander noch eine chance haben! :)
     
  7. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Der Rapfen ist meines Wissens nur in Osteuropa (Im Donaudelta z.B.) ein Speisefisch ... aber da sind ja auch Bleie, Güstern etc Speisefische :lol: :lol: :wink:

    zum Schonmaß: ... glaube nicht, dass sich da jemand dran hält ... wenn Plumsangler mit 10cm Köfis losziehen, werden ja schon 35er Zander regelmäßig verangelt ... und das wandert doch auch alles inne Tüte ...
    Da hilft nur ein Uberdenken der eigenen Einstellung ... ich z.B. nehm nur mal nen Fisch mit, wenn ich ihn auch sofort essen möchte ... nix Truhe voll ... und konsequente Kunstköderangelei, da wird fast kein Fisch verangelt ... ansonsten (Hey nobo :wink: ) C&RiT
     
  8. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    :? fin auch das das schonmaß höher muss! mit 45cm schonmaß haben bestimmt nicht mal alle zander geleicht.
    hab letztens auch sonn plumsangler gesehen der n 15cm hecht abgeschlagen hat :evil:
     
  9. Oliver03

    Oliver03 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Im Rheinschein steht sogar nur 42cm! als Maß :roll:

    Das mit den Rapfen stimmt und erfreut mich. Da der Rapfen in jederlei hinsicht der bessere Sportfisch ist. Er ist kampfstärker seine Bisse sind spektakulärer und er wird kaum entnommen . Sehr erfreulich ist auch die Tatsache das er kaum auf Köderfische und Tauwürmer beißt :)


    Ein gutes Rapfenjahr 2006 ! wünscht Oliver
     
  10. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Sowohl der Rapfen als auch der Zander sind Eindringlinge im Vater Rhein.

    Zander vorallem durch Besatz (1880), Rapfen durch den RheinMain Donau Kanal.

    Da die Wasserqualität des Rheines immer besser wird, ist der Zander vorsichtiger und hält sich mehr in Strommitte als am Rheinufer auf.( Im Gegensatz vor 15 Jahre als ich massenfänge bei trüben Wasser machte). Ich kenne Bootsangler die immer noch imposante Fangerfolge auf Zander im Rhein vorweisen.

    Der Zander machte dem Hecht schwer zu schaffen, dem kommt es aber wieder zu gute dass es mittlerweile Unterwasserpflanzen im Rhein wieder gibt.

    Nachfolgend Auszüge aus "Fische und Fischerei in Rhl-Pflz
     

    Anhänge:

    • 3_209.jpg
      3_209.jpg
      Dateigröße:
      134,6 KB
      Aufrufe:
      203
  11. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Und hier der Zander
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      102,2 KB
      Aufrufe:
      201
  12. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Und zum ABschluß

    Esox
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      117,5 KB
      Aufrufe:
      191
    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      83,6 KB
      Aufrufe:
      191
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      89,9 KB
      Aufrufe:
      194
  13. Kampfplötze

    Kampfplötze Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo!

    Ich fische im Rhein bei Karlsruhe.
    Bei uns war der Rapfen lange Zeit komplett geschohnt, so dass er sich prächtig vermehren konnte. Mittlerweile besteht für den Rapfen, wie auch für den Wels bei uns "Anlandepflicht".
    Mit Zanderfängen sieht es bei uns nicht gerade rosig aus.
    Meistens fängt man nur Fische zwischen 50cm und 60cm, wenn sie überhaupt Maß haben.
    Vereinzelt gibt es natürlich auch gute Fänge...

    Als ich vor zehn Jahren angefangen habe im Rhein zu fischen war das noch wesentlich besser!
    Woran das liegt? Keine Ahnung! Aber damals gab es auch noch keine, bzw. nur wenige Kormorane bei uns. Aber denen allein die Schuld zu geben wäre voll ein bisschen zu einfach!

    Gruß
    Micha
     
  14. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... der Zander ist halt ein Modefisch geworden ... alle wollen ihn (auf dem Teller :? ) haben ... deshalb wirds mit einer Bestandsverbesserung in den großen Flüssen wohl nix mehr in diesem Leben ...
     
  15. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    ...und Rapfen lassen sich im Normalfall Gott sei dank keiner sinnvollen Verwertung zuführen (zu viele Gräten, fader Geschmack), bis auf ein paar hartgesottene, die die Fische zu Bouletten o.ä. verarbeiten.
    An der Oder werden die Rapfen sogar von den polnischen Klollegen wieder zurückgesetzt! :wink: :lol:
     
  16. Grongo

    Grongo Keschergehilfe

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aix la Chapelle
    Angle im Rhein höhe Düsseldorf. Zander lief letztes Jahr großartig, hab bestimmt um die 70-80 Stück gefangen (natürlich nicht alle maßig oder gegessen :), ein paar große waren auch dabei, 70er, 80er und sogar zwei 90er. Ich höre die Rapfen immer jagen, dh. ich denke, daß sie es sind, es platscht immer tierisch an den Buhnenspitzen. Müssen ganz schöne Brummer sein! Hatte aber noch nie einen dran, geschweige denn einen gefangen. Bin nur mit Wobbler unterwegs, vielleicht liegt's ja daran?
    Wer war denn diese Jahr schon in der Gegend auf Zander? Wie läuft es denn? Hab noch nicht einmal die Rute ausgepackt. Sitze in Aachen am Lernen und fieber immer mehr dem ersten Wurf entgegen...
    Grüße,
    Dino
     
  17. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @robert: Klollegen ... :mrgreen:
     
  18. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    :lol: :lol: :lol: :oops:

    Kleiner unbeabsichtigter Schreibfehler - lass ich trotzdem mal stehen! :lol:
     
  19. kriega

    kriega Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich befische den rhein im großraum Köln.

    ich kann nur bestätigen das die Rapfen explosionsartig zunehmen.
    und auch die welse werden immer häufiger, klar das das zu lasten der zander gehen muß´.
    aber so schlecht wie alle sagen ist es noch lange nicht!
    ich habe z.B 2004 43 Zander und nur 1 Rapfen gefangen.(was aber vor allem daran lag das ich es nie gezielt auf rapfen versucht habe!
    2005 waren es 47 Zander und 4 Rapfen,(alle über 65cm, die unzähligen um die 30cm nicht mitgezählt)
    und dieses Jahr bin ich bei 15 Zandern und nach einigen Rapfen-ausflügen bei 9 Rapfen über 60cm.

    Das hauptproblem ist meiner meinung nach das sich kaum einer den veränderungen anpasst.
    Die zeiten in denen jeder der ne angel auswerfen kann, tagsüber 15 zander in wenigen stunden gefangen hat sind vorbei.
    Aber nachts geht noch einiges!
    und im winter, wenn man bei minusgraden nachts die dicken fangen kann, treffe ich jedes jahr die gleichen jungs. Die kann man aber an einer hand abzählen. ...aber von mir aus kann das ruhig so bleiben....

    mfg Sven
     

Diese Seite empfehlen