1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Revo Sx Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Essener, 5. Februar 2010.

  1. Essener

    Essener Angellateinschüler

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Hi, bin Neuling in Sachen BC (nicht als Angler). Hab die Revo Sx, vor kurzem habe ich die Original-Lager gegen TG's Rocketfuel Keramik Lager getauscht. Vorab : Ich find das Ding Super! Verarbeitung ist Tip Top und die Leichtläufigkeit ein Traum. Die Kampfbremse ist fein Einstellbar und die Spulen + Magnetbremse sind ebenfalls seehr! fein justierbar. Hatte vor kurzem von nem andrem Angler die Coracast oder so ähnlich in der Hand da wurd mir Übel, musste mich schon fast anstrengen das Ding zu drehen :D .

    Hab das Ding wenns hochkommt 10std gefischt und komme bereits Super damit klar. Was mir vor allem geholfen hat waren Videos (zb. Rapala) wo mit Baitcastern geangelt wird, so hat man sich unbewusst den Bewegungsablauf eingeprägt. Nach dem Lagertausch musste ich mich erstmal neu orientieren zwecks Bremseneinstellungen, aber mittlerweile hab ich den Dreh raus. Vorhin hab ich mal Getestet, Stationär vs Multi, beide 0.25er Mono drauf, gleiche Rute -> 5-30g Wurfgewicht. Als Köder kam der Skitter Pop von Rapala drauf (7g). Von der Wurfweite war die Baitcaster ein knappes bisschen besser, ich schätze mal so 15-20 m waren drin. Für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend, ab 10g geht die Luzi dann ab :wink:

    Falls noch jemand eine hat könnte er mal seine Erfahrungen und Meinungen Posten, würd mich mal interessieren ;)

    Gruss Julian
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Na bitte!
    Fische die SX u.a. ebenfalls. Aber ans Tunen hab´ich mich noch nicht rangetraut. Ist auch nicht unbedingt nötig. Habe aus dem Teil schon fast alles rausgekitzelt, einschließlich Spinnen eines 4-Gramm-Spinners.
    Gutmütig das Teil, super leichtläufig und relativ berechenbar. (Wobei das Werfen erst ab 6 Gramm wirklich Spass macht....)
     
  3. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    8O Da muss ich aber noch fleissig üben, m i r macht die SX erst ab 10 Gramm Spaß, darunter muss ne Premier ans Werk.


    Gruß
    Markus
     
  4. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    :D
    @Klausi

    Wie hast du die SX eingestellt damit du so leichte Köder werfen kannst?
     
  5. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Essener...auch wenns Off-Topic ist....Danke & Respekt!
    Du hast es geschafft als Neuling eine Frage, welche schon oft hier gestellt wurde, so zu formulieren, dass es echt Spaß macht Dir zu antworten und man echt das gefühl hat, dass du ein echtes Interesse hast. In letzter Zeit sind hier viele krumme Gestalten unterwegs, welche sich mal n Beispiel an Dir nehmen könnten/sollten.

    Viel Spaß hier im Forum & hoffentlich liest man von Dir weiterhin solch Threads :)

    lg und petri
    Martin :wink:
     
  6. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Für die Dauerbelastung ca. 60- 80gr. ohne Probleme.
     
  7. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Hechtpaule: Ich hatte damals niemanden, der mir irgendwas gezeigt hat. Alleine um 10 Gramm hintereinander ohne Perrücke vernünftig 30 m weit zu feuern , habe ich ein Vierteljahr gebraucht...
    Ansonsten Achsbremse erst mal so weit zu, daß der Lure die Schnur hinterherziehen muß und Magnetbremse hoch. Je besser Du Deinen Daumen einsetzen kannst, um so mehr kannst´e die Bremsen wieder aufmachen. Irgendwann ist der Daumen automatisch an der Schnur, dann kannst´e Dich an leichtere Lures trauen. Also: Üben, üben, üben. Wer angeln können will, so sag´ ich immer, muß auch angeln gehen.
     
  8. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    @Klausi genau meine Meinung.
    Für mich gibt es kein schlechtes Wetter oder falsche Bedingungen.
    Nur wer am Wasser ist kann auch Fische fangen.
    Danke für die Tipps :D
     
  9. Essener

    Essener Angellateinschüler

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Hey, danke fürs positive Feedback :)
    Mit den Bremsen hab ichs genauso gehalten, erstmal alles zu und dann rantasten, genauso wenn Köderwechsel ansteht. Perücken schmeiss ich auch noch, aber es werden schon weniger. Mit dem Daumentrick kann man ja auch schnell wieder weitermachen :idea:
     

Diese Seite empfehlen