Sonntag, 16.05.2021 | 22:32 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Reine Jigrute / Rute zum Jiggen auf Zander im Nord Ostsee Kanal / NOK

Barsch-Alarm | Mobile
Reine Jigrute / Rute zum Jiggen auf Zander im Nord Ostsee Kanal / NOK

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Guten Morgen ;)

Liebe Leute ich ziehe in ein paar Wochen direkt an den Nord Ostsee Kanal / NOK und freue mich total!
Aus diesem Grund suche ich eine reine Zander-Jigge (es darf auch gefaulenzt werden :) ).
Mit eurer letzten Beratung (Lexa spin 2,7 in 15-50g) bin ich sehr zufrieden als allround-Spinrute. Leider ist sie mir als Jigge etwas zu steif und unsensibel (besonders in der Spitze). Sie wird weiter für Hardbaits dienen.

Ich denke, korrigiert mich, mehr als von (7 bis) 12-14 g (maximal 18g) Jigköpfe für den NOK brauch es nicht sein. Bei 7 - 12cm shads/Gummis liege ich am Ende bei circa 10 bis 25 (maximal 28g) Ködergewicht. Das Ganze bei +-2,7m (Steinpackung!!!) .
Außerdem sensibel und eine gute Spitze die auch optisch Rückmeldung gibt und mitarbeitet (solid tip?) und natürlich mit Rückgrat.
Ich denke so bis 200 Euro sind ok.

Beste Grüße und vielen Dank
Steppken
 
Zuletzt bearbeitet:

Wassermann!

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. Juli 2010
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
41
Ort
NMS
Am Kanal fische ich ab 5g bis 18g (sehr selten bei extremen Windbedingungen).
Für den ganz leichten Kram nutze ich allerdings eine zweite Rute.
Standardgewicht sind bei mir 7-14g Köpfe mit 7-14cm Gummis.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Am Kanal fische ich ab 5g bis 18g (sehr selten bei extremen Windbedingungen).
Für den ganz leichten Kram nutze ich allerdings eine zweite Rute.
Standardgewicht sind bei mir 7-14g Köpfe mit 7-14cm Gummis.
Lustig, so hab ich es grad nachgetragen :)
Aber danke! Genau das Gewicht fische ich auch. 7 bis 14g Köpfe. So soll es auch bei der neuen Rute sein.

Gibt es weitere Ratschläge?
 
W

windwarrior

Gast
Dialuna 90 ML sollte gut passen, nicht zu brettig, extreme Wurfweiten, leicht und sehr sensibel.

Ich nutze die Lunamis 96M für das Köderspektrum und die Lunamis 96MH für über 18g Jig, bzw schweres Carolina Rig. Bin hin und weg von den Ruten.
 

AmperJumper

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
23. Februar 2018
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
44
Ich habe mir für den Bereich die Jig Whip 255 20-50g geholt. Von 7-14g vllt mal 18g, eine Top Rute.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Dialuna 90 ML sollte gut passen, nicht zu brettig, extreme Wurfweiten, leicht und sehr sensibel.

Ich nutze die Lunamis 96M für das Köderspektrum und die Lunamis 96MH für über 18g Jig, bzw schweres Carolina Rig. Bin hin und weg von den Ruten.
Ist aber nicht ganz günstig die Lunamis :)
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Dialuna 90 ML sollte gut passen, nicht zu brettig, extreme Wurfweiten, leicht und sehr sensibel.

Ich nutze die Lunamis 96M für das Köderspektrum und die Lunamis 96MH für über 18g Jig, bzw schweres Carolina Rig. Bin hin und weg von den Ruten.
Hast du Erfahrung mit der Dialuna?
Die ML-Variante hat ein WG von 6 bis 32g (S 90 ML in 2,74m). Meinst du nicht, dass es bei 25g Gesamt-Ködergewicht eng wird?
Vllt wäre die M-Variante besser?
 
W

windwarrior

Gast
Also 18g+4" geht, ist auf jeden Fall das Maximum zum jiggen, 2 meiner Kumpels fischen die am NOK, und wir haben öfter mal hin und her getauscht.
Im Grunde willst du ein Spektrum abdecken das eigentlich 2 Ruten erfordert...irgendwo wirst du Kompromisse machen müssen... und ein Brett darüber hast du doch schon.

Am Kanal auch Spot abhängig, wir befischen meist einen Bereich wo es auf Maximale Wurfweite ankommen kann.... wenn man leicht fischen will muss die Rute weicher sein um weit raus zu kommen, wenn man schwerer fischen will / muss, braucht man wiederum ne Rute die sich dann bei höheren Gewichten erst gut auflädt.
Übrigens habe ich mit den längeren Ruten DEUTLICH weniger Hänger als mit 2,40 oder 2,60 ig Ruten.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Also 18g+4" geht, ist auf jeden Fall das Maximum zum jiggen, 2 meiner Kumpels fischen die am NOK, und wir haben öfter mal hin und her getauscht.
Im Grunde willst du ein Spektrum abdecken das eigentlich 2 Ruten erfordert...irgendwo wirst du Kompromisse machen müssen... und ein Brett darüber hast du doch schon.

Am Kanal auch Spot abhängig, wir befischen meist einen Bereich wo es auf Maximale Wurfweite ankommen kann.... wenn man leicht fischen will muss die Rute weicher sein um weit raus zu kommen, wenn man schwerer fischen will / muss, braucht man wiederum ne Rute die sich dann bei höheren Gewichten erst gut auflädt.
Übrigens habe ich mit den längeren Ruten DEUTLICH weniger Hänger als mit 2,40 oder 2,60 ig Ruten.
Also 12 cm-Gummis sollten das Maximum sein (sprich ca 10 g) und dann 7 bis 14g Jig. Wobei 14 g bei stärkerem/stärkerer Wind/Strömung (also hauptsächlich +-10g—Jigs). 18 g Jigs wären die absolute Ausnahme, wenn gar nichts mehr geht (und dafür hätte ich auch noch das Lexa-Brett).
Wenn ich deinen Worten traue fahre ich also genau richtig mit der Dialuna S 90 ML (in 2,74 / 6-32g).
Wobei das in Sachen WG allem trotzt was ich gelernt habe (weshalb mich auch die M-Variante so anlacht).
 
W

windwarrior

Gast
Die Dialunas haben ein Salzwasser Rating wenn man von sowas sprechen kann, die M hat richtig Power und entspricht fast der Lunamis MH! Die M hatte mein Kumpel auch bestellt und sofort wieder zurückgeschickt....
Also Dialuna ML entspricht der Lunamis M
Dialuna M entspricht der Lunamis MH....jedenfalls so ungefähr

Dialunam M ist bis 45g angegeben......
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Was sagt ihr sonst zur günstigeren
Balzer SHIRASU IM-12 Pro Staff Senso Zander in 2.65m und 14-38g?
 

Nick Adams

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. April 2020
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
185
Ort
FFM
Westin W4 Powershad MH in 2,70. Wirft und fischt bis 28 gr. Gesamtgewicht sehr gut. Hat eine sensible Spitze die optisch eine sehr gute Rückmeldung bietet. Ist auch gut zum Wobbeln. Und kostet knapp unter 200 Euro. Sollte also sehr gut für dich passen.

Das hier zu der Dialuna M gesagte kann ich bestätigen. Vielleicht wäre die ML also auch etwas für dich wenn du dir sie mal anschauen könntest.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Westin W4 Powershad MH in 2,70. Wirft und fischt bis 28 gr. Gesamtgewicht sehr gut. Hat eine sensible Spitze die optisch eine sehr gute Rückmeldung bietet. Ist auch gut zum Wobbeln. Und kostet knapp unter 200 Euro. Sollte also sehr gut für dich passen.

Das hier zu der Dialuna M gesagte kann ich bestätigen. Vielleicht wäre die ML also auch etwas für dich wenn du dir sie mal anschauen könntest.
Es ist für mich super interessant. Da ich ganz andere Erfahrungen gemacht habe, was das WG anbelangt. Fast unvorstellbar für mich, dass WG's bis 32 oder 40g, 25g-Köder gut werfen. Meine Lexa (2,7/15-50g) zickt bei 35g. Aber ich wohne bald direkt am Kanal und will das auskosten. Deshalb muss eine Jigge her.
Klar, dass diese Jig-Ruten "spezieller" sind und, um zu arbeiten, auch entsprechende Ködergewicht brauchen.
Ich muss mich da auf eure Aussagen verlassen und hoffe, dass noch mehr Berichte eintrudeln.

Werde zum Ende des Monats kaufen. Dann kann man sich vllt zusätzlich nochmal beraten lassen, mit der Rute in der Hand. Ärger mich am Ende die falsche Rute gekauft zu haben .... Gut, man kann ja immer die Rute zurückgeben.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Am Kanal fische ich ab 5g bis 18g (sehr selten bei extremen Windbedingungen).
Für den ganz leichten Kram nutze ich allerdings eine zweite Rute.
Standardgewicht sind bei mir 7-14g Köpfe mit 7-14cm Gummis.
Darf ich fragen welche Rute du für das genannte Gewicht nutzt?
 

Wassermann!

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. Juli 2010
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
41
Ort
NMS
Ich habe mir mal von Christian Knackfuß eine Zanderpeitsche aufbauen lassen, nachdem ich mit den meisten Ruten nicht warm geworden bin.
Der Blank ist eine Eigenentwicklung von ihm. Die Rute hat 2,65m bei einem Gewicht von 188g. Wurfgewichtstechnisch werfe ich mit ihr von 12 bis 30g. Wobei sie erst bei Ködern mit einem Gesamtgewicht von 18g ihre Potential zeigt. Ausgerichtet wurde sie für eine 4000er Startic CI4
Für den leichten Kram fische ich eine Daiwa Luvias 802MFS 2,40m 5-28g mit einer 3000er Shimano Stratic CI4.
Wenn man bedenkt, das vor Jahren noch, Ruten mit 3,0m, und einem Wurfgewicht von 75-100g als die ideale Kanalrute beworben wurde, hat sich eine Menge getan.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Ich habe mir mal von Christian Knackfuß eine Zanderpeitsche aufbauen lassen, nachdem ich mit den meisten Ruten nicht warm geworden bin.
Der Blank ist eine Eigenentwicklung von ihm. Die Rute hat 2,65m bei einem Gewicht von 188g. Wurfgewichtstechnisch werfe ich mit ihr von 12 bis 30g. Wobei sie erst bei Ködern mit einem Gesamtgewicht von 18g ihre Potential zeigt. Ausgerichtet wurde sie für eine 4000er Startic CI4
Für den leichten Kram fische ich eine Daiwa Luvias 802MFS 2,40m 5-28g mit einer 3000er Shimano Stratic CI4.
Wenn man bedenkt, das vor Jahren noch, Ruten mit 3,0m, und einem Wurfgewicht von 75-100g als die ideale Kanalrute beworben wurde, hat sich eine Menge getan.
Wahrscheinlich bin ich deswegen so verwundert. Hatte auch was in dem Bereich circa 15-50g vor Augen. 32g Max-WG habe ich nicht erwartet. Aber wenn am Kanal genau solche Sachen gefischt werden, mit meinen genannten Gewichten 10 bis 25g, lag ich ja auf jeden Fall falsch.
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Nochmal vielen Dank an alle.
Hab noch ein wenig rumgeguckt, Infos über alle erwähnten Ruten rangeholt und selbige parallel als gebraucht gesucht. Dabei kam mir ein toller Fisch&Fang-Bericht zu Zander-Ruten unter.
Habe dann "hier um die Ecke" eine 2-3mal benutze Westin w4 Powershad für 150 € gefunden (sieht wie neu aus). Besagte Rute (mit Bildern zur Aktion und Angaben zu Ködergewichten sowie - länge als auch Einsatzgebiet) ist in dem Fisch&Fang-Bericht und passt sehr gut ins Bild.
1 2 3 meins!
 

Nick Adams

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. April 2020
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
185
Ort
FFM
Mit der Westin machst du auf jeden Fall, vor allem für den Preis, nichts falsch! Ich finde auch, dass sie in dem besagten Fisch&Fang Bericht ganz gut beschrieben wurde. Tight Lines mit der neuen Rute!
 

Steppken

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
8. Februar 2020
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Alter
33
Ort
Kiel
Weil ich gerade darauf angesprochen wurde, hier der link zu dem kleinen Bericht, den ich ansprach. Ich meine bei Youtube gibt es passend dazu auch kurze Videosequenzen und einen vollständigen Bericht in einer Fisch&Fang (oder online?). Grüße!

 

Oben