1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Red Arc Kopfzerbrechen

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Stichling, 29. Juli 2007.

  1. Stichling

    Stichling Belly Burner

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    :? Ich habe mir im Forum mal umgehört und in älteren Beiträgen schon viel über die Red Arc in Erfahrung gebracht. Ein Kumpel von mir will jetzt zum Spinnfischen konvertieren, er will sic nun eine Red Arc kaufen aber er ist noch nicht ganz entschlossen und deshalb hat er mich gefragt ob die was taugt ,aber leider habe ich die Rolle noch nie im Einsatz gesehen weder in den Händen gehalten deshalb kann ich dazu nichts sagen deshalb wollte ich wissen ob sich die Investition lohnt. ich finde die gut 80€ müssen nicht umbedingt in den Sand gesetzt werden. Bisher habe ich nur Vergleiche mit diversen Shimano Rollen gelesen aber ich konnte daraus nicht Schlau werden. Meine Fragen zu der Red Arc wären ob sie gut mit feiner Geflochtenen fertig wird wie leich sie läuft und ob sie gut in der Hand liegt.
    Das Modell wäre eine 10300 und es wird mit einer relativ leichten 80gr. Rute geangelt.
    Für möglich Beiträge und Antworten wäre ich sehr dankbar.
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Sie ist ideal geeignet für geflochtene Schnur, kein Drall, saubere Verlegung, relativ leicht uns sehr handlich.
    Macht viel Spass die Rolle.
    Die Spielzeugkurbel nervt u.U. ein wenig. Und leider hat sie nicht das ewige Leben. Meine halten genau 6 Monate dann sind sie hin.
     
  3. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Ähm ... und dann kaufst du Dir für die nächsten sechs Monate wieder eine Arc? Und danach noch eine? *g*


    Grüße, DD :wink:
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Das wäre eine Variante. Aber ich fische jetzt lieber wieder Shimano. Technium / Twinpower. Die halten länger. Sehen nur nicht so schick aus.
    Bei der Technium gibts eigentlich nichts zu bemängeln, nur der Bügel klappt beim Auswurf hin und wieder zu, dann ist der Köder ab. Passiert aber auch nur wenn man nicht aufpasst. Sonst absolut zuverslässig. Die Twinpower ist eh super. Nach 2 geschroteten Arcs hab ich eigentlich genug, weiss nicht ob ich nochmal eine hole.
    Man muss aber zugeben, dass ich sie nicht nachgefettet hab und dass ich sie sicher 20 Stunden pro Woche 6 Monate lang zum spinnfischen genutzt hab. Das geht schon aufs Material, egal welches.
     
  5. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    was stellst du mit den überresten deiner arcs an? hätte interesse an denen falls du sie loshaben willst.
     
  6. Stichling

    Stichling Belly Burner

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    Ich kauf mir die nicht ein Kumpel von mir will sich die zulegen. Also soweit ich verstanden habe geht sie schnell kaputt aber was genau Bügel? Kurbel?oder ein anderes Teil?

    Danke für die Beiträge
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Die sind bei Spro zur Reparatur.

    Bei einer das Schnurlaufröllchen und die Achse (das ist das Hechbremsmodell der 400er Arc, Spro Nova Red heisst die), bei der anderen das Getriebe (200er Red Arc).
     
  8. Stichling

    Stichling Belly Burner

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    aha scheint so als wenn die Rolle wirklich anfällig ist für Reperaturen. Wie hast du denn zuvor geangelt ? Mit Gummifisch oder mit schweren Kunstködern(Monsterköder) oder nur mit leichten Sachen und wie lange haben die Rollen durchgehalten?
     
  9. nautilus

    nautilus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Ich nutze die Ryobi Zauber 3000, welche meines Wissens baugleich ist.
    (seit ~ 1Jahr, ~ 5h/Woche Spinnfischen)

    Bis auf die Haltbarkeit stimme ich NorbertF zu, denn ich halte sie im Vergleich zu Shimano Twinpower für robuster (Rotorlagerung), das ist aber eher ein subjektiver Eindruck. Was mir gefällt ist das Metallgehäuse, denn nur so ist IMO eine vernünftige Lagerung einer Rolle möglich (Tolleranzen usw.). Was mir nicht gefällt sind die, wenn überhaupt, nur einseitig versiegelten Kugellager. Sie brauchen also darum etwas mehr Aufmerkamkeit bzw. Pflege, was aber selbstverständlich sein sollte und auch unproblematisch ist.

    Das einzige was mir an meiner Zauber auffiel (trifft auf die RedArc u.U. nicht zu), ist die überstehende "Einstellschraube" der Bremse. Hier fängt sich möglicherweise eine Schnurschlaufe. Abhilfe hat mir das Entfernen einer Bremsscheibe gebracht, die Bremse läuft dennoch ruckfrei. Also gucken, ob der besagte Einstellkanuf bei moderater Bremseinstellung etwa 1mm übersteht.

    Ich entschied mich für eine Ryobi anstatt einer Spro wegen des handlicheren Kurbelknaufs und des, für mich, ansprechenderen Designs.

    IMO sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Grüße

    PS: Nach einigen Stunden läuft sie _deutlich_ leichter als im Neuzustand. (IMO kein Manko, weil speilfreier Lauf)
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ich fische nur mit Gummifischen in allen Grössen. Selten mehr als 20cm grosse allerdings :)
    Mein Standard liegt bei 12 bzw 14cm und 20 Gramm Kopf.
    Vorher und jetzt auch wieder fische ich Shimano Rollen mit Frontbremse. Die halten alle gut, sogar die "billigen" Exage.
    Das liebste Arbeitstier ist mir die Technium. Noch relativ günstig und dennoch nichts dran das irgendwie stört. Grundsolide einfach. Wie lange die halten kann ich nicht sagen, die leben alle noch.
     
  11. Stichling

    Stichling Belly Burner

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    Red Arc ist also keine Alternative für einen Einsteiger vieleicht reicht ja auch eine Shimano Exage Größe 4000
     
  12. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    denke damit machst du nichts falsch! bisher war hier noch jeder mit der exage zufrieden und sie kostet n stück weniger als die redarc...
     
  13. Stichling

    Stichling Belly Burner

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Delbrück
    Danke für die Antworten Ich freue mich natürlich auch über weitere Berichte über die Red Arc
     
  14. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    643
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Meine RedArc 10400, die ich seit ca einem Jahr intensiv zumJiggen in Gebrauch habe, läuft auch ohne Nachschmieren bisher einwandfrei und zuverlässig :D
     
  15. sikloia

    sikloia Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Themen:
    36
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Red Arc, Ryobi Zauber sowie auch eine Hausmarke? von Askari sind absolut baugleich und werden von RYOBI hergestellt.
    Sie sind meines erachtens absolut zuverlässig und der Technium gleichwertig.
    Ich habe "SIE" zum Vertikalen, Schleppen, Gummiwerfen usw. seit langem im Einsatz und nie Probleme gehabt. Viel gute Rolle für angenehmes Geld.
     
  16. lukas

    lukas Angellateinschüler

    Registriert seit:
    8. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    61440 Oberursel
    ich bin bin der red arc voll und ganz zufrieden. hab sie jetzt seit knapp zwei jahren und angle mit der sehr viel und hab bis jetzt noch keinerlei mängel feststellen können. ich kann sie dir wärmstens empfehlen
     
  17. FishnChips

    FishnChips Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    480
    Likes erhalten:
    23
    Hi, bei meiner 4000er Red Arc tritt neuerdings vermehrt auf, dass wenn ich beim Hängerlösen die Schnur zupfe (auf Zug spannen und dann loslassen) öfter mal die Rücklaufsperre versagt. Nicht, weil sich der Hebel der Rücklaufsperre verstellt, das passiert einfach so. Gibt meist erstmal ne riesen Sauerei, weil die Spule dreht und die Schnur sich fröhlich um die Rolle legt. Danach greift die Rücklaufsperre wieder und alles ist ok.
    Kennt jemand dieses Problem und hat vielleicht sogar ne Lösung dafür?
     
  18. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    wenn es zeitgleich mit den abnehmenden Temperaturen auftrat, dann liegt es im Bereich des Möglichen, dass das am zu zähen und vielen Fett liegt, das verhindert, dass die Rücklaufsperre vernünftig einrastet. Muss nicht, kann aber und mal reingucken kostet ja nix.

    Ich hatte das nämlich auch mal so und zu hause wollte das Problem irgendwie nicht mehr auftreten. Einige Tests unter Einbeziehung des Tiefkühlers haben den Verdacht aber bestätigt, ich habe mir dann durch ähnliche Tests ein Fett aus Lagerfett und Motoröl gemischt. Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, dass es vernünftige Rollenfette zu kaufen gibt...

    Gruß,

    Wolf
     
  19. FishnChips

    FishnChips Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    480
    Likes erhalten:
    23
    Das ist schonmal ein Ansatz, danke Wolf. Du entpuppst dich mehr und mehr als Mann für alle Fälle :wink: .
     
  20. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Welches Askari-Modell soll das denn bitteschön sein ?
    Habe beruflich alle aktuellen Askarirollen in der Hand gehabt, da war nichts bei was auch nur annähernd einer Ryobi Zauber gleichkam.
     

Diese Seite empfehlen