1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Raubfische im Rheintal - Schweiz

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von Guest, 22. Mai 2004.

  1. Guest

    Guest Gast

    Liebe Gemeinde,
    eventuell verschlägt es mich in diesem Sommer für längere Zeit ins Rheintal (Schweiz).
    Kennt sich da jemand aus und kann mir vorab schon mal ein Bild malen, von dem was mich dort die nächsten Jahre Raubfischtechnich erwartet :?:

    Die Hausgewässer sind:
    1. Begradigter Rhein
    2. Alter Rhein mit den Rheinschleifen
    3. Bodensee bei Rohrschach ( Schweiz)

    Ich bin Euch für JEDEN Hinweis Dankbar :D

    MfG
    tfischer
     
  2. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Ich weiß nicht warum da jetzt Gast steht, aber

    DAS war ich. 8O

    Bitte helft mir weiter,
    DANKE :lol:
     
  3. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Das Rheintal in der Schweiz das unbekannte Angelgebiet :?:
    Schade das sich hier keiner auskennt.

    Dann muß ich eben doch alles selbst auskundschaften.
    Ich bin ab dem 05.07.2004 ein Ausländer in der Schweiz.
    Mal sehen wann ich meinen ersten Fang melden kann. :roll: :wink:
     
  4. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Ciao tfischer!
    Bin Schweizer, kenne mich aber nicht wirklich aus in dieser Region. Habe gehört, dass das Angeln im Oberrhein ziemlich schwierig ist. Im Mai und Anfang Juni kriegt man viele Forellen und Äschen, danach ist dann aber schnell schluss. Freunde von mir waren im Hochsommer eine Woche im Engadin... 3 Äschen und eine Forelle... Traurig, aber wahr!

    Viel Spass!

    Fishadelic
     
  5. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Hoi,

    ich bin hier jedenfalls am erkunden.
    Die Raubfische sind vom Ufer aus schwer zu finden, aber es gibt hier viele kleine Welsbabies.
    Aber der Bodensee bei Staad bietet eine interessante Angelei auf Schleien und Karpfen vom Ufer aus. Nur leider sind die Barsche (Egli) nur als Fingerlinge erhältlich.
    Ich werde es jetzt gezielter mit toten schwebenden Ansteckern versuchen, mal sehen was passiert.
    Gemäß den hier sonst angelnden Albanern fange ich sehr gut, aber eben keine Raubfische und die kleinen Eglis geben nun wirklich keine Mahlzeit für einen Erwachsenen ab. Wo sind nur die großen Barsche und WELSE. 8O

    Der Sankt Galler Rhein hat jetzt für alle Forellen Schonzeit, die werden erst ab Februar 2005 wieder interessant.

    Mal sehen was der Bodensee im Winter ermöglicht, ansonsten bleiben nur die Gebirgsseen zum Eisangeln.
     
  6. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... wärst Du doch in Berlin geblieben :wink:
     
  7. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Das ist die ewige Zwickmühle,
    guter Job und Angeln oder gut Angeln und ........ 8)

    Ich will mich ja gar nicht beklagen, Wasser ist hier wirklich genug.
    Aber ich habe halt 25 Jahre Erfahrung auf der Unterhavel und hier ist ALLES anders.
    Der Rhein ist so schmal das ich einen kleinen Stein rüber werfen kann und vom Schmelzwasser so milchig, reißend und kalt das ich die Köderfrage generell neu überdenken muß.

    Der Bodensee gibt einem zwar das Gefühl von Müritz und Wannsee, aber ich habe NOCH kein Boot. Meine MS Strups fehlt mir an allen Ecken und Enden. :cry:

    Und wenn Du dann NUR,
    aber auch wirklich NUR kleine und kleinste Raubfische fängst, von der Havel aber einen sicheren Fang gewöhnt warst ist das einfach ein verdammt DUMMES Gefühl.
    Ich habe proportional zu Angelzeit noch nie in meinem Leben so viele Welse gefangen wie hier, aber bei einer durchschnittlichen Größe von sagenhaften 30cm denke ich mir OK. Komm ich halt in 10 Jahren wieder. :wink:

    Aber man ist ja kein Neueinsteiger, man ist nur an einem neuen Gewässer. Von daher habe ich für das kommende Jahr ein gutes Gefühl.
     
  8. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    401
    Beiträge:
    3.514
    Likes erhalten:
    659
    Ort:
    Berlin, Germany
    der waller-kalle hat gesagt, dass der bodensee ein ganz gutes welsrevier ist! am ende solltest du dich auf diesen fisch spezialisieren? ich kenn auch leute, die dort mit dem ruderboot sehr erfolgreich auf hecht schleppen. da sind dicke dinger drin. und vergiss mir die felchen nicht! hol dir deinen kreuzer und erober den bodensee! da wirste schon noch deinen spaß haben. renkenzupfen macht bestimmt laune, wenn man sich da mal reingefuchst hat.

    viel erfolg!
     
  9. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Endlich !!!
    Es ist vollbracht, der erste nennenswerte Raubfisch seit dem Juli 2004.
    Ich habe am 31.10.2004 Nachmittags einen 85cm Wels auf silbernem 10cm Gummifisch im Bodensee bei Staad-Speck an einer Steinbuhne (Wellenbrecher) in ca. 1,2m Wassertiefe gefangen.
    Hoffentlich ist jetzt der Knoten geplatzt.
    Der Anfang ist gemacht.

    Hat eventuell jemand Erfahrung mit der Trüschen (Quappen) Angelei am Bodensee :?:
    oder kann mir eventuell mit Internet Artikeln dazu weiterhelfen :?:
     
  10. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    SAISONSTART - CHECKLISTE

    Digitalkamera: gekauft :!: Sony Cyber-shot DSC-P93
    Forellengerät: ergänzt :!: einsatzbereit
    Thermoanzug: gereinigt und getrocknet
    Angelpatente: käuflich erworben (Alpenrhein und Bodensee)
    Kunstköderkiste: voll bis zum Rand :!:
    Würmer: DB- und Tauwürmer
    Lagerkapazität: eine Schublade im Gefrierschrank
    Räucherholz: 1m3
    Ready for Start: 01.02.2005

    Meine ERSTE Forellensaison steht kurz bevor, wenn noch jemand taktische Tipps hat - Nur her damit.
    Ansonsten wird die Sache mutig in Angriff genommen, komme was da wolle 8)
     
  11. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    1. Tipp: MS Strups holen gehen!!!

    Ich habe mir ein X-Rap gekauft und muss den nun mal (leider auch vom Ufer aus) auf Seeforellen testen. Denke, dass man mit Suspender-Wobblern langsam geführt vielleicht noch Chancen haben könnte.

    Halte mich an den neuen X-Rap und ein paar verschiedene HuskyJerks...

    Spass wirds machen, aber ob's Fisch gibt...naja...EGAL!

    Dir auf alle Fälle Petri!

    Fishadelic
     
  12. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Hoi Gemeinde,

    ich habe festgestellt, das der Fisch des Frühsommers hier (Uferangeln am Bodensee) der Aal ist.
    Nachdem ich letztes Jahr im Sommer und Herbst diverse kleine Welse und auch Aale fing überrennen mich momentan grosse Aale und Quappen (Trüschen).
    Hängt das eventuell mit den Laichaktivitäten der Brassen im Uferbereich zusammen ?
    Ziehen diese Fische später wieder ins tiefe Wasser ?
    Ist jemand im Forum, der eventuell die gleichen Erfahrungen in den Schweizer Gewässern macht ?
    Kurios ist momentan das Folgende:
    Ich fische mit einer Rute Köfi (toter kleiner Barsch ca. 8cm) oder Fischeingeweide und eine Rute mit Mistwurmbündel.
    Aber die Aale beissen alle an der Wurmrute und :!: haben beim Aussnehmen kleine Barsche im Magen :?:
    Während auf meine kleinen toten Barsche und Fischeingeweide "NUR" Quappen beissen 8O

    Ich kann mir diesen Sachverhalt momentan nicht erklären und Tests mit lebenden Barschen möchte ich aufgrund der Gesetzeslage und der benötigten Wurfweite nicht machen.
     
  13. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Plums Plums ... :wink:
     

Diese Seite empfehlen