1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rarenium CI4 2500FA oder Mitchell Advanced Mag-Pro Extreme ?

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von camoas, 23. April 2013.

  1. camoas

    camoas Keschergehilfe

    Registriert seit:
    27. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Für meine neue Rute "Shimano Yasei Aori Spinning 240ML" benötige ich eine passende Rolle und habe folgende 2 in die engere Wahl genommen:

    - Shimano Rarenium CI4 2500FA
    - Mitchell Advanced Mag-Pro Extreme 500

    Welche würdet ihr nehmen und warum?

    Einsatzgebiet: Auf Barsch und Forelle am See und in kleinem Bach. Ein Hecht (max. 70cm) könnte auch mal einsteigen.
     
  2. Fisch-Flüsterer

    Fisch-Flüsterer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Themen:
    16
    Beiträge:
    105
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mit der Rarenium machst du nichts verkehrt.
    Ich würde mir allerdings die Stradig CI4 2500 F holen, ist fast das gleiche nur höher übersetzt. Fischt du überwiegend Hardbaits die Rarenium, sonst die Stradig. Habe die Rollen, gut sind sie beide.
     
  3. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Fische das gleiche Stöckchen mit anfangs mit ner 2500er Stradic Ci4, jetzt mit der 3000er Sustain, beides klasse Rollen.
    Die Rarenium hatte ich bis vor kurzem noch & war ebenfalls sehr angetan.
    Die Extrem sieht Hammer aus & läuft auch butterweich aber da ich auf höhere Übersetzung stehe, liegt meine 1000er ungefischt im Schrank. Sie ist noch nicht in der Praxis getestet werden & wird wohl wie die Rarenium bald nen neuen Besitzer suchen.

    Wenn du dich für die Extrem entscheiden solltest, würde ich dir aber zur 1000er Größe Raten, um der Frontlastigkeit aus dem Weg zu gehen.
    Bei den Shimanskis, würde ich ebenfalls zu ner 3000er Größe Raten.
    Ist ja bei den Shimanskis eh nur die größere Spule aber macht halt doch einige Gramm aus.
     
  4. camoas

    camoas Keschergehilfe

    Registriert seit:
    27. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Danke schon mal für Eure Antworten.
    Ich habe bereits eine Stradic CI 4000 und bin sehr zufrieden. Allerdings finde ich es dreist, dass dort keine Ersatzspulte dabei ist.

    @ Lepi
    Was genau meinst du mit "Frontlastigkeit" bei der Extreme?
     
  5. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Das da keine ersatzspule bei ist liegt daran, dass die Stradic CI 4 ein Us Modell ist. Warum auch immer gibts dafür keine Ersatzspule.
    Für mich sprach allein schon die tatsache gegen die Rolle. Hab mich auch für die Rare in 2500 entschieden. Meiner meinung nach reicht die 25er größe hier vollkommen aus. Sie wird eine prima ergänzung zu meiner 4000er Rare sein.

    Gruß
     
  6. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Zur Front-bzw. Kopflastigkeit war das nicht nur auf die Extreme bezogen.

    Hier mal ein netter Bericht dazu:

    http://barsch-alarm.de/News/print/sid=855.html

    Da ich aber nicht an meinen Ruten rumbasteln will, tariere ich sie halt über die Rolle aus.
    Außerdem sieht ne 2500er - 3000er Shimanski bzw. 1000er Mitchell auch keineswegs überdimensioniert an der Aori aus.

    Die 2,40er Aori braucht um am Foregrip austariert zu sein schon ihre 220-240g Rolle, bei mir macht sich das mit der 3000er Sustain schon ganz gut.

    Mit der 1000er Extreme (211g), sollte das auch halbwegs funzen. Doch die 500er ist mit 179g doch etwas leicht & würde auf Dauer sicher zum Tennisarm führen.
     
  7. Speedmaster

    Speedmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Themen:
    24
    Beiträge:
    285
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Thüringen
    doch doch jibt es...
    guck mal auf'n Preis... 8O is jetzt runter gesetzt,war vor ein paar Wochen noch teurer...

    http://www.nordfishing77.at/r-o-l-l-e-n/ersatzspulen-fuer-rollen/ersatzspulen-angelrollen-1.html
     
  8. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Die Ersatzspule für ne 20.000 Stella kostet 330 Taken :D
     
  9. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.167
    Likes erhalten:
    141
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    wooohoooo :-D
     
  10. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Voll Krass was sone Blöde CNC Gefräste Spule kostet. Die spinnen wohl alle :D
    Die schreiben sich da ein olles programm für und lassen das dann durchlaufen. Die Herstellungskosten dürften unter 3€ liegen. Zumindest für die stradic oder rare.
     
  11. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Tjo.. mit Ersatzspulen ist wohl am meisten verdient :)
     

Diese Seite empfehlen