1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapfen.. alles neu ;)

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von KrückauBarsch, 14. Juni 2008.

  1. KrückauBarsch

    KrückauBarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    106
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    hey jungs,

    in unserem hausgewässer wurden anscheinend rapfen eingesetz!!
    kennen uns null mit rapfen aus!!
    haben zwar vor ein paar tagen beim barsch angeln einen gefangen :)
    wollte aber wissen wie ich die jungs ohne kunstköder überlisten kann!
    geh natürlich weiter mit kunstköder auf barsch und co. hoff auch das da der eine oder andere rapfen wieder einsteigt !!
    meine frage ist nun ob ich mit köderfisch auf rapfen angeln kann!
    wenn ja wie und womit ca.!
    weiß bis jetzt nur das rapfen auf schnelle geführte köder stehen!!!
    also geht es überhaupt mit köderfischen die auf der stelle stehen rapfen zufangen?
    also zur zeit jagen die rapfen bei uns sehr na unter der oberfläche und durchbrechen immer wieder das wasser :)
    also freu mich das man mich neuling im thema rapfen aufklärt!!!
    nimm jede variante tipps gerne zu kenntnis !

    danke ;)
     
  2. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Klaro !
    Rapfen nehmen bei uns auch sehr gerne tote Köderfische.
    Auch wenn die am Grund liegen, wobei ich lieber schwebende anbieten würde, die auf der Oberfläche rumliegen.
    Das habe ich mir gestern nacht ausgedacht, dass ich das demnächst machen werde.
    Ukelei an der Oberfläche anbieten; im Flachen, wo ansonsten auch die Rapfen rauben. Ich werde berichten, wenn ich endlich mal wieder angeln kann und das auch ausprobiere.

    Beste Grüße,
    Mike
     
  3. barschfischer

    barschfischer Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Barmbeksüd
    Wollt ihr den die rapfen raus haben oder sie nur fangen?

    Fangen geht eigentlich mit fast allen Kunstködern ambesten scvhmale längliche Blinker z.b. von Tobi

    und wen ihr die raus haben wollt hzabe ich keine ahnung was ihr dan tun müsst damit die dinger wieder verschwinden.
     
  4. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich gehe davon aus, dass die Rapfen einfach mal an die Angel sollen.
    Sonst würde es wohl niemanden geben, der das Gewässer mit Rapfen besetzt, wenn die sofort wieder komplett raus sollen.

    Kein Kommentar zum vorigen Post.
     
  5. KrückauBarsch

    KrückauBarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    106
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    ne unserer verein schreibt eig. vor das was man an der angel hat muss mit nach hause genommen werden!!!
    die älteren vereinsmitglieder tun dies leider auch!!!
    aber ich nicht!! oder nur wenn der fisch keine überlebenschance mehr hat auf grund zutief geschluckter drillinge oder so..!
    die rapfen möchte ich einfach mal gerne beangeln und fangen!!!
    hab gehört es sind kampfstarke fische!!
    und zum raubfisch angeln darf mir kein fisch in meiner "sammlung" fehlen!!
    also nach meerforelle barsch zander hecht möchte ich gerne auch mal nen rapfen überlisten :)

    ich hatte mir eig. überlegt oder vorgenommen mit wasserkugel und köderfisch auf die rapfen zu gehen!!!
    aber um mich halt zu vergewissern das ich da nich auf den totalen flaschen weg bin hab ich lieber nochmal nachgefragt und hoffe deshalb auf gute tipps ;)

    und zum thema kunstköder es kommt mir irg. dumm vor nen kunstköder ins wasser zu schmeißen und wie nen bescheuerter den wieder an land holen!!
    kann mir leider kaum vorstellen das da einer beißt!!!
    also wenn ich jetzt z.b. mit nen cora z blinker 6g auf rapfen angeln wie schnell und welche variante soll ich den blinker führen?

    danke für eure antworten!!!
    wie ihr merkt ist rapfen neuland für mich :D
     
  6. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    sehr oft werden rapfen beim grundangeln mit Köderfisch oder fetzen auf Aal / zander gefangen. Das geht also.

    Kunstköder kann jeden Tag anders sein. Mal schnell geführt, mal Langsam.
     
  7. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schwer zu sagen, ob KöFis oder Kunstköder besser sind, da die wenigsten gezielt mit KöFi auf Rapfen angeln und daher sagen werden, dass Kunstköder gut fangen. Vielleicht fangen aber KöFis viel besser :) ?

    Nun, zu den Kunstködern: Ich kann nur von meiner Situation ausgehen. Die meisten Rapfen fängt man, wenn man den Köder ziemlich nah an den Rapfen ranwirft. Der Aufprall des Wobblers spielt bei uns eine große Rolle.
    Ich fische nicht auf Sicht, weil es teilweise auch nicht möglich ist. Außer die sind am Rauben, dann werfe ich natürlich direkt da rein. Dann kommen auch die Bisse.
    Jedenfalls ist bei uns der Aufprall wichtig. Daher lasse ich den Wobbler nach dem Wurf erstmal 5 Sekunden liegen.
    Man sagt dem Rapfen ja auch nach, dass er in Kleinfischschwärme reinschwimmt und die mit einem "Schlag" betäubt. Das ist meiner Meinung auch das laute Rauben der Rapfen. Danach sammeln sie die betäubten Fische ein. Das erklärt, wieso ich 50% aller Bisse auf den gerade erst aufgeprallten Wobbler kriege und wieso auch tote Köfis genommen werden. Sind halt irgendwo auch unbewegliche "betäubte" Fische.
    Dabei spielt es sogar eine Rolle, ob der Köder klein oder groß ist. Der Arnaud ist groß und schwer und knallt schön aufs Wasser. Wie gesagt, es ist mein mit Abstand bester Rapfenköder.

    Unabhängig von diesen Aufprall bissen, die dem Poppern ziemlich ähneln (Geile Bisse!!! :)), gibt es ja auch die Möglichkeit Rapfen mit normalem Twitchen zu fangen. Du hast selbst gesagt, dass du beim Barscheln einen Rapfen gefangen hast. Das passiert also auch!
    Bei uns gehen die gern auf große Wobbler.

    Nach dem Roman hier bleibt nur noch zu sagen, dass ein KöFi-Ansitz sich definitiv lohnen kann !! Versuch es doch einfach mal und berichte dann. Kannst ja drei verschiedene Methoden ausprobieren. An der Oberfläche liegen lassen, auf Grund legen und evtl. noch schwebend an der Pose. Aktiv würde ich einen KöFi wohl eher nicht auf Rapfen führen. Nebenbei kannst du auch noch Hechte fangen ;)
    Aber achte darauf, dass du Rapfenspots ausmachen kannst. Dort wo sie rauben ist es meist flach und es gibt viel Kleinfisch.

    Beste Grüße,
    Mike
     
  8. Hammeraner

    Hammeraner Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hammer
    ich hätte da vielleicht noch eine kleine anekdote hinzuzufügen, um die theorie womöglich zu unterstützen:

    als ich voriges jahr an einem wehr geangelt habe, sah ich einige meter von mir entfernt des öfteren einen schwall an der oberfläche. kein plätschern, oder so...einfach nur ein schwall, immer an derselben stelle. habe mir dann ne polbrille aufgesetzt und hab mich dann vorsichtig rangepirscht.
    ich staunte nicht schlecht, als da ein mehr als handlanges totes rotauge auf dem wasser trieb und ein rapfen von 70+ wie ein hai immer um das rotauge kreiste. der schwall kam dann von seinen versuchen das zu große rotauge "einzusaugen".

    war n klasse schauspiel! für sämtliche kunstköder hat er sich natürlich nicht interessiert und solange ich zugeguckt habe, hat er es auch nicht geschafft das rotauge von der oberfläche zu pflücken...

    ein versuch ists also wohl allemal wert!
     
  9. bengilo

    bengilo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    317
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin / Wilmersdorf
    Na wenn du eh mit der Wasserkugel angelst, kannst du deinem Köfi ja auch ein bisschen Leben einhauchen...das macht die Sache für den Rapfen sicherlich noch interessanter! Viel Glück dabei! Denke, dass das schon klappen wird.
     

Diese Seite empfehlen