1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rapalla Husky Jerk HJ 14....wo hängen die Hechte?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Milvus, 26. Mai 2008.

  1. Milvus

    Milvus Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,


    ich fische schon immer häufig und auch gern mit den Wobblern von Rapalla.
    Sie fliegen und laufen gut, und fängig sind sie auch.

    Nun habe ich mir neulich auch den Husky Jerk zugelegt und seltsamerweise habe ich mit dem ein Problem.
    Wenn ich den Wobbler werfe, vertüdelt sich der erste (Bauch)drilling bei ca. 50% der Würfe im Stahlvorfach.

    Ich bremse die Würfe immer leicht mit dem Finger ab und das Problem habe ich bisher bei keinem anderen Wobbler in der Häufigkeit gehabt.
    Ich vermute mal das das an der extrem schlanken Form des Wobblers und an seinen relativ geringen Gewicht für die Länge liegt.

    Um ihn jedoch häufiger einsetzen zu können, habe ich mich gefragt, ob den der erste Drilling überhaupt sein muss?
    Wenn man den Drilling abmacht, wäre das Problem gelöst.
    Nur bevor ich das tue, meine Fragen an euch dazu:

    1. Wer hatte schon Fänge auf den Wobbler und kann mir sagen wo die Hechte (Fische) hängen? Wenn sie überwiegend an den hinteren beiden Drillingen hängen, würde ich den ersten entfernen.

    2. Weiss jemand aus Erfahrung wie sich ein entfernen von Drillingen auf die Laufeigenschaften auswirkt?

    3. Gibt es andere Alternativen um das Problem zu umgehen (Spinnstangen sind mir bekannt, bin nur skeptisch was deren Länge bei Hechten angeht)?


    Danke für eure Hilfe

    Jürgen
     
  2. Tacklefreak_2008

    Tacklefreak_2008 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hittnau
    Wenn irgendwie möglich würde ich den Drilling dran lassen.
    Ich hatte schon 3 Hechte die am vordersten Drilling gehangen sind :roll:
    Evt. musst du auch anders werfen das der Drilling sich nicht verhängt :idea:
     
  3. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Hi
    Kenn das problem, allerdings nicht mit den Huskys,
    ich habe 2-3 wobbler die das gleiche problem haben, auch ich bremse die Schnur leicht ab kurz vor der landung und tüddeldü gleiches resultat, 50% sind vertüddelt. was bei mir geholfen hat, war ganz einfach die schnur NICHT abzubremsen. klingt komisch ist aber so.
    Aufgefallen ist mir auch das die vertüddelungen hauptsächlich bei weitwürfen entstehen.
    Meiner meinung nach verdrehen die wobbler sich bei distanzwürfen in der Luft da sie keine optimalen wurfeigenschaften haben und wenn man dann die Schnur langsam auf spannung bringt schlägt der wobbler zurück und verfängt sich, ohne das abstoppen dreht er sich einfach gemütlich weiter und plumpst aufs wasser und gut ist.
     
  4. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    ein kleinerer Bauchdrilling schafft da Abhilfe.
    Hatte das problem auch :)

    Jetzt is der drilling kleiner und es passiert nurnoch sehr selten
     
  5. Pikefreak

    Pikefreak Belly Burner

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    Hatte auch schon ein paar Hechte auf das Teil, angle aber fast nicht mehr mit ihm.
    Allerdings haben die Hechte die ich bis jetzt damit gefangen habe, meistens am mittleren und am hinteren Drilling genommen! :!:
    Übrigens, das mit dem "nicht abbremsen" stimmt, verheddert um einiges weniger! :wink:
     
  6. Milvus

    Milvus Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Das was Desperados zu den Weitwürfen geschrieben hat, ist in der Tat so....dabei tritt das problem besonders häufig auf.
    Allerdings ist der 14er HJ ja nun auch kein Wobbler den man sich 5 Meter vor die Füsse wirft :?
    Was das Abbremsen und den kleineren Mittel - Drilling angeht...nun gut, das werd ich mal ausprobieren.

    @ pikefreak.....warum fischt du den Wobbler denn nicht mehr?
    Ich hatte bisher noch keinen Biss auf das Teil und irgendwie hab ich
    auch nicht das Gefühl als würde er gut laufen, aber viele Angler
    schwören doch auf das Teil.


    Gruss Jürgen
     
  7. Pikefreak

    Pikefreak Belly Burner

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    Die Frage hast du dir eigentlich schon selber beantwortet! :wink: Ich hatte Anfangs einige Hechte mit dem Teil, hab jetzt aber andere, von mir aus gesehen um einiges bessere Jerks, mit denen ich auch mehr fange! :!:
    Den Lauf des Husky Jerk find ich übrigens auch ziemlich dürftig!
     

Diese Seite empfehlen