1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rügen Anfang September - wohin nur?

Dieses Thema im Forum "Bodden-Gewässer" wurde erstellt von MaFu, 27. Juli 2012.

  1. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Hey Leute,
    nun ist es endlich soweit - mein erster Tripp zum Bodden steht an!
    Ich bin quasi noch der Absolute Neuling, was das Thema angeht!!!
    Eigentlich wollen wir Anfang September auf Rügen (nach Göhren), aber wenn das ne blöde Idee ist, lass ich mich nochmal umstimmen - es ist noch nichts gebucht...
    Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt. Angeln würde ich gerne auf Hecht und Barsch, aber Zander, Dorsch und Co freuen mich sicherlich auch...
    Kennt ihr schöne Unterkünfte und Orte, wo man auch mal vom Ufer erfolgreich Spinnangeln kann (Boote mieten und Guiding ist abartig teuer, soweit ich das gesehen habe!) ????
    Würde mich über ein paar Antworten freuen!
    Grüße MaFu
     
  2. marlin2304

    marlin2304 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Wenn du da fischen möchtest, dann würde ich nur vom Boot aus.
    Du kannst z.B. bei Boddenangeln nach schauen, die teilen die Boote auch unter mehrere Angler auf.
    Siehe hier:http://bodden-angeln.de/termine_guiding.php

    Ich kann dir nur empfehlen die ersten paar Mal ein Guide zu nehmen.
     
  3. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Moin,
    Guiding ist Geschmackssache, muss aber ganz sicher nicht sein, zu einem Boot würde ich Dir schon raten, wenigstens ein 5PS Boot. Entsprechende Mietboote gibt es für ca 60€/Tag.
    Fische gibt es überall rund um Rügen. Suche Dir einfach ein Gebiet aus u besorge Dir dazu entspr. Kartenmaterial. Oder fahre einfach den blauen Booten hinterher, wie so viele Touries :)
    Im Ernst, mit etwas Vorbereitung u anglerischem Sachverstand klappt das schon. So Du keinen Kartenplotter hast, hole Dir die Navionics App fürs Smartphone.
    Zum Fischen vom Ufer aus brauchst Du meist Watbekleidung um Spots zu erreichen. Die Bodden sind flach, oft muss weit reingelaufen werden. Watstrecken findest Du im Angelführer Rügen (Rapsbande), den ich Dir zur Groborientierung empfehle.
    Für das Uferangeln bei Göhren (Küste) brauchst Du übrigens eine Extra Genehmigung. Genaueres weiß ich dazu jedoch nicht. Zum Thema Göhren, fällt mir noch ein , dass der Greifswalder Bodden, der größte rund u Rügen, für den Einstieg nicht die leichteste Wahl ist.

    Dorsch vom Strand aus bekommst Du Anfang September eher nachts/während der Dämmerung. Vom (Klein-)Boot aus klappt es den ganzen Tag.

    Boot ;)
     
  4. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Ich war Anfang Mai das erste Mal auf Rügen zum Hecht Fischen. Das war auch ganz sicher nicht das letzte Mal :D
    Mit einem 5PS Boot hast du meiner Meinung nach schlechte Karten. Da fährst du ja ewig bis zu den guten Spots. Wertvolle Angelzeit geht dadurch verloren.
    Ok zum Thema Watangeln kann ich nix sagen aber mit einem 5PS Boot würde ich da nicht rum tuckern.
    Falls du einen Bootsführerschein hast, sieht die Sache wieder anders aus. Mit einem ordentlichem Boot kann man sicher auch auf eigene Faust losziehen wenn man vorher Seekarten usw. studiert.

    Ich kann dir nur raten ein Guiding zu buchen. Die Jungs da oben kennen sich aus und wissen wo die Fische stehen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

    Gruss

    Stephan
     
  5. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Erstmal danke Jungs.
    Also ich habe weder nen Kartenplotter, noch ein Smartphone :) oder einen Bootsführerschein... (Fühl ich mich gerad wie ein Neandertaler? Ja, ein bisschen schon!)
    Naja, dass macht die Sache nur anspruchsvoller!!!!
    Guiding ist eigentlich gar nicht mein Ding! Mir gehts nicht darum möglichst schnell nen Meter zu fangen - ich hab das beste Angler-Glücksgefühl, wenn ich mir ein Gewässer selbst erarbeitet habe, oder einfach auch mal nur Glück gehabt habe... aber mal sehen - vielleicht ja mal am letzten Tag, wenn ich gar nix gerissen hab!

    Für Unterkunft-Tipps wär ich echt noch dankbar!!!

    Danke soweit erstmal!
     
  6. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Persönlich würde ich lieber mit 5PS fahren, als mit einem Bodden-Guide.
    Davon abgesehen, dass ich geguidete Fische als wertlos empfinde, würde es mich schon ankotzen, dass ich wegen des voll besetzten Boots nur in eine Richtung werfen kann. Ins "Leere" Werfen ist auch verschenkte Angelzeit...
     
  7. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Ich weiss ja nicht bei welchem Guidingservice du warst aber wir waren zu Zweit + Guide auf dem Boot. Der Guide sagte auch das er nicht mehr wie zwei Leute mitnimmt. Wir konnten in alle Himmelsrichtungen werfen.
    Geguidete Fische als wertlos zu Bezeichnen finde ich auch recht arrogant und überzogen! Die Fische springen dir auch bei einem Guiding nicht ins Boot! Wir haben keinen einzigen Meterhecht fangen können. Das war auch gar nicht das primäre Ziel.
    Wir haben an einem Angeltag über 40 km mit dem Boot zurück gelegt. Die Fische haben in den Bodden keine festen Standplätze, sie ziehen ständig umher und deshalb muss man flexibel sein.

    Aber wie heisst es immer so schön, jedem das Seine :D
     
  8. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Team Ba. ist meist voll besetzt. Wird dann vom verankertem Boot ein Spot benangelt, zB eine Fahrwasserkante, so können oft 2 nur ins flache werfen. "Würde mich das ankotzen" denke ich mir dann immer.
    Dass die Fische ziehen ist richtig, doch 40Km/Tag muss man deshalb noch lange nicht fahren.
    Ich sehe die Gudingboote i.d.R. saisonal immer an den gleichen Stellen. Klar muss dann zwischendurch mal der Hebel umgelegt werden, wenn zwischen den Beißphasen nix beißt, die Leute zahlen schließlich...
     
  9. Ollie!

    Ollie! Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Man kann beim team ba selber entscheiden wieviele man mitnimmt und wenn man mit dem guide alleine fährt ist das halt so.
     
  10. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    mal abgesehen davon, dass raubfischpolizei auf Grund mehrjähriger Erfahrung als Quasi-Einheimischer schon ziemlich genau weiß, wovon er spricht, sollte man nicht von den bei einem Guiding gefahrenen 40 km den Schluss wagen, dass auch 40 km für einen Fangerfolg erforderlich gewesen sind. Ich würde eher vermuten, dass der Guide Euch mal die Größe und Vielfalt des Gebietes zeigen wollte.

    Zur Ursprungsfrage: ganz persönlich halte ich Göhren dann für ungeeignet, wenn das Fischen im Vordergrund stehen soll. Die interessanten Küstenabschnitte auf der Seeseite sind wie raubfischpolizei schon sagte nur mit Sondergenehmigung befischbar. Zudem kommt noch hinzu, dass Meerforellen ab 15.09. Schonzeit haben. Könnte Euch also treffen, je nach dem wann Ihr fahrt.

    Auf der Boddenseite sieht es dort ähnlich bescheiden aus, siehe auch diesen Flyer: link

    Der nächste mir bekannte Bootsverleih ist in Lauterbach. 5 PS sind natürlich nicht Luxus, aber es geht. Und zwar so gut, dass es die meisten Angler so machen :wink: Ich würde mir allerdings für einen Angelurlaub einen anderen Standort suchen. Und den würde ich abhängig davon machen, ob ich eher vom Mietboot oder mit der Wathose fischen möchte.

    Grüße,

    Wolf
     
  11. turbolieschen

    turbolieschen Angellateinschüler

    Registriert seit:
    17. Mai 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hi
    Ich empfehle den Rassower Strom, da kannst du super bis an die Fahrrinne laufen und auf Barsch und Hecht angeln. In Holstenhagen (zw. Trend und Wittower Fähre) gibt es bei Fam. Lüder eine preiswerte und sehr ordentliche Pension mit Blick auf den Leuchtturm von Hiddensee. Der Herr des Hauses vermietet auch seine Arkona mit 5 PSer preiswert an Gäste. Wenn du Interesse an der Tel Nummer hast sende ich sie dir gerne per PN. Ich fahre dort seit Jahren hin, ist sehr nett und ruhig.
    lg
     
  12. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    40km muss man sicher nicht fahren, haben wir aber gemacht. Wir wolllten einen Spot nicht mit 10 anderen Booten teilen und haben uns deshalb Spots gesucht an denen wir alleine waren. Wir haben uns immer über die Stellen driften lassen, in dem wir im Flachen angefangen haben und dann ab einer Tiefe von ca. 3 Metern die Drift neu angesetzt haben.
    Mir hat vor allem sehr gut Gefallen, dass unser Guide uns noch viel über Land und Leute erklärt hat. Auch wie das ganze Ökosystem da oben funktioniert war sehr interessant.
    Auch die ganze Geschichte mit dem vom Berufsfischer ausgelegten Aalketten muss man beachten. Ich zumindest kannte dieses System vorher noch nicht und hätte vermutlich gleich mal einen Köder dort versenkt.
    Ich war zwar auch schon 4 Mal jeweils für eine Woche an der Müritz/Kölpinsee und kenne deshalb das Fischen auf Grossgewässern aber die Boddengewässer vor Rügen sind nochmals eine andere Hausnummer!
    Am Kölpinsee halte ich einen Guide auch für unnötig. Dort kann man mit der Tiefenkarte und einem Echolot die guten Stelle alleine finden.

    Ich als Süddeutscher war auf jedenfall von den Boddengewässern schwer beeindruckt und werde nächstes Jahr sicher wieder dort hin fahren und ein Guiding für zwei Tage buchen. Das Geld ist es wert und im Urlaub kann man sich auch mal ein bisschen Luxus gönnen :D


    Gruss

    Stephan
     
  13. Speedmaster

    Speedmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Themen:
    24
    Beiträge:
    285
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann dir noch den "Sprenger" in Bärhöft empfehlen Unterkunft zu annehmbaren Preisen,direkt im Hafen. Boote vermietet er auch...
    Mit dem 5 Ps'er kommste auch einigermaßen klar,da einige Hotspot's wirklich nicht weit entfernt sind...
    Und sollte es dich dann doch noch packen ein Guiding zu machen,
    :arrow: kannste mit'm Stalker raus... :wink:
     
  14. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Hey

    Also ich war mit meinen 5ps eigentlich immer zufrieden, weil fisch habe ich genug gefangen! Ich würde dir auch den Sund empfehlen, da dort fast immer was geht!

    Im Hotel Dänholm kommt man gut und günstig unter wenn man zu 2 oder 3 ist. Boote kriegt man da auch für nen fuffi am Tag und die liegen stabil im Wasser!

    Wenn doch schlechtes Wetter ist kannst du notfalls an der Hafenausfahrt fischen und da geht erstaunlich viel!
     
  15. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Wahnsinn - danke Leute, das sind gute und viele Infos.
    DANKE!!!!
     
  16. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Moin,

    Stellen gibt´s viele um die Insel.
    Großer & kleiner Jasmunder sind auch immer nen Versuch wert, in Thiessow ist die Schleuse welche beide von einander trennt, wenn man auf Barsch oder Platte aus ist, lässt sich dort oftmals was machen (auch ohne Boot :lol: ).
    Die meisten anderen interessanten Gewässer wurden ja schon angesprochen.

    Gruß
     
  17. kahama

    kahama Keschergehilfe

    Registriert seit:
    25. April 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    15
    Likes erhalten:
    0
    Fahr zur Wittower Fähre http://www.pension-wittow.de/ und miete dir ein 5 PSer fürn fuffi am Tach und befische den Rassower Strom der im Sep. als durchzugsgebiet für viele Meterhechte die aus der Ostsee wieder in die Bodden ziehen dient !!!

    Gruß Eric
     
  18. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Hey Leute, ich hol das hier mal wieder hoch.
    Erstmal Danke für die vielen Tipps!!!!!
    Also es wird bei mir nun doch Göhren als Urlaubsort werden!!! Morgen geht's schon los!
    Ich bin wie gesagt eine Woche oben und möchte so 2-3 Tage fischen...
    Nach ausführlicher Recherche sind die besten Angelstellen doch recht weit von Göhren entfernt...
    Hat vielleicht jemand doch nen Tipp für mich, wo ich in der Nähe von Göhren gut fischen kann (mit der Spinnrute und der Wathose - würde mir aber vielleicht auch ein 5 PS-Boot leihen, wenn's nicht anders geht!)
    Grüße
     
  19. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
  20. reverend62

    reverend62 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    moeckern
    Du kannst ja mal den Campingplatzchef in Gager konsultieren, einen Herrn Möser, der nimmt immer mal Angler mit, wenn er selbst zum Angeln fährt.
    Telefonnummer kannste googeln oder fährst selbst mal hin, wie ich es gemacht habe - kann man ja mit einem Spaziergang auf die Zickerschen berge verbinden :lol: .
    Er hat ein sehr geräumiges altes Rettungsboot mit Dieselmotor, von dem aus es sich sehr bequem angeln lässt. Mit ein paar Euro Spritgeld biste dann dabei. :D :D

    Fürs Watangeln empfehle ich den kleinen Jasmunder Bodden, der einen ganz guten Zanderbestand hat. Watstellen gibt es dort eine ganze Menge, einfach mal in einem der Angelgeschäfte fragen.

    Gruss reverend62
     

Diese Seite empfehlen