1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rätselhaftes Schnurproblem

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von PM500X, 30. April 2016.

  1. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    Hallo zusammen,

    vor etwa 4 Wochen habe ich mir die neue Stradic FK gekauft und mit einer 10er jBraid bespulen lassen.

    Gestern hatte ich einen Köder dran, der sich sehr weit werfen lies. Als ich dann den Bügel zuklappte, fiel mir diese seltsame Formation der Schnur auf. Wenn ich die Schnur wieder einziehe, ist die Verlegung absolut sauber und ohne Makel. Es betrifft immer nur die darunter liegenden Schnur-Schichten. Der betroffene Teil der Schnur wurde von mir noch nicht "benutzt", sondern nur die ersten 40 Meter, da ich die Rolle ja erst neu bespult hatte und zuvor noch keine so weiten Würfe gemacht habe.

    Ob dadurch tatsächlich Nachteile bei der Wurfweite auftreten, kann ich so nicht beurteilen. Zumindest lässt sich die Schnur etwas schwerer abziehen. Sobald ich einmal ausgeworfen und wieder eingekurbelt habe, ist die Verlegung ja wieder sauber und einwandfrei. Es hätte also ohnehin nur Nachteile für den ersten Wurf mit diesem neuen "Abschnitt" der Schnur, falls ich mal die vorherigen 40 Meter abreiße. Gestern hat es mich eigentlich auch nur optisch gestört :)

    Trotzdem: Woher kommt dieses Phänomen? Ich kenne mich aus technischer Sicht leider nicht all zu gut mit solchen Sachen aus. Komischerweise hatte ich dies schon mit unterschiedlichen Rollen und Schnüren. Unabhängig davon war, ob ich die Rolle maschinell im Angelladen bespulen lies oder ob ich es von Hand zu Hause gemacht habe, denn bei beiden Varianten trat es auf.

    Grüße,

    Patrick

    IMG_4254.jpg
     
  2. Revilo62

    Revilo62 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Mann lernt nie aus, hab ich so auch noch nicht gesehen, aber ...
    ich denke, die ist zu lose aufgespult

    Tight Lines aus Berlin
     
  3. nomec

    nomec Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. April 2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    9
    Das kenne ich...sah bei mir auf der Spinning und auf der BC schon so aus...ich habe auch die J- Braid drauf und bin gar nicht begeistert von dieser Schnur...sie ist mir viel zu anfällig und reisst mega schnell.

    Ich werde diese Schnur nicht mehr kaufen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. darkbearded

    darkbearded Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Berlin
    Hallo, würde auch vermuten, dass die Schnur zu locker aufgespult wurde. Außerdem scheint sie etwas zu voll sein (vor allem wenn auf dem Bild schon 40 Meter ausgeworfen sind) und es liegt mehr Schnur am oberen/vorderen Spulenrand (konische Verlegung, lässt sich ggf durch die mitgelieferten unterlegscheiben regeln).

    Grüße
    Jan
     
  5. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ich habe auch zwei Stradic FK und keiner Probleme mit der Verlegung.
    Allerdings musste ich die mitgelieferten Scheiben nutzen um eine saubere Verlegung hin zu bekommen.
    Ich finde auch das deine Spule zu volle ist...
    Ich mach wenn ich Zuhause bin mal ein Foto von meinen Stradics.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2016
  6. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    Ich bin grundsätzlich echt zufrieden mit der Schnur. Bei mir hält sie auch gut. Hatte das o. g. Problem schon so ähnlich (und schlimmer) mit anderen Rollen und Schnüren. Was ich aber in den letzten Tagen feststellen konnte, ist dass ich etwas mehr Perücken habe mit der jBraid als mit den anderen Schnüren. Hält sich aber in Grenzen. Ich werde es mal weiter beobachten.

    Ich werd das mit den Unterlegscheiben testen, danke für den Hinweis. Hab zwar schon welche drin, aber ich werd es nochmal anschauen. Danke!

    Ok. Da scheinen sich ja alle einig zu sein, dass die Spule etwas zu voll ist und zu lose aufgespult. Werde da nächstes Mal mehr drauf achten.
     
  7. Thomas1970

    Thomas1970 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Moin,

    ich denke die Schnur ist zu fest aufgespult. Beim nächsten Angel einfach ablaufen lassen und über die Rolle wieder aufspulen. Dann sollte das Problem behoben sein.

    Mfg

    Thomas
     
  8. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Schwalm-Eder
    ...evtl mal komplett runter und noch eine Ausgleichsscheibe auflegen, danach wieder bespulen.
    Deine Rolle legt zuviel an der Abwurfkante ab.
    Danach könnte sich das mit der zu vollen Spule etwas relativieren da die Schnur anders verteilt wird.
     
  9. MisterS

    MisterS Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    7
    Hallo Patrick,

    dein Problem ist tätsächlich die zu lose aufgespulte Schnur und das diese trocken aufgespult wurde.
    Versuche folgendes:
    Spule die Schnur um auf eine E-Spule.
    Dann nimmste du einen leicht angefeuchteten Putzlappen (die es überall zu kaufen gibt ca 12x12cm und in div Farben beim Discounter vorrätig sind) und führst die Schnur ca. 50cm oberhalb der Rolle durch den Lappen (du hälst mit der Hand dann den Blank, den Lappen und die Schnur, mit der anderen Hand kurbelst du. Je nachdem wie hoch der Druck auf den Putzlappen und somit die Schnur erzeugt wird, spulst du die Schnur loser oder fester auf. Das muss du einfach mal ausprobieren. Hat man aber sehr schnell raus.
    Du erreichts dadurch zwei wesentliche Vorteile. Zum einen wird die Schnur leicht angefeuchtet aufgespult und setzt sich besser auf den Spulenkern zum anderen entfernts du direkt unnötige Farbreste die während des Produktionsprozesses entstanden sind. (Du wirst dich wundern wieviel Fabe nachher im Putzlappen hängen bleibt:D.
    Mache deine Spule nicht so voll. Dies hilfst meistens nur den Gerätehändler in der Verkaufsstastistik.
    Mir reichen meistens so 80-100m. Wenn ich ne 150m Schnur kaufe, verwende ich meistens nur ca. 75m.
    Das reicht bei weiten für fast alle Zielfische.
    Viel Spaß beim ausprobieren
     
  10. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    813
    Likes erhalten:
    73
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Hey Patrick, glaube du hast einfach zu viele Bass damit gedrillt :).
     
  11. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    Super, vielen Dank für Euer Feedback. Ich werde es ausprobieren bzw. beachten! :)

    @Luiz: Zu wenige, viel zu wenige :D
     
  12. schlotterschätt

    schlotterschätt Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    1.950
    Likes erhalten:
    128
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Nöööö !!! Ick nehme mal an, das der Händler, Du oder wer auch immer die Strippe einfach an den Spulenkern geknotet hat ohne ein Stück Klebeband oder Mono Füllschnur vorher an selbigem zu befestigen. Die Strippe wurde vielleicht unter Spannung aufgewickelt, rutscht aber mit der Zeit um den Spulenkern nach und wird dann lose.
    Such Dir 'nen schönen Wald-oder Feldweg und mach 'n Spaziergang bei der Du die janze Strippe von der Spule runterholst. Dann machst Du um den Spulenkern zwei-drei Lagen Klebeband oder etliche Meter dünne Mono-Strippe ( würde aus Kostenersparnis sowieso nur 100 oder 150m Geflochtene nehmen und den Rest mit Füllschnur versehen) und spulst dann unter Spannung wieder auf und siehe, Dir is jeholfen.;-)
    Füllmenge ca. 1-2mm unter oberer Spulenkante.
     
  13. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    Es wurden etwa 50 Meter Mono-Füllung drunter gemacht und dann etwa 200m (+-) Braid aufgefüllt. Ich glaube also nicht, dass es daran liegt :-/
     
  14. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    31
    Beiträge:
    1.186
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    Potsdam
    Edit by user
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
  15. darkbearded

    darkbearded Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    145
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Berlin
    Noch eine Anmerkung. Wenn die Schnur mit der Maschine aufgespult wurde, ist die Schnurverlegung nicht durch die Rolle beeinflusst. Dann müsstest du beim Umspulen mal schauen, ob beim Aufspulen mit der Rolle immer noch mehr Schnur zum Spulenrand hin gelegt wird. Evtl wird die Schnur von der Rolle besser verlegt als vom Händler.
     
  16. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    @darkbearded: Soweit ich das gesehen hab, wurde die Schnur sehr gleichmäßig von Hand verteilt. Ist auch der größte und vermutlich erfahrenste Shop in ganz Südbaden. Ich denke, da kann man eigentlich schon von ausgehen, dass die wissen, was sie tun. Hoffe ich zumindest :)

    @Geo: Meinst du? Ich hatte so ein ähnliches Problem mal mit der Spiderwire und ner Fireline. Ich werde es wie o. g. in Zukunft mal beobachten. Wenn das Problem auch dann auftreten sollte, wenn die Schnur mit dem richtigen Druck aufgespult wird und auch die sonstigen genannten Fehler ausgeschlossen werden können, liegt es evtl. tatsächlich am Wasser :)
     
  17. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    31
    Beiträge:
    1.186
    Likes erhalten:
    32
    Ort:
    Potsdam
    Edit by user
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
  18. PM500X

    PM500X Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    912
    Likes erhalten:
    264
    Ort:
    Lörrach
    Ok, dann weiß ich, worauf ich nächstes Mal achten muss, wenn ich die Spule füllen lasse. Danke! So gut kenne ich mich dann eben doch nicht mit der Materie aus, dafür gibt es ja dann zum Glück User, die mehr Ahnung haben :)
     
  19. BigFishHunterNRW

    BigFishHunterNRW Twitch-Titan

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    2
    Ich hatte das selbe Problem mit der Morethan 12 braid und bei mir lag es definitiv daran das ich die Schnur zu locker aufgespult hab!

    Die Morethan ist sehr gut beschichtet und zieht überhaupt kein Wasser, also konnte es bei mir schonmal nicht daran liegen.

    Nach dem ich die Schnur nochmal komplett runter geholt hatte und straff wieder aufgespult hatte, gab es keine Probleme mehr in der Hinsicht!!!
     
  20. plattfusss

    plattfusss Angellateinschüler

    Registriert seit:
    22. April 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ich tue meine Schnur selbst aufspulen und zwar genauso wie sie von der Rolle kommt, ev. Ist das hier anders geschehen und die Schnurr will in ihren Ursprung zurück.
     

Diese Seite empfehlen