1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Probleme mit Shimano Exage

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von joi1, 27. August 2007.

  1. joi1

    joi1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe mir kürzlich eine Shimano Exage 1000 gekauft und sie am Samstag gleich eingeweiht. Wunderbare Rolle, bis mir irgenwann aufgefallen ist, dass sich manchmal die Schnur sehr schwer einkurbeln lässt. Ich hab dann gemerkt, dass bei ca. jedem 3. Wurf, wenn ich den Bügel umklappen lasse, die Schnur nicht durchs Schnurlaufröllchen, sondern daneben zwischen Bügel und Halterung Röllchen läuft. Da auf die Schnur ständig Druck ist, kann die Schnur auch nicht in die richtige Position springen. Das problem dabei ist, dass ich zum einen kräftiger kurben muss, gravierender ist aber, dass dadurch auch die Schnur aufrauht, und das kanns nicht sein. Hat jemand Erfahrung mit dem Problem?
     
  2. taxel

    taxel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Frankfurt Main
    Hi,

    das selbe Problem hatte ich mit einer Shimano Aerocast 1010 ... Da hat die dünne Monoschnur in das Plastikteil neben dem Schnurlaufröllchen geschnitten. Geholfen hat nur dickere Monoschnur. Die läuft korrekt über das Schnurlaufröllchen.

    Gruß

    Axel
     
  3. geforce100

    geforce100 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Hey,
    ich habe auch die 1000er Exage und genau das gleiche Problem, habe jedoch auch noch keine bessere Lösung gefunden als die Schnur bei Bedarf wieder auf das Schnurlaufröllchen zu legen....was ehrlich gesagt jetzt nicht verherend ist aber doch ein wenig stört...ich bin auch der Meinung, dass es das nicht sein kann.
     
  4. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    ich weiß nicht so ganz wie es verstehen soll.

    wickelt sich die schnur mehr oder weniger um den bügel?
    wenn, dann liegt das meist daran, dass die schnur nicht mit spannung eingekurbelt wird bzw. keine spannung auf der schnur ist wenn der bügel umklappt.

    oder hat das schnurlaufröllchen spiel und die schnur läuft zwischen bügel und röllchen, quasi unter dem röllchen bzw. tiefer als es sollte?
    wenn dann wäre das wohl ein produktionsfehler oder die schraube ist locker.
     
  5. jellybean

    jellybean Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nottuln
    Geht mir auch so, dass die Schnur daneben hängt. Hatte es mir so gut wie angewöhnt, die Schnur wieder aufs Röllchen zu legen. Letzte Tage hat sich dann noch der Schnurfangbügel verabschiedet, Schraube geht nicht mehr zu fixieren, da ausgebrochen. Sehr ärgerlich.
    Tobias
     
  6. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    ist ja übel das so viele probleme mit der rolle haben!?

    meine 4000er läuft einwandfrei. auch kein problem mit der schnur..
    habt ihr alle die 1000er?
     
  7. Barschkowsky

    Barschkowsky Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    1
    Ich wollte mir eigentlich auch noch evtl. die 1000er zulegen.
    Die 2500er habe ich schon. Läuft aber ohne Probleme und sehr sauber.
     
  8. jellybean

    jellybean Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nottuln
    jo, ist die 1000er
     
  9. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.451
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    hatte das Problem mit einer älteren 1000er Shimano, Modell weiß ich jetzt nicht. Die habe ich damals daraufhin umgetauscht, die neue (selbes Modell) hatte das nicht... Später mal bei ebay eine gebrauchte des selben Modells gekauft, da ist das auch hin und wieder passiert, mit der Folge, das sich irgendwann die Schnur in den Kunststoff geschnitten hat. Was wiederum zur Folge hatte, dass das dann immer passiert ist.

    Ich habe daraufhin gemacht, was ich gleich hätte machen sollen, nämlich die entsprechende Ecke vom Schnurlaufröllchengehäuse so abgefeilt, dass es vernünftig schräg war. Jetzt rutscht die Schnur da rüber, wie man sich das auch orginal wünschen würde.

    Gruß,

    Wolf
     
  10. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.051
    Likes erhalten:
    349
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Entweder auf Wolfens harte Tour oder Du füllst den mm Abstand mit Powerknete (z.B. Henkel) aus, lässt ihn aushärten und feilst ihn dann glatt. Wenn Du richtig sauber arbeitest, brauchst Du nichtmal zu feilen. Die Knete hält auf so ziemlich allem. Ne' andere Möglichkeit wäre UHU- Zweikomponentenkleber(schnellfest)Raufspachteln,glätten und aushärten lassen. Pass aber auf, das Du das Röllchen nicht mit anklebst. Im allgemeinen tritt Dein Problem aber nur bei sehr dünnen geflochtenen Schnüren auf.

    MfG Schlotterschätt
     
  11. joi1

    joi1 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die Tipps, Leute. Werde wohl ne Vergussmasse probieren
     

Diese Seite empfehlen