1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Probleme mit Keitech Live Impact

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Thorsten, 19. Oktober 2010.

  1. Thorsten

    Thorsten Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Seit dieser Saison zählt der Live Impact auf jeden Fall zu meinen Lieblingsködern auf Barsch und hat ziemlich gut abgeräumt. Was mir aber negativ an diesem Köder aufgefallen ist, dass die Verschleißquote höher als bei all meinen anderen Gummis ist. Maximal 2-3 Barsche und der Live Impact reißt am vorderen Teil auf. Bei Bissen von kleineren Barschen, die nur den Schwanz erfasst bekommen, reißt dieser beim Anschlag sofort ab :roll:

    Habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht? Gibt es Alternativen zum Live Impact, die vom Lauf, Form und Farbe ähnlich gut abschneiden?

    Gruß

    Thorsten
     
  2. Thorsten

    Thorsten Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    wird wohl nicht so sehr gefischt der Live Impact was..... 8O
     
  3. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    den Live Impact habe ich auch schon gefischt. Ich habe den Köder in 3" verwendet und er lief gut. Allerdings wurder er meist vollständig inhaliert.
    Allerdings muss ich dir recht gebem, der Köder ist relativ empfindlich.
    Das Material reisst etwas schneller als andere Gummimischuungen. Deine Erfahrungen scheinen also im "normalen Bereich" zu liegen.

    Gruss
    Michael
     
  4. Thorsten

    Thorsten Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Ja, das Problem scheinen wirklich die kleineren Barsche zu sein. Große inhalieren den Köder voll ein. Aber es ist keine Seltenheit, dass eine ganze Packung an einem Tag verangelt wird, ohne Abrisse und das wird auf die Dauer teuer. Wäre gut, wenn jemand eine Alternative weiß.
     
  5. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Na sicher gibt´s eine Alternative, das ist eine etwas festere Gummimischung. Kopyto zum Beispiel....
    Ansonsten ist das so, daß man die eierlegende Woll-Milchsau eben nirgends findet
     
  6. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    @thorsten
    warum meinst du denn wohl, dass diese teile so gut fangen???
    das wird auch was mit der zusammensetzung des gummi zu tun haben. ;-)

    wenn du den selben köder mit einer festeren, resistenteren mischung fischen würdest, garantiere ich dir, dass sich deine ausbeute um wenigstens 70% verringert.
     
  7. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    da muss ich kbj recht geben!
    es liegt definitiv an der gummimischung,die die barsche so verrückt macht!
    da diese so weich ist,will ich mir mend-it zu legen :roll:
    ob dies allerdings klappen weiß ich nicht,da die gummis alle samt sehr ölig sind! ich kann ja mal berichten...
     
  8. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Beim Swing-Impact (ebenfalls von Keitech) reißt das vordere Teil am Jighaken auch recht schnell auf. Meine Empfehlung: die aufgeplatzten Köder sammeln und zu Hause mit Sekundenkleber wieder reparieren. Verschweißen mit Feuerzeug müsste aber eigentlich auch gehen. Mein Angelkumpel FishinTom verstärkt das vordere Ende, indem er Reste alter Gummifische vorne ransschweißt, ihnen quasi eine hardnose verpasst.

    Gruß
    HW
     
  9. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    dito :!:
    klappt hervorragend ;)
     
  10. Socratez

    Socratez Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    0
    Ansonsten hilft auch so was wie nen Wormstopper oder ne Kugelschreiber Mine und ein wenig Idee, oder teures Zeug wie hier um das Einreisen schon mal zu Minimieren.
    Bei Camo gibbed auch sogenannte HitchHiker die man dafür auch ganz gut umfunktionieren kann.

    Wobei ich die Hardnose Lösung auch Genial finde und mir mal Merke, Danke.
     
  11. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    klasse video.
    der scheint wohl hemand genau die selben probleme mit den javallons zu haben wie ich :lol:
     

Diese Seite empfehlen