1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Probleme mit dem Water Moccassin

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Mr.Redfish, 22. März 2010.

  1. Mr.Redfish

    Mr.Redfish Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Themen:
    97
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zwischen Lüneburg und Hamburg
    also ich hab mir neulich einen jackall bros water moccassin gegönnt und wollte ihn neulich am wasser dann mal ausprobieren. aber leider hab ich einfach keinen ordentlichen lauf hingekriegt...erstmal ist der auf zug nicht zur seite ausgebrochen, sondern immer nur abgetaucht und ausserdem war selbst das kein gutes bewegungsschema....muss man also bei der Montage irgendwas beachten? Einhänger, Rapala-Schlaufe, usw? Gefischt habe ich ihn an ner Quantum Crypton Shotgun LM 210 mit einem WG von 5-30g, mit einer Shimano Exage 1000 mit 16er Fireline drauf...(die 16er hab ich inzwischen durch 12er spiderwire ersetzt...)
     
  2. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    Joa als walking the dog einsteiger kann das schon ein wenig dauern bis man das drauf hat!vor allem bei kleineren ködern ist es nicht ganz so leicht den lauf hinzukriegen.
    Wenn er nur abtaucht twticht du vll etwas zu stark an?!
     
  3. Mr.Redfish

    Mr.Redfish Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Themen:
    97
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zwischen Lüneburg und Hamburg
    naja, anfänger bin ich nicht gerade...
     
  4. rocktheworld

    rocktheworld Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Versuch ihn mal direkt anzuknoten. Also keine Schlaufe, Snap etc.
    Dann ist noch der Winkel entscheidend, in dem der Knoten absteht. Aus diesem Grund sind bei dem Illexmodell auch 2 Markierungen an der Öse gesetzt...
    Achja und das Vorfachmaterial. Hardmono, Flouro...
    Ich fische ihn nur mit Hardmono. :wink:
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Impulsstärke verringern. Impulsdichte erhöhen - Vorfach piepegal (angemessen). Versuchs mal.

    Grüße Morris
     
  6. hebeda

    hebeda Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Leipzig
    12er spiderwire is ein ganz schönes seil für so einen kleinen köder ....

    lass die einhänger weg, mach den split-ring ab, knote das ding direkt an.

    und guck dir mal das video an

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=L_vYQlxc1Pg[/youtube]
     
  7. mabu80

    mabu80 Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Themen:
    9
    Beiträge:
    893
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Chemnitz
    nice video....

    @hebeda was fischst du für Schnur für so ein Köder, wenn die 12er Spider zu "seilartig" is?
    Persönlich find ich die SPider echt schick dünn ggüber anderen Geflechten, aber gibt ja jetzt auch die 10er Spider!
     
  8. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    schönes Video, wahnsinns Fehlbissquote ;-)
     
  9. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Die wirst du wohl immer haben, aber das wirklich spannende sind doch die Attacken an der Oberfläche, die so manchen Fehlbiss verzeihen. 8)

    Zurück zum eigentlichen Thema:

    Manche Köder sollten wirklich ohne Snap gefischt werden, da sie dort auch erst ihre volle Aktion entfalten können. Mit Snap geht der Water Mocasin aber auch zu fischen.
    Wie Morris schon schrieb, sind Taktfrequenz und Intensität die grössten Faktoren um manche Topwater-Baits erst richtig zu animieren.

    Gruss Micha
     
  10. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Der Water Mocasin gehört zu meinen absoluten Lieblingen bei der Rapfenjagd. Als ich mit Topwater Fischen begann, hatte ich es noch nicht und mein Freund Tommy ( er hatte es in Bone) erlebte damit Sternstunden, bei der Rapfenjagd.
    Wir hatten noch nie was von "Walking the dog" gehört, sondern nudelten es einfach rein, natürlich mit Stopps, langsam schnell alles was gefiel.
    Wir fischten mut Snaps, dicke Hardmono und auch mit Stahlvorfach, denn Hechte holen sich auch ganz gene mal einen Happen von der Oberfläche.
    Das Water Mocasin ist wie auch das Bananaboat oder der Salmo Slider fast bei jeder Führungsvariante fängig.

    Hier ein Bsp mit Snap und danach mit Stahlvorfach.

    Snap mit Hardmono

    Stahlvorfach mit Snap


    Nicht so viel Gedanken machen, sondern ran ans Wasser und losangeln. :p
     
  11. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Recht hast du:
    Der erste Rapfen haut vorbei, der zweite schnickt es in die Luft, und der dritte schluckt es von vorne.
    Das sind unvergessene Momente.

    Rapfenbild DogX von vorne geschluckt
     
  12. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Meine Water Mocassins laufen astrein. Mit kurzen Schlägen an kurzen Ruten geht das gut. Übung braucht man, hält sich in Grenzen.
    Übrigens eine der wenigen Angelarten, bei der eine Baitcaster mehr Vor- als Nachteile bringt.
    Die Dinger fliegen klasse und die Führung ist besser als mit der Statio (ein wenig).

    lg, Tommi
     

Diese Seite empfehlen