1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Probleme beim lackieren

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von Hipken, 2. November 2007.

  1. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Moin Bastler,
    habe folgendes Problem:

    Nachdem ich mir ein paar Köder neugestaltet habe, war ich jetzt dabei mit Hochglanzklarlack zu lackieren. Hatte meinen letzten Köder schon mit ca. 3-4 Schichten Klarlack überzogen. soweit alles super. Gestern abend kurz vorm Feierabend noch schnell ne Schicht übergezogen. Heute früh ernüchternd festgestellt, dass der Köder stumpf bis milchig war. Noch ne Schicht, genau das gleiche. woran liegt das und wie bekomme ich den Köder wieder glänzend?

    Bisher lief alles gut, und ich hab jetzt aber kein Bock alles nochmal runter zu schleifen.

    Danke für eure Hilfe! :D
     
  2. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.058
    Likes erhalten:
    376
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @ Hipken
    Ick habe da so ne' vage Vermutung. Hast Du zum färben evtl. Acryllack ( wasserverdünnbar ) genommen und den dann mit lösemittelhaltigen Klarlack überzogen ??? Der Kunstharzlack löst den " Wasserlack " an und das ganze Zeugs wird trübe. Frag mal Holle, der weeeß det 100%ig.
    Aber retten kannste da bestimmt nüscht mehr. :cry:

    MfG schlotterschätt
     
  3. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Das mit dem Acryl ist schon so wie du sagst, aber:

    Die ersten beiden Köder gingen ohne Probleme, absolut klar und hochglänzend. und der betreffende Köder hat diese Probleme komischerweise erst bei den letzten beiden Schichten bekommen. die ersten paar Schichten Lack (die ja direkt auf dem Acryl liegen) waren auch hochglänzend. Erst die letzten Schichten sind trübe geworden.
    Kann es an zu hoher Luftfeuchtigkeit liegen?
     
  4. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.058
    Likes erhalten:
    376
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Neee, hohe Luftfeuchtigkeit glaube ich nicht. Eher das der noch nicht richtig durchgetrocknet war.
    An Deiner Stelle würde ich, um der Sache aus dem Wege zu gehen, ausschließlich Kunstharzlacke verwenden. Die trocknen zwar länger, halten aber besser. Die Modellbaufritzen lackieren auch ihre Modelle damit ( Airbrush ) und Farben kriegst Du z.B. von " Revell " alles was Du Dir vorstellen kannst. Auch in kleinen Abpackungen. Überziehen kannst Du die dann auch mit Epoxy-Lack.
    Vielleicht findet sich hier ja noch n' richtiger Farben-Profi .......

    MfG schlotterschätt
     
  5. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Das war auch nur Acryl-Glitter, also keine komplette Farbschicht.

    Aber trotzdem erstmal danke Schlotterschätt, warte dann nochmal ob der ein oder andere Experte noch einen Rat hat. :wink:
     
  6. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    yo..., das klingt mir nach einer klassischen unverträglichkeit zweier lacke.
    da kann man nichts machen, ausser alles ab und nochmal neu.

    kann auch nur vermuten, dass die acrylglitterflocken mit dem lösungsmittel des klarlacks reagiert haben und so alles milchig geworden ist.

    zeig mal ein foto des schadens.
     
  7. Groby-01

    Groby-01 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    82
    Likes erhalten:
    0
    ICh Tippe eher auf einen Feuchtigkeitsproblem da die ersten Schichten ja gut waren und darauf ja der gleiche Lack kam kommt unverträglichkeit nicht in Frage.

    Ewentuell auch unsaubere Werkzeuge oder Mischgefäße!

    Wo hast du Lackiert? In der Wohnung, im Keller oder im Schuppen?
     
  8. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Das komische ist, ich habe vorher einen anderen Köder genauso behandelt und bei dem ist alles in Ordnung, wie im Vergleich hoffentlich einigermaßen zu sehen ist. (Scheiss Lichtverhältnisse hier im Büro :oops: )
    Links unten sieht man auch, dass er auf der Bauchseite noch glänzt, sprich das Problem betrifft nur Rücken und Flanken. Und wie anfangs schon gesagt, glänzte er bis zur dritten Schicht noch komplett.
    Ich bin echt ratlos :?

    Grad erst Grobys Post gesehen, lackiert im überdachten Hof.

    Das lässt sich durch die Farbgebung und meine bescheidenen Lichtverhältnisse leider echt schlecht erkennen. :oops:
     

    Anhänge:

  9. Groby-01

    Groby-01 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    82
    Likes erhalten:
    0
    Sieht und hört sich meiner meinung nach wirklich nach Feuchtigkeit oder temeraturschwankungen aus ( warm - kalt und dadurch kondenseinschlüsse ).
     
  10. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Und kann man watt machen bzw. trocknet das aus mit der Zeit?
    Oder neu machen?
     
  11. Groby-01

    Groby-01 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    82
    Likes erhalten:
    0
    Wenn es das ist was ich vermute hilft nichts außer nächstes mal Stabile umgebung schaffen (optimal 20-30° und geringer Luftfeuchtigkeit also nicht der Wasch oder Trockenkeller).
     
  12. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Okay, zwar nicht die erhoffte Antwort, aber besten Dank für die Hilfe. Man wächst ja... :wink:
     
  13. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.058
    Likes erhalten:
    376
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Klar kannste wat machen ! Ärgere Dich nicht, trink nen' Schnaps und angle mit den Dingern so wie sie sind. Sehen doch gut aus und wenn ick so denke wie abgeschrappt manche meiner Wobbler aussehen und die mache ich viel lieber an als nagelneue der gleichen Sorte.Vielleicht haste ooch n' neuet Design kreiert. 8)
    Aber det könnte tatsächlich Feuchtigkeit sein. Mit den warmen Dingern aus der Bude in die kalte Luft nach draußen ......????? Is wie warmer Hauch an die kalte Scheibe. :wink:

    MfG schlotterschätt
     
  14. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    feuchtigkeit ist bei der momentanen witterung durchaus denkbar. ist richtig.

    solche vergleichbar matten ergebnisse (wie auf dem foto zu sehen) hatte ich anfangs auch schon.
    kann es sein, dass du die flasche nicht gut genug durchgeschüttelt hast? wenn man den klarlack einfach so, wohlmöglich noch in kühlem zustand ohne gut durchzumixen aufsprüht, kommt der ganze abgesetzte kaffesatz der flasche raus und macht eine solche matte schicht.
    wäre noch eine möglichkeit die zu bedenken wäre...

    aber es gibt schlimmeres. :wink: den hecht störts wie schon richtig geschrieben, eher nicht.
    aber ich kann verstehen, dass das im selbstbauerherz wurmt.
     
  15. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Okay, ich denke einerseits die Witterung, hatte ich ja auch vermutet, und andererseit war die Dose auch schon etwas mau auf der Brust. Is halt Scheisse gelaufen, aber so schlimm ist's auch wirklich nicht. Mal schauen wie's aussieht, wenn ich ihm noch ne frische Schicht unter besseren Bedingungen verpasse.
    Dann noch Feintuning mit Stiften und dann sollte das passen. :wink:
     

Diese Seite empfehlen