1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

PROBLEM: AAL ! !!HILFE!!

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von Benni96, 4. Juni 2009.

  1. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Hi
    Ich bin am verzweifeln mit den Aalen im Kanal, ich bekomme keinen raus , gestern Nacht immmer wieder das selbe Spiel :pose wandert und dann geht sie runter dann schlag ich an und ich hab ein Hänger aber die Pose wackelt unter Wasser im sehr Stark , also der Aal ist in irgenteinem Loch oder wickelt sich um einen Stein oder sowas .Und dann reisst mir der Haken immer , ich weis nicht was ich machen soll , ich bekomme so viele Bisse auf Wurm und selbst ganze Köderfische (10-15cm) die eigentlich für Zander sind !!!!Und immer das gleiche! Ich weis einfach nicht mehr was ich tun soll , ich habs mit sofor anschlagen versucht und mit warten aber nichts funktioniert.Ich hatte erst immer das Problem das beim Anschlag die Aale immer weg waren aber jetz hab ich kleinere Haken und jetzt immer das!Das ist total schlimm .Wir haben letzte Nacht auf Wurm nur nen kleinen Karpfen bekommen und nen Kaulbarsch,aber die Aale hängen immer fest.Kennt das jemand oder hat jemand einen TIpp?
    Dann noch eine 2. Frage die nicht wirklich dazu passt : Wenn ich jetzt auf Köderfisch einen Zanderbiss habe , wie lange muss ich den Ziehen lassen und wann muss ich anschlagen??

    Naja ich hoffe jemand kennt das Problem und hat ne Lösung!
    Danke im vorraus+
    Benni
     
  2. Nico1

    Nico1 Gummipapst

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    833
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lombach
    hi! ich fische am Rhein, klar ist das dort ganz anderst.. aber in den steinpackungen setzen die sich auch immer fest! deshalb hab ich stellfischruten gekauft! meistens konnte ich mit den kurzen immer noch ein paar kurbelumdrehungen machen bis sie festsaßen! aber mit dem langen ruten hat man bessere Chancen sie vom boden zu bekommen!

    gruß nico
     
  3. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Stellfischruten?
    Kennt noch jemand ne andere Lösung?
    danke schonmal Nico , wäre aber froh über weitere antworten
     
  4. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Weis niemand einen Rat? :(
     
  5. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    Starke Karpfenruten eine 0,40 ger Schnur gleich anschlagen und den Aal sofort hochpumpen .Oder vieleicht Hindernissfreie Stellen suchen oder selber machen .
     
  6. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Da liegt das Problem, auch beim SOFORTIGEN Anschlag Hängt der Aal, kann es daran liegen das ich so nah am Grund fische bzw auf dem Grund fische ?Heute Nacht geht es wieder los ..
     
  7. Sting

    Sting Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Themen:
    15
    Beiträge:
    320
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid
    @strasse93
    hat doch schon gesagt gleich anschlagen und mit dem anschlag sofort kurbeln
     
  8. xander

    xander Nachläufer

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    kassel
    @strasse93 gerade wenn im Wasser viele Hindernisse sind ist das ne gute Aalstelle. Ich würde wahrscheinlich auf ne dickere Hauptschnur und ein dickeres Vorfach zurückgreifen.
     
  9. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Oke ich versuch es heute abend mal mit dickerer schnur wie mit dickeren vorfach , die stelle wechseln möchte ich nicht weil diese einfach hamma ist in punkto bisse .ich werde mit dem anschlag gleich kurblen naja mal sehen was sich machen lässt
     
  10. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Es kann auch sein das Du den Köder immer direkt vor des Aales Unterstand anbietest,er also quasi nur aus m Fenster kiekt und der Rest von dem Lümmel noch im Fernsehsessel seines Wohnzimmers liegt. Das würde erklären warum du immer gleich festhängst. Vielleicht ist es sinnvoll den Köder etwas abseits zu präsentieren und den Aal in freieres Wasser zu locken.? Viel Glück!! Gruss Morris
     
  11. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Danke , ich habe ja 3 ruten zur verfügung , mal schaun was sich machen lässt ;) und danke nochmal für alle tipps

    @morrisL das wäre eine logische erklärung
     
  12. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    2 aale konnten wir verhaften:54cm auf Bienenmade und nen 78er auf köderfisch,leider
    habn meine kumpels die gefagenen und ich hab 2 schöne zanderbisse vergeigt

    Wir sind diesmal auf die gegenüberliegende Seite gegangen , da gabs wesentlich weniger Bisse aber wenn wir sie hatten haben wir sie rausbekommen.

    Naja ich habe aber eben 2 gute Zanderbisse vergeigt , die Bisse waren beide in der Fahrrinne auf Grund , und ich hab den Zander auch so eine minute ziehen lassen , aber wie lange muss ich den denn ziehen lassen ? Hat da jemand ne Ahnung?
     
  13. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Ich persönlich hätte nicht mal so lange gewartet...Faustregel:bei stetigem Zug Anhieb,meist nach der Phase in welcher sich der Schnurabzug beschleunigt. Mitunter haben sie ihn aber nur an einem Ende gepackt und schwimmen erst mal los. Welche Haken verwendest Du ,und ganze oder Fischfetzen? Gruss Morris
     
  14. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Um Gottes Willen... eine Minute?! Das ist verantwortungslos!
     
  15. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    ich verwende ganze Köfis und habe mir eben sogenannte "angsthaken" besorgt , das werde ich heute abend ausprobieren weil es mir keine Ruhe lässt!

    Wieso ist das verantwortungslos?Bei uns im Verein sagen sie uns auch immer :ziehen lassen , der muss erstmal richtig schlucken.
    Und Sorry ich hab eben noch nicht so eine tolle Erfahrung!
     
  16. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    genau das is das verantwortungslose daran...wenn du ihn 1 minute ziehen lässt, musste das vieh wohl mitnehmen, wenn du es an land gekurbelt hast, da der köder übelst tief festsitzt im fisch und er nicht mehr überlebensfähig is.

    lg
     
  17. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    So ist das - du hast keinen Einfluss darauf, was auf deinen Köfi beißt - vielleicht versucht da am anderen Ende ein 30er Zanderbaby den Köfi zu schlucken?!
    "Schlucken lassen" sollte wirklich der Vergangenheit angehören! Sofortanschlagsystem ist das Stichwort; Biss -> Anschlag!
     
  18. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Zum einen,wenn es Zander sind die beissen ,benutze schlanke Einzelhaken und lass ihn nur aus dem Maulwinkel des Köderfisches rausstehen,glaub mir das reicht. Das sollte im Prinzip auch für Aale reichen, obwohl der Haken nach meiner Erfahrung eher etwas kräftiger gewählt werden sollte. Seis drum,wenn Du eh für die Pfanne angelst kannst Du ja die Gepflogenheiten der Vereins-Oldies weiterführen,solltest Du aber zurücksetzen, dann sollten 10-20 Sek. völlig ausreichen bis zum Anhieb. Von meinen Zandern auf Köderfisch habe ich 100 % gehakt und gelandet,keiner lief länger als 15 Sek.,ein einziger davon wurde verspeist,der Rest schwimmt(schwamm?)wieder. P.S: Jeder Angler bekommt nicht jeden Fisch der beißt , das gilt für Kunst-als auch Naturköder gleichermassen. Petri Euch Ansitzern,muss jetzt feiern... Gruss Morris
     
  19. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Und die Babys verangeln? :?
    Mal ganz davon abgesehen, dass ich Catch&Release beim Ansitzen für reichlich bescheuert halte...
     
  20. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Aber bei mir ist es so , das ich wenn ich sofort anschlage den Fisch nicht hacke , dann schlage ich an , und nix ist nur kurz wiederstand , und dann weg , meist auch kein wiederstand , deswegen dachte ich mit diesen Angstdrilligen das ich auch sofort anschlagen kann !

    Also eurer Meinung sofort anschlagen ?

    Wo sollte man den Haken hinsetzen in den Kopf des Köfis oder in den Schwanz ?

    Und ich hab in meinem Leben erst 2 Zander gefangen , der 1. war auf Köfi der war 51cm den Biss habe ich garnicht gemerkt die schnr wa die ganze zeit wie gehabt und iwann hab ich reingeholt dann hing der zander daran , und den konnte ich grade noch ausm Mund holen und den habe ich wieder reingesetzt weil ich den iwi ziemlich klein fand und auh nur 1cm überm Mind.Maß war.Und meinen 2. der war 59 und der hat beim Aal angeln auf 2 Dendorbena würmer gebissen wo ich den Biss auch nicht sehen konnte , ich habe auch nur beim reinholen den Zander dran gehabt.Daher habe ich da noch keine Erfahrung!
     

Diese Seite empfehlen