1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Potsdamer Havelseen & Seddiner See - aktuelle Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Berlin & Brandenburg" wurde erstellt von GregKeilof, 27. August 2015.

  1. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Hey Leute,
    ab Oktober werde ich für mich das Potsdamer Havelseengebiet (Schwielowsee, Templiner See, Havel, Glindower See) als "neues" Angel-Projekt starten, da wir in der Nähe einen kleinen Bungalow nutzen. Ab nächstem Jahr ist auch ein kleines Boot am Schwielowsee vorhanden.
    Bis dato bin ich in Brandenburg ausschließlich im Spreewald und im OHV-Bereich aktiv (gewesen). Nun rückt also der Seddiner See sowie die oben genannten Gewässer ins Visier. Dafür erhoffe ich mir hier im Forum ggf. ein paar Tipps, wo - oder besser "ob"- es sich lohnen könnte, dort dem Zander, Barsch & Hecht nachzustellen.
    Mir ist selbstverständlich klar, dass ich hier keine konkreten Koordinaten von Spots übermittelt bekomme (ist auch nicht mein Anliegen!). Ich werde mir das Gebiet sowieso längerfristig ansehen, und über trial and error meine eigenen Erfahrungen sammeln. Es ist aber ein ganz schön großes Gebiet...und da wäre es echt klasse, vorab schon mal grob zu erfahren, was gehen könnte, was eher nicht geht, und wo man es gar nicht versuchen braucht. Mit welchem See würdet ihr z. B. starten? Um den Einstieg gewissermaßen zu erleichtern ;-).

    Natürlich habe ich das Forum bereits nach interessanten Hinweisen zu diesem Gebiet durchsucht, bin aber auf wenig aktuelle Berichte gestoßen. Irgendetwas Uraltes ausgraben wollte ich jetzt auch nicht. Von daher würde es mich sehr freuen, wenn sich hier Leute (im Optimalfall mit entprechender Gewässerkenntis) austauschen würden. Auch Treffen in der Zukunft bin ich nicht abgeneigt, wenns denn passt.
    Momentan ist das gesamte Gebiet noch ne Blackbox für mich und ich bin für alle Anregungungen offen. So far....

    Viele Grüße

    Greg
     
  2. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Vorab ich habe dort noch nicht geangelt und war nur einmal ein WE mit der Freundin zum Wellness am Schwielowsee ABER das Wasser dort riecht förmlich nach Zander!
    Auch gemäß Buschfunk ist die Havel und deren Seen ein äußerst produktives Gewässer, wenn wohl auch nicht allzu leicht zu knacken (bei der Wassermenge verständlich).
    Somit kann ich Dir nur zu deinem Bungalow beglück- und Petri Heil wünschen!
     
  3. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Jepp...vielen Dank!
    Ich denke / hoffe natürlich auch, dass da was zu holen ist! Ein Boot mit Echolot ist ja vorhanden, um die Fläche gründlich zu erforschen...jedoch nicht vor April 2016!!!!
    Bis dahin wirds erstmal schwierig, zumal ich die ganze Region noch nicht besonders gut kenne (sprich: wo gibts Uferstellen, Brücken usw.). Im Notfall bleibt nur Google Maps und rein ins Auto...hinfahren.
    Na mal sehen, was noch so kommt...
     
  4. YO-ZURI

    YO-ZURI Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    Werder (Havel)
    Guten Abend,

    Also da muss ich euch leider ein wenig enttäuschen, viel mit Zander ist nichtmehr habe neulich einen erwischt an einer schönen Kante in der Nähe vom Schwielowsee. Die Havel ist leider zu klar für die Zander, dafür ist der Barsch,Hecht und Rapfen da noch ganz gut vertreten. Der Glindower See zB. ist Glasklar und es ist schwierig da mal ein Zander ans Band zu locken aber wenn ist es meist einer über 70cm. :-D Dafür sind da schöne Große Hechte drinne und Barsche waren da auch mal ganz gut.
    Am Seediner See war ich persönlich nicht aber ich kenne da welche die dort öftermal angeln. Der See ist auch sehr klar und es ist relativ guter Besatz an Hecht aber auch alles nur kleine.

    Grüße
     
  5. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Juten Morgen. Erstmal vielen Dank für die erste Einschätzung. Ist das echt so mit der klaren Havel? In der Havel im OHV-Bereich wird zumindest ab und zu noch von Zandern "gemunkelt". Ich selber habe da eher wenig Erfahrung, da ich dort meist am Oberhavelkanal bin. Der ist wiederum an bestimmten Stelle trüb wie Sau...und da läuft der Zander natürlich ab und an.
    Naja ich nehm es mal so hin und hoffe, dass ich noch ein paar gegenteilige Meinungen zu hören bekomme ;-)

    Das gefällt mir schon besser. Beangelst Du die Havel und die angesprochenen Seen nur vom Boot oder auch vom Ufer?

    Hier würde mich mal interessieren, ob der auch nen Zanderbesatz aufzuweisen hat. Habe mal mit nem langjährigen Anwohner gesprochen, der meinte, dass es dort Zander gibt. War aber kein Angler und ich bin mir nicht sicher, ob der vielleicht die Speisekarte des dort ansässigen Fischrestaurants mit dem Fischbestand des Sees verwechselt hat...:???:
     
  6. YO-ZURI

    YO-ZURI Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    Werder (Havel)
    Ja also die ist ziemlich klar. Ich hab aber nicht gesagt das es keine Zander mehr gibt, sind halt nichtmehr so viele.. Sehr vereinzelt.
    Also ich probiere meistens mit Boot rauszukommen, vom Land aus geht's Auch gibt aber wenige schöne Stellen. Im Seediner See gibt es auch Zander aber da der See so klar ist, dass es da schwierig ist die zu Beangeln.
     
  7. eastside

    eastside Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilder Osten
    die havel ist die letzten jahre extrem klar geworden - zum teil sichttiefen von 5-6m.
    dadurch ist der hecht natürlich mehr und mehr in dern vordergrund gerückt - mit zander sieht es ziemlich mau aus!
    das bestätigen auch mehrfach gespräche mit den berufsfischern. gewöhne dich schon mal daran, das die meisten guten spots auch von den fischern "vermient" sind...

    glindower see war schon immer sehr klar. die genannten havelseen sind von der wasserfläche ziemlich groß, würde mich erstmal auf einen see konzentrieren! einfach wird es aber nicht!
     
  8. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    OK, Vielen Dank für die Infos. Waren gestern mal im Seddiner See baden: echt ganz schön klar! Meine Freundin hats gefreut...ich sahs eher skeptisch ;-) Bin mal gespannt, was mich erwartet.
    Viele Grüße
     
  9. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Moin.
    Ja das mit den vermienten Spots hatte ich natürlich befürchtet. Da is keen Kraut gegen gewachsen.
    Ich denke, ich werde mal mit dem Schwielowsee anfangen, da dort ab nächstem Jahr auch wahrscheinlich das Boot liegen wird. Ab und an vielleicht mal nen Abstecher inne Havel. Tja...und wenn da der Zander nicht (bzw. kaum) läuft, werd ichs wohl erstmal Richtung Hecht probieren. Wie ist Deine Erfahrung dort mit (guten) Barschen?

    Viele Grüße
     
  10. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    Ich habe da jetzt nicht so viel Ahnung wie eastside, der wohl oft mit Boot an unseren heimischen Gewässern runschippert aber fangen kann man......
    Ich kenne Leute im näheren Umfeld die regelmäßig ihre Zander fangen auch größere. Das alles setzt natürlich Gewässerkenntniss vorraus und n Echo :lol:
    Vergleichbar mit Zander-Hochburgen ist das aber alles nicht, sowohl von der Größe als auch der Masse wegen. Hecht ist ordentlich drin und lohnt. Habe ich oft als Beifang beim Barsche zuppeln. Deshalb lieber mit Stahl...Ach ja...wenn ich doch nur ein Boot hätte :mrgreen:
     
  11. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Moin. Hört sich ja alles gar nicht so schlecht an. Richtige "Zander-Hochburgen" in der näheren Umgebung kenne ich sowieso irgendwie keine. Werde also natürlich trotz klarem Wasser mal mein Glück versuchen :). Hecht ist aber auch OK und bei mir manchmal auch Zielfisch. Und Barsche? Bis zu welcher Größe kann man dort an guten Stellen rechnen? Frage nur aus Interesse, da z. B. bei dem Spreewaldsee, an dem ich in den letzten Jahren öfter mal war, mit 30-35cm Exemplaren (und das nur sehr sehr selten) Schluss war.

    PS: den Wink mit dem Zaun hab ich schon vernommen;-) Das Boot kommt (wahrscheinlich) nächstes oder (spätestens) übernächstes Frühjahr dorthin. Is aber leider nur ne kleine Nussschale....da wirds zu zweit sehr eng. Aber probieren kann mans sicher mal....
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2015
  12. eastside

    eastside Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilder Osten
    barsche bis 40cm habe ich in der havel schon gefangen, wie so oft, man muss die bande nur finden.
    was die letzten jahre auch immer schwieriger wurde, zumindest die größeren exemplare.
    stahl oder titanspitze wäre ratsam, da immer mal ein hecht einsteigen kann.
     
  13. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Okay...das wollte ich hören. Die 40ger Marke ist für mich schon mal ein richtiger Anreiz, mich auf die Suche zu machen. Bei einem (für mich) neuen Gewässer hau ich mir eigentlich immer erstmal Stahl vor, wenn mit Hechten zu rechnen ist. Wenns bei Dir dort dann dochmal gezielt auf Zander geht, trotzdem mit Stahl/Titan? Bei klarem Wasser bestimmt ne Herausforderung....
     
  14. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Gab's aber mal einige hier.
    Erstaunlich wie schnell sich das geändert hat...aber einseitige Betrachtung Fehl am Platz, denn auch Aal, Gründlinge, Stichlinge etc...alles kaum noch vorhanden.
    Trifft übrigens für's Spreesystem auch zu ;)

    Dafür gibt's Rapfen und Wels...Arten die früher lediglich wirklich große Ausnahmen waren.

    Viel Erfolg und Spass am neuen Wasser ;)
     
  15. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank.
    Ich hoffe, dass ich spätestens im Oktober von ersten eigenen Erfahrungen im Potsdamer Umland berichten kann. Tja...insgesamt ist das schon schade mit den zurüchgehenden Zanderzahlen, wobei die Freude dann umso größer ist, wenns dann doch mal klappt.
    Den Rapfen habe ich bis dato komplett ausgeblendet, da ich zwar meist C&R betreibe, bei einer (für mich) optimalen Fischgröße aber gerne zumindest die Option habe, doch was für die Pfanne mitzunehmen. Das werde ich ggf. nochmal überdenken und mich mit der Technik vertraut machen (bisher habe ich nur gehört: schnell & oberflächennah fischen).

    Über ein bestimmtes "Welsgewässer" im Spreewald haben wir uns ja bereits schon einmal ausgetauscht. Nach wie vor kann ich stolz von insgesamt 0 Zandern und 0 Aalen berichten! Ansonsten kleine und (selten) mittlere Barsche sowie eine Hechtfritte nach der anderen. Ordentliche Rapfen jagen dagegen ohne Ende. Naja.... zumindest gibt es dort ja eine augenscheinliche Theorie, woran das u. A. liegen könnte ;-)

    Viele Grüße
     
  16. mercator_oris

    mercator_oris Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    281
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Potsdam
    Also ganz so mies kann der Bestand der Zander auch nicht sein. Kleine sind jedenfalls massenweise drin und besuchen im Herbst und Winter regelmäßig die guten Barsch-Spots. Was die Größe angeht ist das dann schon eher der Knackpunkt.

    Hechttechnisch geht in den Havelseen wie eastside schon schrieb eine ganze Menge. Da heißt es dann zwar suchen suchen suchen, aber das ist vom Boot durchaus machabr (auch ohne Echo!).

    Wenn du dieses Jahr noch kein Boot hast, dann bietet sich ganz klar mal Caputh an. Das Gemünd beherbergt fast immer ein ordentlichen Barsch, Rapfen schauen dort auch öfter mal vorbei und selbst Zander ziehen da im Herbst durch. Die Baumgartenbrücke ist vom Ufer auch zugänglich und immer 'nen Versuch wert, da lohnt nicht nur die Brücke direkt sonsern auch die nähere Umgebung ;-)
     
  17. GregKeilof

    GregKeilof Gummipapst

    Registriert seit:
    30. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    366
    Ort:
    Berlin
    ^^ klasse.....muchas gracias
    Das ist für meinen Einstieg dort doch schon mal super! Ende September hab ich Urlaub, dann werde ich die Stellen mal genauer unter die Lupe nehmen. Bin schon heiß druff!!
     
  18. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    @mercator...was bedeutet “MASSENWEISE“ in diesem Zusammenhang?
     
  19. Rheinkiesel

    Rheinkiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    DLE
    Wieso sollte es eine Herrausforderung sein, mit Stahlvorfach auf Zander zu fischen? Hier gibts i.d.R. mehr Hechte als Zander, gehts gezielt auf den Z Fisch schalte ich immer Stahl davor. Habe dadurch keine schlechtere Fangzahl, und hier ist das Wasser klar wie im Gebirgsbach..

    Zander schreckt Stahl eogentluch kaum ab, meine Erfahrung.
     
  20. mercator_oris

    mercator_oris Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    281
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Potsdam
    @Meridian: massenweise heißt das man in den Wintermonaten an entsprechenden Stellen in 60 Minuten auch 20 Zander fangen kann, die alle zwischen 25-40 cm groß sind!
     

Diese Seite empfehlen