1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Posenangeln auf Hecht und Zander

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von tstdick, 27. Mai 2014.

  1. tstdick

    tstdick Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. April 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute!
    Als Einsteiger hab ich ne Menge Fragen.
    Da für mich am 1.6. Saisonstart ist, habe ich vor eine Posenrute und eine Spinnrute zu verwenden, da an meinem Vereinsgewässer nur 2 Ruten erlaubt sind.
    Da ich gern Zander und Hecht mit der Posenmontage beangeln möchte, ist meine Frage erstmal was für eine Pose ich verwenden soll?
    Habe in mehreren Videos gesehen, dass an den Zandermontagen eine Pose mit einer Langen Spitze montiert ist.
    Beim Hecht jedoch habe ich schon öfter gesehen, dass hier schwere, dicke Posen verwendet werden.
    Gibts da einen Kompromiss?

    Meine 2. Frage:
    Ich habe 2 Spinnruten, wobei mir die eine jedoch zu schwer ist (Quantum Specialist Pro Tour Spin 3m Wg. 80g glaube ich).
    Diese wollte ich dann als Posenrute einsetzen. Haltet ihr das für eine gute Idee oder sollte eine Posenrute andere Eigenschaften aufbringen?

    Meine 3. Frage:
    Wie sehen eure Montagen aus wenns auf Hecht und Zander geht?

    Wäre froh um einige Rückmeldungen!
    Danke im Vorraus
     
  2. BassAction

    BassAction Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BRB
    Moin,
    Also am besten gibste mal bei YouTube "Matze Koch Posenmontage bzw. Hecht"oder "Matze Koch angelschule".
    Der erklärt alles ausführlich und auch für Anfänger verständlich.

    Für meine Hecht Montage nehme ich eine durchsichtige( wegen scheichwirkung) durchlauf Pose in 16-20gr.Die ich so austariere das der grösste Teil der pose unter Wasser ist.80-100 cm Stahlvorfach unten ran.Jetzt musst du dich entscheiden ob du den Köder auf den Boden legst oder knapp über Boden schweben lässt.Bei schwebenden Ködern und leichtem Wind ist eine Segelpose manchmal von Vorteil.
     
  3. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Zu Frage 1:
    Den Hecht oder Zander interessiert es wenig wie deine Pose aussieht :mrgreen:
    Schlanke Posen werden mMn für Zander eher deshalb genommen, weil er als vorsichtiger gilt und auch die für ihn verwendeten Köderfische / Fetzen kleiner ausfallen als für Hecht. Ich würde eine schlanke nicht allzu große Posen nehmen, damit kommste bei beidem gut hin.

    Zu Frage 2:
    Die Spinnrute kannst du auf jeden Fall für nehmen. Posenruten sind meist länger und laden sich besser auf, aber fürs Erste reicht das allemal. Wahrscheinlich wirst du sogar, sofern du dies nicht ganz speziell ausüben willst, immer gut damit hinkommen.

    Zu Frage 3:

    Die Montage würde ich bei allem immer so einfach wie möglich halten, d.h. Hauptschnur, Laufpose (+ Stopper) oder fest tariert, Wirbel, Vorfach = Fertig!

    Les dir vorher nochmal genau deinen Schein durch! Oft ist es so, dass dort drin steht, 2 Stellruten ODER eine Handangel, aber meist ist nicht beides gleichzeitig gestattet. Kommt aber wie gesagt aufs Gewässer drauf an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2014
  4. tstdick

    tstdick Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. April 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die antworten war schonmal sehr hilfreich!
    Also es sind nur 2 erlaubt. Man könnte sich eine dritte "dazukaufen"
    Also keine Einschränkungen bezüglich Rute.
     

Diese Seite empfehlen