1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Pioner 13 oder Terhi 385 oder was ganz anderes??

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von zeefix, 17. Oktober 2014.

  1. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Leute,

    nachdem ich vor kurzem mein Ruderboot verkauft habe und mir für nächstes Jahr ein langlebiges höherwertiges Ruderboot holen möchte, suche ich natürlich nach ein paar Informationen.

    Bis jetzt habe ich mich auf Messen und per Telefon für die beiden oben genannten Boote begeistern können. Sie machen beide einen sehr guten Eindruck, wobei ich das Pioner 13 noch nicht "live" gesehen habe.

    Der Preis liegt bei dem Terhi 385 um die 2000€ mit Rudern und sehr hochwertigen Dollen. Das Pioner 13 ist für ca. 2800€ zu haben.

    Ich bin meistens alleine unterwegs und manchmal zu zweit, der Fokus liegt aber eher auf dem "alleine" [​IMG]

    Mich würden eure Erfahrungen sehr interessieren und hoffe ihr könnt mir einige gute Tipps geben.

    Grundsätzlich bin ich auch von anderen Vorschlägen nicht abgeneigt, es sollte nur etwas vernüftiges sein. Es sollte lenzbar (Lenzstopfen) sein und verschließbaren Stauraum bieten. Es dient nur als Angelboot auf einem 3,5 km² See, es kommen also noch Rutenhalter dran und es steht das Jahr über im Freien. Maximal Preis liegt bei 3000€, aber lieber weniger....

    Achso, das Boot darf nicht empfindlich sein, es sollte was ab können.....

    Ich hoffe auf viele hilfreiche Antworten


    Viele Grüße
     
  2. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    152
    Ort:
    Berlin
    Googel mal Meagalodon Boote , da gibts etwaige in dieser Größe für etwas weniger... Willst du n Benziner dranbammeln ?
     
  3. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Ne das wird nur als Ruderboot genutzt, alles andere ist bei mir in der Gegend verboten :)

    Danke für den Tipp, ich schau gleich mal nach.
     
  4. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    45
    Hi,

    falls es ein GFK Boot sein sollte kann ich dir die Boote von Crescent empfehlen. Ich hatte 10 Jahre lang ein Crescent 42 und das GFK sah nach 10 Jahren immer noch super aus. ( Das Boot lag von April bis Ende Oktober immer im Wasser ).

    Ansonsten wäre eventuell auch ein Linder Fishing 410 in deinem Budget. Das Boot wiegt nicht einmal 75 kg und wiegt nur die Hälfte von einem Pioner 13

    Gruss Marco
     
  5. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Danke Marco,

    Ein Crescent habe ich mir schon mal angeschaut, ist ein gutes Boot, allerdings würde ich da das Terhi verziehen.

    Beim Linder Fishing stört mich das laute Alu und es sind glaube ich auch keine Staufächer an dem Boot. Ich bevorzuge eben diese beiden Typen, da sie aüßerst robust sind. Ich steige auch nicht jedes mal aus, wenn ich mal an Land anlege ;-)

    Gfk ist da bald mal durch :)
     
  6. Tunfisch

    Tunfisch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Themen:
    20
    Beiträge:
    297
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Segeberg
    Nur zum Rudern würde ich Dir empfehlen, mal das Krailer etwas näher anzusehen.
    Sehr leicht z rudern, sehr stabil.

    Gruß Christan
     
  7. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    45
    Hi,

    ob das Linder 410 er Staufächer hat, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe das 440 er für eine Saison gefahren und das 440er hatte zwei Staufächer.

    Ich bin aber alle meine Boote mit Motor auf der Weser gefahren.

    Gruss Marco

    PS: Ich war bei meinem Crescentboot an der Weser auch nicht immer ganz zimperlich. Das 42 er hat aber auch 160 kg bei 4,20 Länge gewogen. Dagegen ist das Terhi ein Leichtgewicht.
     
  8. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    503
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Tittmoning
    Das Linder 410 hatte früher keine Staufächer, die aktuellen Boote könnten kleine Fächer in der Sitzen haben. Die Kaufentscheidung ausschließlich von Fächern abhängig zu machen, finde ich allerdings ... na ja;-)
    So ein Fach lässt sich ggf. mit wenig Aufwand nachrüsten und du bekommst eine viel breitere Palette an Booten, die in dein Raster passen.
     
  9. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Der Staukasten des terhi ist aber auch nicht sonderlich geräumig. Ich habe das 385 und bin recht zufrieden. Leider ist das Freibord recht knapp bemessen und motorisiert darf es nur bis 6ps werden, was es für die bodden eingeschränkt nutzbar macht.
    Auf deinem see sollte das aber passen. Gibts auch öfter mal bei ebay Kleinanzeigen für n sehr schmalen Taler(hab für meins inklusive ab 600 Mäuse gezahlt :) )
    Mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2014
  10. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Mir geht es auch weniger um die Staufächer, aber wenn ich schon ne Stange Geld hinlegen muss/will, dann sollte so viel wie möglich abgedeckt sein.
    Ich schleppe nie, sondern bin reiner Wurfangler :) d.h. an den Spot hinfahren, werfen...oder eben driften und vertikal fischen.

    Finde ich klasse, dass soviel Hilfsbereite hier sind!! TOP
     
  11. sascha231081

    sascha231081 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Themen:
    7
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    0
    Moin Moin... Schau dir auch mal das " jackpott 375 "an... ist auch ein geiles Boot
     
  12. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu

    Darf ich mal fragen, was du alles in das Staufach rein bringst?

    Des weiteren würde mich noch interessieren wie es mit 2 Personen im Boot aussieht? Ist viel Platz oder wird es sehr eng...

    Noch eins ;)

    Wo hast du dein Echolot befestigt? Ich hatte es in meinem vorigen Boot einlaminiert, das geht beim Terhi aber nicht, wegen dem Schaum...oder liege ich da falsch?

    Vielen Dank nochmal für die Infos und viele Grüße
     
  13. SpinFly

    SpinFly Barsch Simpson

    Registriert seit:
    25. November 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich habe seit einigen Jahren ein Pioner, allerdings das 12er.
    Terhi bin ich auch eine Zeit gefahren.
    Ich finde beide tun sich nicht viel, Pioner liegt etwas stabiler im Wasser. Verdrängt aber auch mehr Wasser und ist etwas lahmer.
    Pioner kannst du bei Löchern nur schweissen lassen, Terhi hat einen eigenen Spachtel mit dem kleinere Löcher repariert werden können.

    Ganz wichtig finde ich aber die Frage was und wie du ans Boot montieren willst/musst.

    Bei Pioner musst du für jede Montage mit Dübeln arbeiten, am besten mit D-Lock Schwingungsdämpfern (werden auch bei Kayaks eingesetzt).
    Heißt halt immer ein Loch ins Boot bohren.
    Bei Terhi kann man mit Blechschrauben arbeiten, auch ohne Dübel, allerdings ist die Haltbarkeit extrem bescheiden....auf Jahre gesehen.
    Ausserdem kannst du beim Terhi 385 keine Kabel für Strom oder Echo verlegen, da ausgeschäumt.
    Bei Pioner geht das theoretisch, ist aber auch fummelig und erfordert wieder Löcher.

    Gleiches gilt wenn man einen Geber fest montieren möchte.

    Wenn du also Umbauten vornehmen willst, Geber einlaminieren oder fest montieren oder Kabel verlegen willst:
    Nimm ein GFK oder Aluboot.

    Falls du das nicht brauchst leisten dir Terhi oder Pioner gute Dienste...für viele Jahre und wartungsfrei.
    Sie sind wirklich extrem robust und benötigen kein Antifouling etc.
    Terhi 385 eben etwas kippeliger, dafür flotter. Pioner stabil aber gemütlich.
     
  14. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Dankeschön für diese ausführliche Info, im Moment bevorzuge ich das Terhi, dich ich es per Hand slippen muss und das pioner mit 150kg schon ne Hausnummer ist.

    Terhi ist auch in der Nähe 200km, und Pioner in Ostfriesland ca. 1000km...

    Von dem her wird es wahrscheinlich das Terhi 385, Echolot kommt per Saugnapf hin und die Rutenhalter schraube ich auf die Holzsitzbank.

    Ins Boot möchte ich eigentlich nichts bohren, wenn ich was festmachen muss, dann werde ich es mit Sikaflex kleben...

    Aber danke nochmal!!

    Hat eigentlich jemand Erfahrung mit Bootshandel Bach (Ebay Kleinanzeigen), kennt jemand diese Boote? Wie sind die so?
     
  15. SpinFly

    SpinFly Barsch Simpson

    Registriert seit:
    25. November 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Auch das spricht dann für Terhi, auf Pioner hält Sikaflex nicht.
     
  16. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Nochmals vielen Dank!! Hilft mir sehr weiter...Freu mich schon auf die nächste Saison :)
     

Diese Seite empfehlen