1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Pimp my ASP-Spinner

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von pw2709, 24. August 2015.

  1. pw2709

    pw2709 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. September 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    vielleicht hat jemand einen Rat, ich wäre für einen Tipp dankbar:

    Ich fische viel mit dem ASP Spinner; dabei tausche ich immer die Schrottdrillinge gegen einen Owner, meist auch eine Nummer größer. Was mich aber stört, ist das Spinnerblatt in silber. Dieses würde ich gerne tauschen, zum Beispiel gegen eines aus Kupfer, habe aber keine Ahnung, welches "Modell" man da nehmen muss? Kann man da einfach die Blätter eines Standardspinner, zB Mepps nehmen? Braucht man da spezielle? Ich habe hier zB den Illex Deracoup liegen, der verliert auch gern mal sein Blatt beim Angeln. Beim Illex steht auf dem Blatt "Jackall 3", aber wenn ich das google, finde ich nichts Sinnvolles.

    Eventuell kann man durch einen Tausch auch das häufige Verheddern des ASP in den Griff bekommen? Der Illex zB verfängt sich lange nicht so oft im eigenen Blatt.....
     
  2. mullet

    mullet Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach am Meer
    Moin,

    Ich fürchte da musst du ein bisschen mit der Form und Größe der Blätter Experimentieren müssen. Laufen werden sicherlich die meisten Blätter, aber die Wirkung wird unterschiedlich sein. Ich habe schon Spinner, Blinker & Spinnerbaits gebaut und mit den Verschiedenen Blattformen, Größen, Gewichten, Achsen, Haken,..... hat man schon sehr viele Möglichkeiten.

    Gibt sicherlich einige Beiträge zum Spinnerbaitbau, da lohnt sich es mal reinzuschauen. Wobei der Aspekt des Auftriebs, durch das Blatt, bei einem Spinjig wie dem ASP, wohl eher eine untergeordnete Rolle spielt.

    Viele Shops haben Spinnerblätter im Sortiment (z.B. hier) und die kosten nicht die Welt. Einige Metallaffine Leute Bauen sich die selber.
    Also ausprobieren und schauen wie er läuft. Mit dem überschüssigen Rest kann man auch z.B auch Softbaits pimpen.

    Brauchbare Sprengringe und kugel-gelagerte Wirbel wirken bei solchen Vorhaben oft wahre Wunder.

    Cheers
     
  3. harry87

    harry87 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Themen:
    30
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    0
    @Mullet: könntest du vlt. mal verschiedene Spinnerblättergrößen über nen Lineal/Zollstock legen, fotografieren und hier reinstellen? Oder gibt es im Netz da bereits ne Übersicht? würde mir sehr helfen.
     
  4. mullet

    mullet Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach am Meer
    Ich bin leider noch die kommenden 2 Wochen unterwegs und könnte das erst im Anschluss machen. Generell kannst du dich aber ganz gut an den Größen der gängigen Spinner (Mepps&co) orientieren.

    ASP, SpinnerJig, Deracoup & co haben meines Wissens ein Colorado Blatt - max. Vibration und dezente Reflektionen
    Die eigentlich fürs Salzwasser entwickelten Spingulf, Ocean Spin,... sind mit Willow Leaf Blades ausgestattet, funktionieren auch genau so gut im klaren Süßwasser weil sie genau das Gegenteil zum Colorado sind: mehr Flash & weniger Druck.
    Das Indiana Blatt ist ein Kompromiss aus beiden und der Auftrieb durch das Blatt ist m.M bei der Köderart fast egal

    Kommt wie bei fast allen Ködern auf das Gewässer an und dann gibts die Teile auch noch Glatt, Gehämmert, Gold, Silber, Kupfer, Kunterbunt,.... feel free
     
  5. Conair76

    Conair76 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    336
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Kriegst du mit einem alternativen Drilling weniger Verhedderer? Ich habe 2 verschiedene Varianten:
    1. Haken hinterm Köder Körper.
    2. Haken durch Sprengring oder Loch im Spinnerblatt.
    Ansonsten finde ich den Köder top.
     
  6. pw2709

    pw2709 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. September 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Nein, die Verhedderer bleiben gleich. Aber da auch Welse den ASP lieben und mir beim Originaldrilling schon häufiger ein Haken abgebrochen ist, der Owner. Der hält. Und ist auch schärfer. Und durch die.Größe ,meine ich, bleiben mehr Fische am Haken. Wobei er natürlich etwas schwerer ist als der Originaldrilling. Auch die Sprengringe habe ich gegen größere und kleinere getauscht, das hat auch nicht wirklich geholfen....
    Und Conair76, danke für den Hinweis; nur wie bringst du den Haken hinter den Körper?? Mit Fluoro?? Einzelhaken oder Drilling? Das interessiert mich, das würde die Fehlbisse vmtl dramatisch reduzieren. Und wenn du den Haken direkt am Blatt befestigst, hemmt das nicht das Spiel?
    So langsam kommen wir der Sache näher!!
     
  7. Revilo62

    Revilo62 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Ich habe auch das gleiche Problem jedoch mit den Spinmaid aus Polen, mir gefallen nicht die silberblanken oder lackierten Blätter
    Der Kollege Schlotterschätt hat mir da weitergeholfen, danke nochmals

    http://www.maro-spinnerbau.de/epages/62219885.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62219885/Products/63810

    links ist eine 9-stellige Art.-Nr., da draufklicken und Du hast die Abmessungen für die Blätter, leider nur in Messing, aber immerhin, Kupfer suche ich auch noch
    Tight Lines aus Berlin
     
  8. Timon

    Timon Belly Burner

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,
    um das Überschlagen des Drillings über den Körper zu verhindern, habe ich die Verbindung zwischen Körper und Sprengring versteift, indem ich das mit feinem Draht umwickelt habe. Beim Werfen habe ich so keine Probleme mehr. Ich weiß allerdings nicht, ob man mehr Fische im Drill verliert oder von außen reißt. Dafür fische ich die ASP-Spinner zu wenig. Über Feedback zu dieser Sache, würde ich mich sehr freuen.
    Petri Heil
    Timon
     

Diese Seite empfehlen