1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Pezon & Michel

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von blueba, 3. Juli 2007.

  1. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    Hallo Ba.

    Ich habe mal ne frage zu den ruten von P&M,

    gibt es oft aussteiger durch die steifigkeit oder kam mir des im laden jetzt nur so vor weil ich normal weichere ruten hatte bis jetzt...

    welche währe für see und fluß ( ruhigere gegend wenig strömung auser wenn hochwasser ist) auf barsch, ab und zu zander als beifang( mein größter an der stelle) 72 cm.

    geangelt werden twister, fin s fish und kopytos in den gewichten 1,75- 14g
    als rolle hab ich ne 1000er stradic mit geflochtener schnur

    Mfg Blue
     
  2. Angelkiste

    Angelkiste Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    33
    Beiträge:
    472
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    LG
    Hey sven,
    hatte mich ne zeitlang auch mal für die stecken interessiert.
    der ossi in AB (schweinheimerstr.) hat die.
    mir gefiel die sinkerjig sehr gut, ist mit ihren 2,1 keineswegs wabbelig oder die specalist lure auch sehr geil(2,4-2,7m mit ca140-165,-) hatte an die sinker jig ne 1000er ran geschraubt, liegt damit gut in der hand
    ein freund von mir fischt die sinker jig ohne probleme bzgl aussteiger, hat keine hechte bei sich und hat als puffer noch 1m monovorfach.
    fische gerad als leichte spassrute noch die passion light spin mit 10-28gr in 2,1 eignet ebenfalls.

    die frage bleibt nur, welche rute dir von p&m vorschwebt, da auch sie untereinander sehr verschieden sein können!??!
    good luck daniel
     
  3. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    hi daniel,

    Ich dachte an die redouttable bass 210 2-7g

    oder

    specialist trout 240 6-12g

    war heute beim ossi hate beide in der hand nur kann ich mich bezüglich der länge nicht entscheiden :) weil gefallen würd mir die bass gut nur kann ich mit der dann auch 14g jig mit kopytos noch werfen ohne schaden anzustellen und bei mittlerer strömung noch angeln? denke mal du kennst die fließeigenschaften hier in seligenstadt vom main....

    Mfg Sven
     
  4. Angelkiste

    Angelkiste Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    33
    Beiträge:
    472
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    LG
    Da warste ja nicht ganz untätig.....
    Meiner Meinung nach sind die von dir genannten Ruten eher was für Softjerks und Wobbler bis 12gr.
    Also zum fischen mit bis zu 14gr köpfen würde ich lieber zur Jigrute greifen.
    Beim werfen lassen die Ruten sich nicht so schnell klein kriegen, doch der Köderkontakt wird enorm drunter leiden, gerade wenn die Strömung noch dazu kommt.
    Benutze die Ruten lieber als Lighttackle zum fischen mit....siehe oben.
    Kannst sicher auch noch kleine Gummis mit leichteren Bleiköpfen vor der Steinpackung oder in ruhigeren Bereichen fischen.

    Wenn du es aber aufs leichte jiggen abgesehen hast, kannste dir ja auch mal die Natural Power jig30/spin25 von Balzer an schauen, optisch geil, straff und leicht.
    Sonst schau dir mal die Passion light spin in 2,1 mit 10-28gr an, hat für den Preis eine gute Verarbeitung und einen schönen Wumms.

    Was ist eigentlich dein Zielfisch für die neue Kombo?
    Für Barsch funzt es bestimmt gut.
    Ich nehme meine Passion eben nur zum Softjerken, Wobbler bis 10cm und kleine Gummis mit max. 10gr im ruhigen Wasser.Klappte bisher sehr gut.
    ;-)
     
  5. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    Wollte die Kombo für Barsch sollte aber nicht gerade nen bruch hinlegen wenn man en Zander drauf geht ( kann oft vorkommen ) ok 14g jigg ist jetzt hoch gesteckt angele normal turbotails in A mit 3-6g jig dann 5 cm kopytos mit 5-7- und hoffe das mit 10g köpfe langen weil die ja klein sind so das ich die 14g nie brauch (hab ja noch ne Balzer 10-25g rute immer dabei dann und meine Skeli mit Multi) desweiteren hab ich auch ab und zu Fin s Fish ( 3,5g kopf) dran ....

    Also denke ich mal werd ich die specialis mir holen die würde passen oder meinste die würde bei nem zander von 70+ aufgeben weil die bei uns keine seltenheit mehr sind und öfters gefangen wurden.

    Mfg Blue
     
  6. Dude52

    Dude52 Belly Burner

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich habe selbst auch die Redouttable Bass in 180, 2-7g. Wegen der grösseren Fische solltest Du dir keine Sorgen machen, das kann die ab. Natürlich ist sie viel zu leicht, um gezielt auf Hecht und Zander damit zu fischen, wenn aber mal einer anbeißt, schafft die das schon!
    Wie schon geschrieben, werden die großen Bleiköpfe das Problem sein. Ich nutze sie u.a auch zum leichten jiggen auf Barsch, 5cm Kopytos mit 7gr Köpfen gehen (im See) gerade noch, mehr sollte es dann aber auch nicht sein!
     
  7. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    ok dann werd ich mir die specialist holen denke ich mal auch wenn se fast 50% teurer ist
     

Diese Seite empfehlen