1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Optimale Zapfen- Steckverbindung ?!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Slickerthanu, 9. März 2012.

  1. Slickerthanu

    Slickerthanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Themen:
    28
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    12
    Hallo zusammen,

    habe mir ne neue Rute geleistet, nun ist mir bei dieser wie auch bei fast allen meinen anderen Ruten aufgefallen, dass die Zapfen- bzw. Steckverbindungen nie 100%ig genau stimmen. Klar macht auch Sinn das beim Zapfen nicht PRESS sitzen sollen... aber was ist noch vertretbar und was nicht? Hier mal ein paar Fotos:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Also ich denke das ist "normal" das noch Luft ist, sitzen tuts fest ... wie schauts bei euch so aus, haben die meissten Verbindungen auch nen fingerbreit LUFT?
     
  2. stefano89

    stefano89 Gummipapst

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    757
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Altenkirchen
    Würde mich mal interessieren, was du sagst, wenn da keine Luft mehr ist und du die Rute nach einem Jahr Nutzung wegschmeißen kannst....
    Bei allen Sachen gibt es Abnutzungserscheinungen genau wie bei den Steckverbindungen von Ruten. Deswegen muss dem vorgebeugt werden und eben mehr Material als nötig verbaut werden, um nach Jahren immernoch die gleiche Funktionalität gewährleisten zu können.
    Ich denke so einfach lässt sich diese Frage beantworten.
    Gruß Steffen
     
  3. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
    Bei meinen Ruten mit Zapfenverbindung siehts ähnlich aus wie bei Dir, kenns aber auch nicht anders. Halten tut das schon teilweise seit Jahren. Ansonsten hat Stefano eh schon alles gesagt, ist einfach Reserve gegen Abnutzung.
     
  4. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Jap, sieht bei meinen überall so aus, bei meiner Greys ists sogar noch mehr!
     
  5. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Die Zapfenverbindung nutzt mit ihrer Lebenszeit ab. Staub und Schmutz sorgen für eine Art Schmirgeleffekt zwischen Zapfen und Hülse.Die Hülse wird demnach immer größer und der Zapfen immer kleiner. Irgendwann kommt der Punkt da passt die konische Verbing "so gut zusammen", dass beide Teile dicht an dicht aneinander liegen.
    Dann gebe ich der Rute bzw. der Zapfenverbindung noch ein Jahr und sie hin!
    Wie schon Stefano gesagt hat, es ist so gewollt!
    Meiner (konstruktiven) Meinung nach muss eine /nach heutigem Stand der Technik) optimal Zapfenverbindung genau so aussehen. Mir fällt aus dem Hut kein Material ein was noch verschleißärmer und genauso leicht und vorallem auch bezahlbar ist.
     
  6. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Das mit dem Verschleiß ist meiner Ansicht nach nicht der Grund, denn bevor man ca. 1-2cm Vollmaterial am Zapfen durch schmirgeln verschleißt, ist die Rute sowieso schon im A...., es sei denn man schmiert die Zapfen vor dem zusammenstecken immer mit Sand ein, und hält die Rute ansonsten sauber! :p

    Vielmehr ist es so, dass durch diese konischen Konstruktionen Fertigungstoleranzen erheblich größer sein können, was widerrum die Herstellungskosten senkt und die Rutenpreise erschwinglich hält!
     
  7. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Wenn mir einer durch Fertigungstoleranzen eine Zapfenverbindung "liefern" würde, bei denen man zwischen beiden Blankteilen 10-15mm Platz hat, ganz ehrlich den würde ich "feuern", denn der hat seinen Job nicht richtig gemacht.

    Dass man durch erhöhte Fertigungstoleranzen den Arbeitsaufwand und die Herstellungskosten senkt, da bin ich einer Meinung mit Dir.
    Dass allerdings dadurch solche hier gezeigten Zapfenverbindungen entstehen sollen, diese Meinung kann ich nicht teilen!

    Was ich damit meine, ich glaube nicht, dass solche Verbidnungen "nur" durch erhöhte Fertigungstoleranzen entstehen sollen.
    Ich denke solche Zapfenverbindungen hat man auch bei sehr teuren Ruten bei denen man bei der Herstellung nicht unbedingt auf das Geld schauen muss.
     
  8. Slickerthanu

    Slickerthanu Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2011
    Themen:
    28
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    12
    Also ich denke auch nicht das dieser "Spielraum" durch Fertigungstoleranzen entsteht. ich habe handgebaute Matchruten für über 500€/Stk da gibt es diese Stellen auch.

    Vllt. Meldet sich mal ein Rutenbauer hier... Wie macht ihr das mit der Verbindung wenn ihr einen Stecken selbst baut? Zwar seh ich seltener Zapfen beim Eigenbau aber ein Plan muss ja stehen bevor die Rute gebaut wird...
     
  9. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    @ Slickerthanu, soweit ich weiss, werden solche Angelrutenblanks so ausgeliefert, sprich die Zapfenverbindung kommt so vom Blankhersteller.
     
  10. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Man kann seine Ruten aber auch, wenn die Wandstärke des Blanks das zulässt,
    nachträglich mit einer Zapfenverbindung versehen.
    Und wenn man an dem Punkt angelangt ist, an dem die Abnutzung
    schon langsam keinen festen Sitz des Zapfens mehr gewährleisten
    kann, könnte man die Teile z.b. auch miteinander verkleben, und sich
    eine Einteilige aus der Rute machen.
     

Diese Seite empfehlen