1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Optimale Länge (casting)

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von berkley, 23. März 2009.

  1. berkley

    berkley Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    0
    moin,
    ich wollte mal hier nachfragen, was ihr denn so für die optimale länger für castingruten (sprich fürs angeln mit kleinen multis) einschätzt.
    klar ist das immer gewässer- und methodenabhängig, aber ein mindest- oder höchtmaß sollte es schon geben, oder?
    1,80m hatte meine bisherige castingrute (hypercast bass) und die kam mir doch recht kurz vor.
    desweiteren würde ich über eine neue casting-combo nachdenken, nur weiß ich nicht genau, wozu ich greifen soll (hatte vorher die viento+hypercast bass). würde mit der rute gerne rigs, kleine (bis 8cm) große gummifische/twister und wobbler führen. hättet ihr da eine rute und rolle parat?
    die abu-multis sind mir ins auge gefallen. welche würde denn auch leichtere köder (wie oben genannt) gut auf weite bringen? und mit welcher rute zusammen?
    mehr als 250€ muss es nicht kosten^^ :oops:
    vielen dank schonmal!
    gruß timo

    (achja, die daiwa viento ist verkauft und die hypercast bass ist mittlerweile nur noch 1,70m lang^^)
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Hi,

    also 1,8 Meter finde ich für kleine Wobbler und Rigs sehr angenehm. Schwerere Sachen auch bis 2,10 Meter, aber das macht bereits weniger Spaß als mit den kürzeren.
    Für deinen Zweck würde ich dir als Rolle die Abu Revo Premier ans Herz legen, die wirft auch kleine Köder recht gut und ist schön leicht. Als Rute eine Garbolino Falco oder auch ne Asio (wenns nicht über das Maximalgewicht geht, kommt auf die Wobbler an...Arnaud DD geht nicht mehr an der Asio).

    Gruß
    Norbert
     
  3. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    @berkley,

    die optimale Rutenlänge ist empfindungsmäßig abhängig von Deiner Körpergröße. 180 cm Rutenlänge sind eine Standardlänge, die i.d.R. das Gros der Angler trifft.
    180 cm Länge empfinde ich als angenehm, wobei meine 160 cm Castingrute in einigen, nicht seltenen Situationen, die bevorzugte Wahl ist.
    Mit 210 cm Rutenlänge kann ich mich nicht anfreunden. Die Wurfgewichte vieler Castingmodelle in 180cm und 210cm des gleichen Herstellers sind identisch. Ich empfehle die Kürzere zu wählen.

    Grüße
    Alex

    edit:

    ich war nicht ganz aufmerksam: ein wenig jerk-casting ist mit in mein statement eingegangen :)
     
  4. berkley

    berkley Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    0
    okay,
    vielen dank für die guten antworten!
    also die premier gefällt mir schonmal gut. die garbolinos an sich auch- wenn sie dann nicht nur einteilig wären...
    die beiden ruten sprechen mich auf jedenfall optisch und auch von den daten her ziemlich an! hab auch schonmal gesucht, jedoch nur einteilige gefunden (ich versuche mich schonmal damit abzufinden, dass mein suchergebnis auch leider stimmen wird^^)
    gibts noch etwas vergleichbares, was evtl. 2-teilig ist?
    wie schauts mit der Garbolino Draken GT-C aus?
    achja und wie würdet ihr die rolle revo stx bewerten?
    gruß timo
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Wenn du es vermeiden kannst, dann bitte keine mehrteiligen. Da leidet die Aktion sehr stark drunter, die casting ruten sind so geil vom Feeling, WEIL sie einteilig sind.

    Die STX ist auch eine gute Rolle, wirft aber nicht so leichte Köder wie die Premier, dafür aber schwerere besser. Außerdem wiegt sie mehr. Ich denke mit der Premier bist du besser dran.
     
  6. berkley

    berkley Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    0
    na dann muss ich mal sehen, wo ich die premier günstig bekomme:D
    nächste frage^^: mono oder geflochtene? (bin ja an sich von geflochtenen sehr überzeugt)
    gruß timo
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Da scheiden sich die Geister, aber für mich darfs nur Geflecht sein, insbesondere beim Gummi angeln. Beim Wobblern mag ichs auch lieber :)
    Hab diverse Japan Monos probiert auf der BC, aber mit keiner war ich zufrieden. Ich hab auf 2 Stück Powerline gelb und auf einer Powerline rot. Auf einer Fireline Crystal (die geht ertaunlich gut, normal mag ich die nicht so, aber auf der BC echt ok).
     
  8. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Hätte da tatsächlich ne klasse Rute für dich! :wink:
    http://barsch-alarm.de/Forums/viewtopic/t=11432.html
    Die Premier wirft wohl diese Gewichte am besten in der Preisklasse unter 200€ - allerdings kommst dann über die angegebene Summe hinaus..
     
  9. berkley

    berkley Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    0
    joa,
    auch keine schlechte rute:)
    finde die garbolinos aber doch etwas ansprechender...
    trotzdem danke!
    gruß timo
     
  10. hurley

    hurley Belly Burner

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Muss mich jetzt auch mal einmischen.

    Vorm Ende der Schonzeit will ich mir auch eine kleine Baitcast-Combo zusammenstellen.

    Im Moment entweder die Asio oder P&M dynamic Cast mit ner Revo Premier.

    Ich wollte eigentlich eine 8lb Power Pro aufspulen. Ist diese geeignet?
     
  11. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    die neue version der dynamic cast gefällt mir hervorragend,
    blos zum gezielten barscheln wäre sie mir zu hart.
    da würde ich mir eher ne draken zulegen.
    die schnur würd ich eher etwas kräftiger wählen.
     
  12. hechtcroissant

    hechtcroissant Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    0
    ich werde mir in kürze wahrscheinlich auch die draken anschaffen ,ich hab bloß nen bisschen sorge,dass 1.60 nen bisschen kurz ist :?
    aber ich denke die ist zum leichten riggen und vielleicht auch zum twitchen
    gut geeignet.


    greetz
     
  13. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    ich kauf mir die auch.
    dann kömma in da isar vom boot auf die barsche mit unseren draken´s peitschen.
    kaufst du dir auch ne premier drauf?
     
  14. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Gerade von der war ich auf der BC nicht begeistert. Welche Stärke hast du?

    Hatte eine 0,08er auf einer aufgepeppten Premier. Damit habe ich Köder unter 5g geworfen, wobei die Schnur oft in die Spule einschnitt. Muss aber auch dazu sagen, dass ich dabei viel herumprobiert habe die Wurfweite bzw -technik auszureizen. Beim gleichmäßigem Werfen ging es.

    Jetzt nutze ich dazu eine Spiderwire Ultracast, mit der ich sehr zufrieden bin.
     
  15. hechtcroissant

    hechtcroissant Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    0

    ne premier hab ich mir schon an land gezogen eine mit abec 7 tuning von mako persönlich :D
    ich werde dann wahrscheinlich entweder fc draufspulen oder ne toray bawo.im moment ist noch ne billig mono drauf.

    @markus:das machen wir auf jeden fall,meinst du wir können damit auch noch kleine hardbaits durch die gegend twitchen oder ist die eher was zum riggen???
    ich glaube mitlerweile ,das die 1.60 bei meiner größe ganz angenehm ist da kann man bestimmt schön kunstvolle würfe mit üben :)
    holst du dir schon auch die ganz leichte oder??
    und wo holst du dir deine köderwahnsinn ham die glaub ich auf lager.


    greetz
     
  16. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    ja ich hol die mir auch auf beim köderwahnsinn.
    die haben aber nur noch eine.
    ich nehm auf jeden fall die ganz leichte, vor allem zum twitchen.
    ich muss den tim auch noch wegen abec 7 ceramics ansprechen.^^
     

Diese Seite empfehlen