1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

OHNE WIRBEL-OHNE KARABINER

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von marnold, 3. August 2006.

  1. marnold

    marnold Keschergehilfe

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo Freunde, mit großem Interresse lese ich zur Zeit alles über das Barschangeln. Meine Frage: wie hält es sich mit der Verdrallung der geflochten Hauptschnur ohne Einsatz von Wirbel-Tönnchen und Karabinern. Durch die Stationärrolle, spätestens aber nach einigen Drills ist doch alles vorbei? Oder? Gruß Marc :?: :?:
     
  2. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    köder, welche um die längsachse rotieren sollten natürlich nicht ohne wirbel gefischt werden, sonst gibts salat.
    wobbler z.b. kannste so an die hauptschnur knoten oder nen kleinen karabiner zwischen schalten, um die köder schneller wechseln zu können.
     
  3. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ich nehm meist garkeine rotierenden köder mehr und somit auch keine wirbel... aber nen snap is schon besser zum schnellen köderwechsel, den befestige ich mit nem no-knot an der hauptschnur ;-)
     
  4. öklo

    öklo Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oberursel
    Kann ich nur zustimmen....
    Bei Twister und Gummi ist nur ein Karabiner von Nöten, ansonsten bei rotierenden Ködern ist ein Karabinerwirbel Pflicht.....
     
  5. Javelin

    Javelin Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Spenge
    @zanderkranker: Was machst Du beim NO-Knot mit dem überstehenden 1cm Schnurende? Das geht mir immer ein wenig auf den Keks. Abschneiden traue ich mich nicht, da ich immer denke, dass sich der NO-Knot dann irgendwie löst?!

    Ansonsten: Bei rotierenden Köder immer nen Wirbel und an das überstehende Schnurende nen Bleischrot gehängt. Das verhindert Schnurdrall zu 99,998 %!

    Javelin
     
  6. cbrr

    cbrr Belly Burner

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    57
    Mach mit dem Ende einen normalen knoten mit der anderen Schnur direkt über dem NoKnot und schneide dann den Rest ab. Dann steht nix mehr über.
     
  7. Gunni77

    Gunni77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    Es gibt anti-drall Plättchen, die kann man vor den Köder oder zwischen Hauptschnur und Vorfach hängen. Beim Hechtangeln mit großen Spinnern klappt das wunderbar, ob das was zum Barschangeln ist, kann ich nicht sagen, da ich nur Gummi und Wobbler benutze.

    Ich finde gerade kein Bild und keinen Link, kann aber nachher ein Foto machen, wenn Bedarf besteht.

    Gruß
     
  8. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    @javelin: das überstehende ende knote ich genauso fest wie auch cbrr und dann abschneiden und fertig ;-)
     
  9. Javelin

    Javelin Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Spenge
    @ cbrr & Zanderkranker: Werde ich gleich mal ausprobieren! Ich danke euch. :D

    Javelin
     

Diese Seite empfehlen