1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Oder bei Hohensaaten

Dieses Thema im Forum "Berlin & Brandenburg" wurde erstellt von baheza, 10. November 2005.

  1. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    Hat jemand tips für ein paar spots in der nähe von hohensaaten?
     
  2. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Baheza

    Die Ecke ist ziemlich überfischt und wird heftig beangelt, weil man gut an den Fluß gelangt. Die Buhnen sind zwar schick aber was ordentliches gefangen habe ich da noch nicht, wenn man mal von paar Bleien und einem kleinen Wels absieht. Einziger hot spot ist da nach Auskunft ortsansässiger Altangler ein Stück (100m) flußabwärts der Brücke in Hohenwutzen. Bei Niedrigwasser kann man, (wenn man bescheid weis!) auf eine Sandbank hinter dem ersten oder zweiten Brückenpfeiler waten und dann sein Glück versuchen. Es gibt da die richtig fetten Teile. Ich würde mich das aber nicht trauen.
    Am Oder-Spree Kanal der in Hohensaaten mündet könnte man vom Boot aus bestimmt ziemlich gut was fangen, weil ein breiter Schilfgürtel vorhanden ist.

    petri
     
  3. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    ich wollt ächste woche vielleicht mal hin,naja mal schauen wa? meinste da geht jetzt von der jahreszeit her was? bin eigentlich eher son stillgewässerangler? komm ich da mit 21gr hin?
     
  4. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Versuch macht kluch. Ich denke es ist noch zu warm aber was weis ich schon...
    21g? Ich nehme mal an Du meinst jig head weight. Das hängt ja dann wohl davon ab wo Du letztlich angelst. im Strom kann das gerade so reichen. im Buhnenkessel ist das vielleicht zuviel.

    petri
     
  5. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    687
    Likes erhalten:
    61
    Ort:
    Spandau
    moins,

    die Oder ist leider auch nicht von der überfischung verschont geblieben.
    mit sehr viel ausdauer kann man dort noch ein paar wenige räuber erwischen, vorausgesetzt man ist gut auf schusters rappen oder eben per radl. :roll:
    20 gramm für die strömung langt dicke, eher etwas leichter weil so sehr tief ist die Oder nicht. mit 10 -14 gr. sollte man eigentlich hinkommen.
     
  6. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    danke esrtmal,falls ihr noch geheimtip habt,her damit, vielleicht hat ja einer von euch lust da nächste woche mal vorbeizuschauen.den genauen tag weiss ich allerdings noch nicht. wie siehts eigentlich bei´schwedt und umgebung aus?
     
  7. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schwedt kannst Du vergessen. Die Kormorane breiten sich im Nationalpark ungestört aus. Die deutsch/polnischen Raubfischer tun ein übriges. Wo vielleicht noch bisschen was geht ist vom Boot aus auf Barsch in der Querfahrt. Die größeren Hechte haben Berliner "Angler" in den letzten Jahren mit viel Technik rausgefangen und auf Berliner Märkten verkauft. Es gibt da auch keine Buhnen oder sowas. Ich bin in Schwedt aufgewachsen und kenn mich da ganz gut aus. Die alten Schwedter Angler haben inzwischen weitgehend andere Gewässer im Visier. Es gibt halt nicht mehr soviele Aale, Zander und Welse wie noch vor 10 oder gar 20 Jahren. Auch die Fischer haben weitab der Oder andere Gewässer gepachtet.
    Was sicher geht ist Blei und Rapfen. Aber wer mag die schon? "Catch and eat it" ist Trumpf.

    petri

    petri
     

Diese Seite empfehlen