1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Oberflächenköder in starker Strömung?

Dieses Thema im Forum "Rapfen & Co." wurde erstellt von Promachos, 3. Mai 2011.

  1. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Hallo zusammen,

    ich fische vom Ufer aus in einem sehr stark strömenden Mainabschnitt und hab beim Rapfenangeln das Problem, dass Köder wie der Sammy oder Water monitor nur über die Oberfläche hüpfen bzw. schlittern (und wahrscheinlich deshalb nicht fangen), weil ich sie im 90° Grad-Winkel zur Strömung einholen muss. Welche Tipps könnt ihr mir geben, um trotzdem einen vernünftigen Führungsstil (z.B. walk the dog) hinzubekommen.

    Gruß Promachos
     
  2. jojo55

    jojo55 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Hi

    Ich mach das immer so indem ich die rute einfach hoch halte
    so das die schnur nicht so dolle auf dem wasser aufliegt

    aber der fehlenden fangerfolg auf oberfläche kann auch damit zusammenhängen das bei dir die Rapfen noch nicht an der oerfläche
    rauben ,denn normalerweise nehmen die auch "schlitternde" Sammys
     
  3. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Servus!
    Kenne das gleiche Problem vom Rhein bei uns! Wie oben schon erwähnt schauen, dass die Schnur "relativ" aus dem Wasser ist oder was ich mache, ich nehme in diesen Abschnitten nen Water Monitor. Denn dieser läuft auch unter der Oberfläche noch sehr verfuehrerisch!
    Aber normal macht das den Rapfen nichts mit dem "Schlittern", was ich jedoch gemerkt habe, dass sie oft nur einen speziellen Köder/ oder auch nur Farbe wollen und den geht es immer herauszufinden!

    MfG Christian
     
  4. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Danke, Leute,

    das ist schon mal hilfreich. Allerdings ist es bei mir so, dass ich eigentlich auf alle Ködertypen (diverse Wobbler, Spöket, durchgeleierte Gufis) fange, nur sobald ich Sammy & Co dranmache, ist's aus mit der Herrlichkeit.
    Außerdem beschreibe ich kein aktuelles Problem (Schonzeit Schied bei uns vom 1.4. bis 30.5.), sondern eines aus dem gesamten letzten Sommer.

    Gruß Promachos
     
  5. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    Gegen die Strömung werfen und mit der Strömung und erhobener Rute führen. Das geht eigentlich sehr gut. 90 Grad Winkel funktionieren Propbaits besser. Oder Popper.
     
  6. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ich angel auch oft auf Rapfen an sehr schnell fließenden Stellen. Ich werfe nen sinkenden 7cm gegen die Strömung und hol ihn dann mit der Strömung und Maximal-Geschwindigkeit ein. Sieht zwar nen bißchen banane aus, aber es funzt
     
  7. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Hallo!

    Zum besseren Verständnis: "gegen die Strömung" heißt "stromauf", oder? Ansonsten könntet ihr den Köder nicht "mit der Strömung" einholen.

    Gruß Promachos
     
  8. doerk

    doerk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wallertheim
    Gegen die Strömung heisst Strom ab.. also gegen die Strömung einholen... :idea:
    Wirft man allerdings gegen die Strömung fischt man mit der Strömung also Strom auf :idea:
     
  9. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ich meine es so:

    Köder den Fluss hinauf werfen und dann herab einholen
     
  10. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Die Rapfen stehen sogar drauf, wenn der Köder über die Oberfläche schlittert. Der 85er WM springt bei starker Strömung aber zu oft komplett raus, deshalb muss dann der 95er eingesetzt werden.
     
  11. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Richtig, Veit,

    du hast mein Problem auf den Punkt gebracht.

    @Doerk

    Ich glaube, es ist genau gegenteilig gemeint, siehe Post von T-Wahn.

    Gruß Promachos
     

Diese Seite empfehlen