1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Noike Seiten 610M Review

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von scorpion1, 23. Oktober 2015.

  1. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Erster Eindruck...
    Das erste was mir sofort aufgefallen ist, das der Blank wirklich sehr sehr filiran ist und auch der gesamte Aufbau der Rute !
    Man hat eher das Gefühl eine ML Rod in den Händen zu halten als eine mit Medium Rating !
    Die Stellschraube des Reelseets ist aus Alu was den Eindruck verstärkt das die Rute wirklich auf lange Haltbarkeit gebaut wurde!
    Bei meinen Destroyer Phase 3 Rods hatte ich bei 2 Ruten das Problem das genau dieser Part überdreht war und sich so
    nicht mehr komplett fest ziehen lies.
    Die Beringung passt perfekt zum Blank.
    Die Rute ist nach den technischen Specs kein Leichtgewicht was in der Praxis absolut nicht auffällt da sie wirklich perfekt ausbalanciert ist.
    Was mir nicht wirklich gefällt ist das Futteral welches man nicht einmal verschliessen kann mh .
    Das ist meckern auf hohem Niveau aber bei einer Rute dieser Preisklasse sollte man doch schon etwas hochwertigeres erwarten können.




    Das erste mal am Wasser....
    wollte ich testen was die Rute an ihrem unteren Limit so mit macht, daher kurzerhand die Alde BFS limited drauf geschnallt
    und ab ans Wasser.
    Hier kahm dann zuerst ein Real Bleak in 8cm mit einem Gewicht von etwa 3gr in Verbindung mit einem 3.5gr Flashy Swimmer in
    den Snap also knapp 7gr.
    Die ließen auch schon eine deutliche Aufladung des Blanks spüren !
    Der Taper ist wirklich absolut klasse und diesen kannte ich bisher so nur von meiner Eiger und Elseil Phase 3 !
    Also auch real wirklich Med-Fast wie von Noike angegeben.
    Als nächste kahm ein Duo Realis Popper mit knapp 9gr in den Snap und diesen feuerte die Seiten wirklich brachial.
    57 Kurbelumdrehungen der Alde BFS sprich etwa 57x80cm sprich 45m mit einem Popper ist wirklich sehr beachtlich.
    Viele schätzen ihre Weiten immer gern sehr großzügig ein und gern mal 10m weiter als es wirklich war.


    Sensitivität
    beim nächsten Trip ans Wasser wollte ich dann herausfinden wie sensibel das Stöckchen dann wirklich ist.
    Da ich vorher schon die Eiger Phase 3, Super Eiger, Phase 3 Elseil und Super Destroyer mein EIgen nennen durfte , denke ich
    das ich mir ein gutes Bild hierrüber erlauben kann.
    Erste Wahl bei diesem Test war das Carolina Rig mit einem 8,8gr Tungstenbullet .
    Rest vom Setup Alde BFS ltd 12lb Cast Away und 0.33er Fc..
    Die Wurfperformance war wie schon oben erwähnt wirklich Spitze und auch mit relativ langem Vorfach ließ sich das ganze dank
    des Med Fast Tapers super werfen, auch wenn der Spot keine großen Wurfbewegungen zuließ.
    Jetzt aber zur Sensitivität hier merkt man das neben der erwähnten Wurfperformance ganz klar das Augenmerk des Entwicklers lag !
    Auf volle Wurfdistanz gaben die Seiten in verbindung mit dem geschliffenem C Rig ein ganz klares Bild über die Strukturen
    unter Wasser und Art der Struktur ob Holz, Steine,schlammiger oder fester Untergund.
    Das wohlgemerkt auf volle Wurfdistanz.
    Wenn ich die Seiten mit der Phase 3 Elseil vergleiche ähnelt sie dieser zwar im Taper sehr stark aber was die Sensitivität
    angeht liegen Welten zwischen beider.
    Auch wenn mir der ein oder andere da ungläubig wiederspricht aber in ihrem Optimum ist die Seiten für mich noch einen
    Ticken sensibler als die Eiger Phase 3. Das ist meine persöhnliche Meinung bzw mein Empfinden.


    Besonderheiten..
    eine große Besonderheit ist das Noike bei der Seiten besonderen Wert darauf gelegt hat eine Rute zu bauen die wirklich
    nur das können soll wofür sie gebaut wurde , auf Zierelemente wurde gänzlich verzichtet wie auch sonst auf alles unnötige.
    Dafür wurden sämtliche Kosten in den Aufbau des Blanks gesteckt.. ein wenig konnte ich herrausfinden zB das allein die Kosten
    für den Blank dort anfangen wo so manche Rute im Gesamtpacket liegt.. man zahlt hier keinen Namen mit.
    Das einzigartige Aufladeverhalten der Seiten wird unter anderem dadurch erreicht das verschiedene Carbonmatten verarbeitet wurden.
    Näher möchte ich darauf jetzt nicht eingehen da es sich hier um ein Review handelt und keine Produktbeschreibung !
    In wie weit sich Noike selbst über Feinheiten Gedanken gemacht hat in Bezug auf die Haltbarkeit der Seiten zeigt sich in der
    Beringung:
    Hier wurde ganz bewusst auf einen Torzite Spitzenring verzichtet da diese Einlagen (zumindest die erste Generation Torzite Spitzenringe Type R)
    in der Praxis wohl häufig aus dem Rahmen
    fallen wenn man den Bait doch mal etwas unachtsam zu hoch einkurbelt.Auch war die scharfe Kante für Verbindungsknoten keine wirkliche Wohltat.
    Mir selbst ist sowas noch nie passiert ich wollte dieses kleine Insiderwissen jedoch wenigstens kurz erwähnen.


    Was für mich die Seiten im Vergleich zur Elseil besser macht ist definitiv die bessere Verarbeitung und Haltbarkeit
    allein schon wegen des Reelseets bzw der Stellschraube.
    Bei einigen X7 Rods hat die Verarbeitungsqualität leider auch stark abgenommen.
    Ich bin nach wie vor sehr großer Fan der Phase 3 und X7 Destroyer aber mir persönlich gefällt ein made in Japan doch deutlich
    besser da es eben doch einen Unterschied macht ob made in Japan oder eben nur die Endkontrolle hier durchgeführt wurde und der Rest von Malaysischen Arbeitern die sonst nur Spielzeug zusammen bauen, ganz plump gesagt.


    Für wen würde ich die Seiten 610M empfehlen..
    Da man mit dem relativ universellen Taper wirklich eine ganze Palette an Baits bedienen kann ist sie der klassische
    Barschallrounder wenn ich sie mal so plump bezeichnen darf.
    Rigs bis 12gr plus Trailer, Skirted Jigs,Chatterbaits und Spinnerbaits bis 3/8Oz, Shallow Runner und medium Diving Cranks
    als auch mittlere Shads und Minnows bis 10cm lassen sich einwandfrei und ohne Kompromisse mit dieser Rod fischen.
    Oft hat man bei der Phase 3 gesagt sie kann vieles aber nichts so richtig gut.. bei der Seiten würde ich sagen sie kann vieles
    und das dann auch richtig gut.
    Bevor ich es vergesse als oberes Limit würde ich persöhnlich 12gr Bullets bzw Jigs in Verbindung mit nicht zu voluminösen
    4Inch Gummis angeben oder 14gr mit 3inch. Das wäre dann aber noch im Optimum.
    Also passt das angegebene Lureweigth wirklich.


    Wenn man die Seiten für Spinnerbaits, Chatterbaits und Cranks einsetzt würde ich sie in Verbindung mit der Stroft LS oder FC fischen,
    wenn man jedoch viel rigged und Jigs fischt definitiv PE !
    Ich hatte sie in Verbindung mit der Stroft LS auch kurz zum jiggen getestet aber das war nicht mein Fall, da sie ebend nicht
    das typische Fast Brett ist..


    Zur Rollenwahl:
    Ich hatte sie sowohl mit der Alde BFS limited als auch mit der Metanium 2013 im Einsatz.
    Beide Rollen machen sich perfekt obwohl ich aufgrund des filigranen Blanks doch eher zu einer 51er Größe tendiere,
    sprich Alde 51 und Alde BFS...


    Fazit
    +Performance beim Werfen (super Aufladung des gesamten Blanks)
    +Performance beim animieren bzw führen (super Sensitivität und Rückstellgeschwindigkeit)
    +Verarbeitung (ALLES made in Japan, nicht wie bei vielen anderen Schmieden lediglich die Endkontrolle in Japan und der Zusammenbau in Malaysia Tahiland usw)
    +Haltbarkeit (Beringung und Reelseet aus den beständigsten Materialien sichern)


    -Das mitgelieferte Futteral ist für eine Rute dieser Preisklasse absolut unterirdisch :)

    Die Rute wurde mir vom Claudio von Lurenatic zum Test zur Verfügung gestellt da sie gern einen unabhängigen Testbericht zur Rute haben wollten.

    DIe 68L Version die bald kommen wird, wird der Eiger definitiv die Krone ablaufen da bin ich mir sicher.
    Vlt lässt sich ja ein kleiner Vergleich beim Meeting in Magdeburg klar machen

    EIN VIDEO ZUR WURFPERFORMANCE FOLGT

    Auf dem einen Bild sieht man was bei der Verwendung von Torzite Spitenringe der ersten Generation oft vorgekommen ist. Aus diesem Grund verzichtet Noike beim Spitzenring auf den Einsatz von Torzite Einlagen
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2015
    Fischersfuchs gefällt das.
  2. PerchNPike

    PerchNPike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    S-H
    Moin,

    wie immer ein qualifizierter und interessanter Beitrag, den man gerne ließt!
    Du hast dir, wie immer, viel Mühe gegeben und ich würde, wenn ich so eine Rod brauchen würde, dank des Reviews definitiv in Betracht ziehen! :)

    Es gibt wie zu sehen nicht viel zu sagen... außer: Super Bericht ! ;)
     
  3. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.156
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    Tief im Westen...
    Danke Scorpion!

    Wenn denn dann mal ne "Spinne" kommen sollte, werde ich mich wohl erbarmen... ;-)
     
  4. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Vielen Dank für Ihre Vorstellung! ;-)
    P.s.
    Bekommt man die Ringeinlage per Hand wieder reingedrückt?
    Bei welcher Art von Belastung ist der Schaden entstanden? Wurf, Hänger,Biss...
     
  5. Dani178

    Dani178 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    350
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    Lippstadt
    Great Job Mate !!! sehr gut geschrieben :wink:
     
  6. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Wahnsinn was man alles über eine Rute schreiben kann. Sowas liege mir nicht, man gut das wir dich hier haben . Ich kann aber deine eindrücke zur Rute bestätigen, sie ist echt empfehlenswert. Ich fische sie in Kombination mit einer 2015er Metanium dc hg und es macht echt Spaß.
    Dein Review liest sich echt gut.
     
  7. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Hat der Herr Noike grad Prototypen aber weisst sicher schon :)


    Danke fürs gute Feedback Jungs
     
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Das ist ein Beispielbild wo die Ringeinlage durch unachtsammes einkurbeln eines Snaps herausgebrochen ist. Kp wie weit sich das wieder rein drücken lässt. Nur ums nochmal richtig zu stellen das ist nicht bei der Seiten passiert ^^ das Bild ist von einer x belibiegen Rod mit Torzite Spitzenring entstanden.

     
  9. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    601
    Ort:
    die Maus...
    Danke für diesen ausgezeichneten Artikel, Scorpion! Hoffentlich habe ich bald mal Gelegenheit, so ein Teil live zu sehen!
     
  10. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Jederzeit
     
  11. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    601
    Ort:
    die Maus...
    Richtig! Ich lauere wie ein Luchs auf sich öffnende Zeitfenster, an denen ich mal rüber fahren könnte. Ist das schöne Ziel schon wieder erfolgversprechend, oder hält die Durststrecke an? Oder, um beim Thread zu bleiben - weitere Seiten - Erfolge? ;-)
     
  12. Angelspass

    Angelspass Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1.551
    Likes erhalten:
    1.305
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Danke für den Bericht!

    André
     
  13. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Super Bericht
     
  14. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Irgendwie ist der Wurm drin, hier und da mal nen Schniepel aber sonst nix. Aber wenn du zeit hast könn wir ruhig mal los.
     
  15. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wo würdet ihr denn das "Angenehme" höchstgewicht einstufen?
     
  16. Hellcommander

    Hellcommander Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    64
    Ort:
    Mordor
    Vielen Dank Scorpion für den Bericht. Ich darf seit Samstag die Seiten mein eigen nennen und war heute mit ihr am Wasser. Super sensibel . Hat einfach Mega Spaß gemacht . Gepaart habe ich die Gute mit einer PX68 und ner Stroft R2.
     
  17. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    hab ich doch geschrieben ? du musst das Review schon richtig lesen ;) genau das angenehme höchstegwicht habe ich beschrieben
     
  18. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Habe ihn sogar 2 mal gelesen muss vorbei geschliddert sein. Lese nochmal, Sorry.
     
  19. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    ich zitiere es für dich nochmal herraus ;)

    "Bevor ich es vergesse als oberes Limit würde ich persöhnlich 12gr Bullets bzw Jigs in Verbindung mit nicht zu voluminösen
    4Inch Gummis angeben oder 14gr mit 3inch. Das wäre dann aber noch im Optimum.
    Also passt das angegebene Lureweigth wirklich"
     
  20. Mike1989

    Mike1989 Master-Caster

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Themen:
    21
    Beiträge:
    580
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke dir, hatte die stelle aber diesmal bewusst mitgelesen.
    Wahrlich edler Stock.
     

Diese Seite empfehlen