1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neuling braucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von manni1000, 28. Februar 2016.

  1. manni1000

    manni1000 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    28. Februar 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo ich bin Neuling auf dem Barsch sektor.
    Habe noch keine Ruten und Rollen, deswegen such ich hier erstmal eine Rute.
    Ich angel vom Boot aus und an kleinen Flüssen in meiner Nähe.
    Da ich hier im Forum schon einige Beiträge gelesen habe brauch ich noch etwas Hilfe.

    Mein Kumpel hatte mir das Twitchen etwas näher erklärt.

    nun sollte meine Rute ca 1,90 oder 2,00 meter haben, und eine Stationärrolle .

    Also Köder würde ich keine Spinner, Blinker, Wobbler und vielleicht Gummifische.

    Nun stellt sich meine Frage ich denke ich brauche 2 Ruten eine für Wobbler und Twitschen und eine Rute für Spinner und Blinker.
    Twitschrute dachte ich bis 25 oder 30 gramm Wurfgewicht, die Blinkerrute bis 20 Wurfgewicht, ist das so Richtig ?

    es kommen auch Hechte und Zander in dem Gewässer vor

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2016
  2. denisherr2

    denisherr2 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Hmmmm also
    Ich würde schon mal separieren zwischen
    Vom Boot aus Angel
    Und Fluss angeln

    Da du mit der kurzen bootrute am Fluss wenig Spaß haben wirst ( zwecks Wurfweite e.t.c)

    Des weiteren wirst du am Fluss bestimmt mit einem wg von 20 eher schlecht hin kommen ( kann mich natürlich frischen ich weiß ja nicht wo du angelst )

    Was soll den der zielfisch sein ??

    Oder suchst du mehr ein allround Paket
    Und was darf es kosten ?
     
  3. nicolasHBZ

    nicolasHBZ Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg, Raum Bergedorf
    Du hast zwar relativ viele Infos gegeben, es fehlen aber noch ein paar entscheidende :mrgreen: An welchem Fluss willst du fischen? Ist es dort schwierig zu werfen aufgrund Bäumen oder Ähnlichem? Wenn ja, kannst du die gleiche fürs Boot und Ufer benutzen - so machs ich jedenfalls. Auch würde ich dir empfehlen, das WG nicht zu hoch anzusetzten. Sonst hast du a) keinen Köderkontakt und b) keinen Spaß. Wenn du also leichte Köder (5 bis 12g) twitchen willst und auch mit Jigs in dieser Größenordnung angelst, würde ich dir auch eine Rute in dem Bereich empfehlen. Bei Crankbaits sieht es allerdings schon anders aus, da muss die Rute etwas kräftiger sein, da diese viel Druck machen.
    TL Nicolas
    PS: Ob Hecht und Zander in deinen Gewässern unterwegs sind, ist relativ egal. Ich hab am Samstag 2 schöne 60er Hechte mit meiner UL-Combo drillen können - hat ziemlichen Spaß gemacht.
     
  4. manni1000

    manni1000 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    28. Februar 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Danke erstmal,
    Der Fluss ist eh ein Flüsschen ca 5 meter Breit, da gibt es viele Bäume und Sträucher.
    Ich habe schon einige Ruten ausgesucht vom Wurfgewicht von 7 bis 28 gramm.
    Nun stellt sich noch die Frage:
    1 wenn ich Köder fische mit ein Wurfgewicht bis ca 15 Gramm und mit 25 gramm muss ich dann mir 2 Ruten kaufen oder geht das auch mit einer, glaube nicht oder?

    2 Nun wie soll dies Rute arbeiten wie soll die Spitze sein weich oder hart , sie soll ja nur für Barsch angeln sein, da der Barsch ein weiches Maul hat möchte ich nicht das sie aufschlitzen.
    Wenn eine harte Spitze und besseren kontrolle beim Köder da besteht die Gefahr des aufschlitzen oder?

    Welech Rute UL, M MH ....?

    Danke
     
  5. man1ac

    man1ac Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    148
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Olching
    Wenn hier der Barsch als klarer Favorit angegeben ist regen wir doch von ~10cm Hardbaits und Softbaits. Selbst wenn der 5m Fluß 10m tief wäre reicht hier ein 10g schon mehr als aus. Wobbler wiegen in dem Bereich selbst als Schwergewichte nur 10-12g.
    Meiner Ansicht nach reicht grade als Einsteiger da defintiv eine Rute, die aber dann eben 1a auf das Gewichtsspektrum abgestimmt ist. Ich hätte hier schon eher dazu tendiert maximal 20g Wurfgewicht anzupeilen. Länge im Bereich 2m, je nachdem wenns eher Boot ist 2,1-2,2m und wenns der Kleine Bach ist eher 1,8-1,9m.

    Bzgl. Rückstellgeschwindigkeit und Aktion der Rüte würde ich mir am Anfang nicht so den Kopf machen, da stellt jeder nachher persönliche Präferenzen fest und fischt das was er für richtig hält.

    Lass dich von den ganzen Infos verrückt machen. 7-28g geht defintiv, empfinde ich aber als zu schwer.
    Was willt du denn für die Rute ausgeben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2016
  6. molle40

    molle40 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    0
    Die ist gut habe sie mir gekauft
    [h=1]WFT Penzill Nano Spin 195, 7-28g[/h]
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2016
  7. manni1000

    manni1000 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    28. Februar 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    100 bis 150 euro für die Rute
    und dann eine
    Shimano Rarenium CI4+ 2500er


    Shimano Biomaster 2500er
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2016
  8. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    23
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Dann guck dir doch mal ne Biomaster Rute an, die passt dann auch perfekt zur Biomaster Rolle...
     

Diese Seite empfehlen