1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neues uber das NKS

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von pieter, 10. März 2005.

  1. pieter

    pieter Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Hallo collegen,
    dienstag waren wir bei der versamlung des NKS um mal nach der stand der dinge zu schauen.
    Als erstes wurd das problem der trommelsucht hervor geholt und es wurde entschlossen um ab oktober nicht mehr tiefer als 10 meter zu angeln was die wettbewerbe angeht.
    Konkret heist dies das es keine wettbewerbe im winter geben wird denn dan stehen die fische einfach tiefer.
    Die daten der austragung von die wettbewerbe werden dan auch von mai bis september sein.
    Weiter kam einen vorschlag um fur jeden gefangen zander 2 zander aus zu zetsen in das wasser wo er gefangen worden ist.
    Auch wurde gefragt um eine erweiterung des teilnehmerfeld und hier haben wir erklärt das wir in die zukunft mit mindestens 7 oder 8 teams teilnehmen werden und das mehrere teams aus Deutschland kommen werden.
    Weiter kann jeder bootsangler sich anmelden um mal einen wettbewerb zu fischen bei das NKS.
    Vielleicht konnen wir auch diejenigen helfen die kein boot haben um teil zu nehmen denn es sind immer boote zu mieten.
    Fur weitere info's uber das NKS verweisen wir nach die seite:
    www.usbaitandtackleshop.com
    Anmeldungen und info's sind uber diese seite zu bekommen.
    Grussen,
    Jan
     
  2. Gummigott

    Gummigott Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    :D :D Darf da jeder nur 10m Schnur auf der Rolle haben oder wie soll das gehen???? :D :D :D :D
     
  3. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    es reciht, wenn im winter keine wettbewerbe ausgetragen werden :) denn selbst wenn die fische im sommer und herbst mal tiefer stehen sollten, haben sie jetzt noch kein problem mit dem druckausgleich. denn sie halten sich nicht konstant auf einer tiefe auf. das ist erst im winter der fall. insofern muss man die schnurlänge nicht auf 10 m begrenzen :-D aber wär ein ganz pfiffiger vorschlag. würde wohl den bau völlig neuer parabolischer ruten nach sich ziehen, wenn man im drill keine schnur geben könnte...
     
  4. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Hamburg
    'Zander stippen' würd' ich sagen... :wink:

    Die Tiefenbegrenzung ist ja doch recht einfach über die Gewässerwahl zu realisieren. Wobei wir letztes Jahr festgestellt haben, dass die Räuber im Winter durchaus gerne flach (bis 5 m) stehen. Selbst wenn die tiefen Löcher direkt um die Ecke liegen. Man muß also nicht immer die tiefsten Stellen beackern, um schöne Fische zu fangen. 8)

    Gruß
    Andreas
     
  5. Damian

    Damian Angellateinschüler

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Korschenbroich
    Man muß nicht, machen tun es aber leider die meisten, weil´s verführt.
    So sind wir Menschen einfach gestrickt.
    Ich werde auch in der NKS starten und finde es gut was Jan versucht durchzusetzen. Sonst hat die C&R-Methode keinen Sinn. Außerdem zählen bei der NKS nur Fische, die aus eigener Kraft abtauchen.
    Zudem fühlt sich ein Biss aus 8 m tiefe viel härter an, als aus 20m! :wink:
     
  6. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wozu verführt? Zum Fangen...?
    Ich hab nichts dagegen zu fangen, wenn ich angeln gehe....


    Thomas

    PS: Der Druckausgleich dürfte relativ vernachlässigenswert sein...Es sei denn, Barbaren halten die Rute in der Hand...

    PPS: Die, die dann nicht abtauchen, sind dann auch kein 'Punkt'....alles klar, habe verstanden.....
     
  7. Damian

    Damian Angellateinschüler

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Korschenbroich

    Thomsen, check doch nochmal die Beiträge VOR mir. Es ging um Trommelsucht!
    Wenn ich angel gehe, hab ich auch nix dagegen Fische zu fangen. Aber ich habe was dafür sie wieder GESUND schwimmen zu lassen.

    Deine PS. Anmerkung kapier ich nicht. Warum sollte es vernachlässigenswert sein???
     
  8. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Damian, ich las das...

    Ich habe schon genügend Zander aus Tiefen zwischen 13 und 16m gefangen (geschleppt)...und keiner war an der Oberfläche 'trommelsüchtig'.

    Soweit eine Beurteilung nur nach äußerem Anschein und Verhalten statthaft ist, befanden sich die Fische in sehr guter Kondition und wurden dementsprechend zurückgesetzt. Sie tauchten sofort putzmunter ab.

    Ich kenne das nur von Rotbarschen, die ich in entsprechend großer Tiefe gefangen habe...da war an ein Zurücksetzen nicht zu denken.


    Prinzipiell kann ich Wettfischen u.ä. Wettbewerben nichts abgewinnen, da halte ich die deutsche Gesetzgebung für wesentlich fortschrittlicher.
    Trommelsucht hängt von Tiefe und vor allem Geschwindigkeit des Hoch'pumpens' ab....ist ziemlich klar, dass das Phänomen bei Wettbewerben auftreten kann: da geht's um Zeit und 'Punkte'...

    Nichts für mich ... und vor allem nichts für Fische.

    Thomas
     
  9. Damian

    Damian Angellateinschüler

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Themen:
    0
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Korschenbroich
    Ah jetzt ja. Jetzt verstehe ich Deine Anspielung vom vorletzten Beitrag.
    Ok, kann Deine Meinung über das Wettkampffischen verstehen, auch wenn Deine Ansichtsweise etwas "Fließbandarbeittechnisches" an sich hat.
    Sinn des ganzen ist nicht Rekorde in Schnuraufziehen zu erzielen, sondern mit einem gesunden Fisch zu punkten (und da wird Dir ein Magensack zwischen den Zähnen wenig bringen), sich mit Vertikalspezialisten zu messen und dabei jede Menge Erfahrung zu sammeln. Eben Sport.
    Dieser Wettbewerb ist sicher nicht jedermanns Sache, aber das steht hier nicht zu Diskussion (es sei denn, Du möchtest darüber schreiben, dann nur zu)
    Ich weiß nicht, ob Du schon vertikal im Winter gefischt hast, (weil Du Dich auf Schleppen beziehst) aber meine Erfahrung sieht da ganz anders aus.
    Ich drille die Zander in ZEITLUPENTEMPO und trotzdem passiert es schon mal hin und wieder, dass ein kleinerer Zander aus NUR 10m Tiefe den Magensack ausspuckt. Es ist richtig, dass ein langsamer Aufstieg das Risiko verringert, es ist aber keine Garantie dafür.
    Deine Erfahrung basiert wahrscheinlich auf das Schleppen in wärmeren Monaten. Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Die Fische haben im wärmeren Wasser weniger Probleme damit, was vielleicht mit dem Stoffwechsel zusammen liegen könnte...
    Um Dein Negativbild noch etwas gerader zu rücken, kann ich Dir versichern, dass ich es versuche, kl. Zander in Tiefen um 14m erst gar nicht hochzupumpen, sondern gebe den Winzlingen die Chance, sich selbst vom Jighaken zu befreien :wink:
     
  10. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Damian,

    den Fließbandvergleich verstehe ich nicht...für solche Aufarbeitung etwaiger Geschehnisse dürften eher Wettkampfangler stehen...

    Zu meiner Erfahrung: stimmt, es war kein echter 'Winter'monat....aber durchaus später im Jahr...schätze (!) die Wassertemperatur ungemessen auf 5-8 Grad Celsius in den entsprechenden Schichten.

    Kleiner Denkanstoß noch: das aktuelle Thema heißt 'Neues über das NKS', nicht 'Neues über die Trommelsucht'.....redundant bleibt eben leider doch redundant.
    Aber: ich hab nichts gegen das Vertikalangeln....interessante Angelart mit sicherlich eigenen Reizen....aber bitte nicht zu Wettkampfbedingungen.


    Thomas
     

Diese Seite empfehlen