1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neue Wallerschnur

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Daweed, 18. Mai 2016.

  1. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Moin,

    bin auf der Suche nach ner neuen Schnur zum Spinnfischen auf Waller. Habe eine Ryobi Arctica 6000 die es zu ebspulen gilt, da mir nach 2 Stunden fischen mit der 560 Slammer der Arm abfällt ;)

    Bin bis dato mit der Sunline Cast Away PE in dünneren Durchmessern sehr zufrieden, für mein Vorhaben habe ich die 70 oder 80 lb Variante ins Auge gefasst. Hat jemand Erfahrungen mit den erwähnten Tragkräften und kann mir ne Empfehlung aussprechen? Soll halt noch ne gewisse Distanz beim werfen ermöglichen und gefischt wird am Rhein!

    Gruss
     
  2. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    Das würde mich auch interessieren, ob sich die Cast-Away für diese Art der Fischerei noch eignet?! Zum Spinnfischen auf Waller fische ich bisher die Klassiker: PP und PPS8S in 0,36 und 0,41 mm. Bisher reichen sie mir vollkommen. Die S8S ist natürlich leiser, aber ob das die Riesensaugschmerlen stört, wage ich zu bezweifeln. Verbessern kann man sich aber immer ... ;-)

    Bzgl. Arm abfallen: Hatte ich Anfangs auch Probleme, zumal ich ne recht schwere Kombi fische (Sportex Team Waller Spin + Blue Arc 855 = 970 Gramm :evil:). Hab dann meine Haltung angepasst. Greife die Rute am Vorgriff und führe sie nah am Körper. Der rechte Unterarm drückt dabei das Griffstück der Rute an den Bauch. Kann man gut bei den Videos vom BlinkerJörg nachvollziehen. Damit komme ich um Welten besser klar.

    Grüße, Stefan

    P.S.: Klar, könnte ich mir ne leichtere Kombo zusammenstellen. Aber noch will ich als Uferangler auf die Reserven der Rute nicht verzichten. Wenn sie es nicht packt, ist es aussichtslos! :-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2016
  3. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Moin,

    habe bis dato auch die PP sowie eine Climax gefischt in ähnlichen Durchmessern wie bei dir. Bei der Sunline finde ich die eingewobenen Monofilfasern sehr interessant da ich viele Steinpackungen, etc. hier habe! Denke auch das die Geräuschkulisse, gerade am Rhein wo durch äussere Einflüsse generell ein hoher Geräuschpegel herrscht, dieser Aspekt ausser Acht gelassen werden kann.

    Würde mich ja als Testobjekt zur Verfügung stellen bzgl. der Sunline aber bin noch etwas unschlüssig ob es die 70 oder 80 lb sein muss , da ne gewisse Distanz an einigen Spots zurück gelegt werden muss.

    Ich fische auch sehr oft 300 Gramm Baits auf Hecht, allerdings finde ich die Haltung bei Spinnings nicht gerade Rücken schonend und deshalb bekomme ich auch solche Probleme mit dem Arm auf Dauer. Die schweren Baits fische ich an ner Caste und da hab ich komischerweise soclhe Probleme gar nicht. Halte die Rute aber auch ähnlich wie von dir beschrieben, das geht schon ganz ok so. Waller fischen ist halt kein Urlaub, da muss man dann durch ;)

    Würde auch niemals auf die Power der Combo verzichten nur um etwas angenehmer zu fischen, das geht im Endeffekt immer auf kosten des Fisches und das darf einfach nicht sein.

    Gruss
     
  4. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    70 oder 80 Ib? Puh, das ist ne gute Frage? Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass Sunline die lineare Stärke angibt und nicht die Knotentragkraft wie amerikanische Hersteller. Dafür ist die lineare Tragkraft real/mit Sicherheit und nicht überzogen, wie bei der deutschen Auslage, angegeben. Daher würde ich zwischen der 60er und 70er wählen. Um die 30 kg Tragkraft ist ja auch in etwa das, was die PP und andere bekannte Spinnschnüre in dem Bereich leisten. Aber wie gesagt, nur meine Meinung ...

    Grüße, Stefan
     
  5. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Also die 70 lb hat um die 31 Kg Tragkraft und die 80 lb um die 36 kg! Die 60 lb liegt bei um die 27 kg wenn cih mcih recht entsinne.


    Ja meines Wissens hast du da vollkommen recht!
     
  6. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Sonst keiner Anregungen bzgl. Waller tauglicher Schnur?
     
  7. BigFishHunterNRW

    BigFishHunterNRW Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    11
    Ich bin ganz zufrieden mit der 8 braid evo in 0,35mm, ich find die Schnur ist echt super vom Abrieb her und lässt sich klasse werfen.

    Die PP und PP8S hatte ich auch schon auf der Wallerspinne, die normale PP ist mir persöhnlich zu laut und PP8S find ich grotten schlecht was den Abrieb betrifft.
     
  8. Belian

    Belian Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    5
  9. Prince of Fishing

    Prince of Fishing Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    25. April 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Dingolfing
    Ich fische seit langen die Jerry Brown Line One Solid in der 50 lbs variante für wurfweiten bis zu 90m. Oder die 65lbs version wenns ein bischen kürzer sein darf schaft aber sicher auch um die 70-80m mit den richtigen Setup. Die Stärke reicht auch völlig aus wenn du haben hier ziemlich extremes turbinenwasser wo die schnur schon ziemlich getestet wurde aber bisher ohne Probleme. Letztes Jahr habe ich um die 50 Welse von 1,3m-1,9m damit gefangen ohne Probleme obwohl bei manchen ziemliche Hindernisse im Wasser waren plus extreme Strömung. Zuvor hatte ich die Stroft R10 drauf von der würde ich aber abraten reißt ziemlich schnell ab, hab da noch einen schönes Gopro vid wo sie mir unter vollspannung abreißt mit einen schönen fisch dran...
    Alles in allen kann ich sagen hatte schon viele Schnüre zum Waller Spinfischen drauf Daiwa 8braid,Daiwa saltiga 12 braid, Power Pro, Balzer edition catfish 50kg, Stroft etc... aber bischer hat mich die Line One am meisten überzeugt.
     
  10. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Super vielen Dank für die Infos, da sind doch schon ein paar Kandidaten dabei die ich so nicht auf dem Schirm hatte! Besten Dank, ich werde testen und dann mal was dazu schreiben !
     
  11. Wurmbademeister

    Wurmbademeister Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. August 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    47
    Ich fische jetzt seit 2 Saisons die
    Daiwa Saltiga 12 Braid multi color in 0.33mm 39.7kg

    Und werde diese Schnur auch weiter fischen. Ich war jetzt zwei Wochen in Südfrankreich beim Wels Spinnfischen und habe keinen einzigen Fisch durch Schnurbruch verloren. Egal wie stark die Strömung oder der Fisch war.

    Und wenn man den Preis mal auf 100 Meter unter rechnet und mit anderen Schnüren vergleicht dann ist der Preis gar nicht so extrem hoch.
     

Diese Seite empfehlen